#11  
Alt 19.11.2017, 12:44
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.893
Standard

Nein, mum of 2, das "Original" aus Breslau habe ich nicht, nur den
"Nachtrag"aus dem evang.KB Wesel.

Der August Hoecke hat zur Zeit der Heirat (14.01.1873) in Breslau an der Freiheitsgasse gewohnt; die Familie hat dann dort auch noch zur Zeit der Geburten der Kinder gewohnt.
Die Freiheitsgasse sollte eigentlich zur Gemeinde Maria Magdalena gehört haben, durchaus möglich, dass man dort auch den "echten" Heirats-Eintrag finden würde. - Ich selbst stehe aber leider mit Breslau und dem Suchen dort absolut auf dem Kriegsfuß bzw. brauche da ganz sicher Hilfe.

Ja, ein "Werkführer" könnte letztlich auch beim Militär gewesen sein, aber das löst leider mein Problem nicht, denn ich suche ja die Taufe von der Ehefrau des Werkführers, und die Dame ist definitiv in Wesel geboren.

Der Johann (-August) Hoecke, also der Werkführer, sollte vor dem 10.09.1908 gestorben sein, das geht aus der Heirats-Urkunde seines jüngsten Sohnes hervor. Der ist garantiert in Breslau gestorben, eine Sterbe-Urkunde habe ich aber auch nicht.

Ich habe eben mal bei den Mormonen-Filmen bezüglich der Militär-Kirchengemeinde Wesel nachgesehen, da sind tatsächlich einige verfilmt und auch online. - Wenn's heute Nachmittag wieder mal regnet, wäre das vielleicht eine sinnvolle Beschäftigung ...

Danke für Dein Mitgefühl! - Ja, notfalls werde ich mich auch mit der "ungetauften Existenz" der beiden Mädels zufriedengeben müssen!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.11.2017, 12:59
Magellan Magellan ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Beiträge: 319
Standard

Hallo Scheuck,

Maria Magdalena soll ja 2018 online kommen.

Für 1860-1879 existiert ein Register der Trauungen. Da werden die Mitarbeiter des Breslauer Staatsarchivs gern für Dich nachsehen und eine Kopie anfertigen.

Viele Grüße
Magellan
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.12.2017, 00:52
gustl gustl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Beiträge: 661
Standard

Hallo Scheuck,
aus meiner Erfahrung fallen mir noch zwei weitere Möglichkeiten ein.
1. Du schreibst, die Familie sei evangelisch-reformiert gewesen. Wenn es an Deinen Orten keine (ich nenne das jetzt mal so) deutsch-reformierte Kirchengemeinde gab, dann versuche es doch einfach mal bei den französisch-reformierten. Ich hatte so einen Fall in Brandenburg an der Havel, wo alles evangelisch-lutherisch war. Nach vergeblicher Suche in allen lutherischen Kirchenbüchern wurde man dann in der französisch-reformierten Gemeinde fündig.
2. Gibt es in der Familie in der Zeit irgendeinen Pfarrer? Wir hatten das auch, dass KInder dann in der Gemeinde des "Familienpfarrers" getauft wurden, man hat sich auch von solchen Familienmitgliedern gerne trauen lassen, was gelegentlich auch zu einiger Verwirrung unserer Forscher geführt hat.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die beiden Mädchen nicht getauft wurden.

Beste Grüße
Cornelia
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.12.2017, 01:44
StefOsi StefOsi ist offline
Deaktivierter Account
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.043
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Der August Hoecke hat zur Zeit der Heirat (14.01.1873) in Breslau an der Freiheitsgasse gewohnt; die Familie hat dann dort auch noch zur Zeit der Geburten der Kinder gewohnt.
Die Freiheitsgasse sollte eigentlich zur Gemeinde Maria Magdalena gehört haben, durchaus möglich, dass man dort auch den "echten" Heirats-Eintrag finden würde.
Falls noch nicht bekannt:
Das Aufgebot zur Höcke-Haasters Heirat findet sich im evg. KB Maria Magdalena am 30.12.1872.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1872_Hoecke_Haasters.jpg (249,2 KB, 43x aufgerufen)

Geändert von StefOsi (19.12.2017 um 01:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.12.2017, 15:39
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.893
Standard

Hallo, gustl und StefOsi!

DANKE dafür, dass Ihr das Thema nochmal aufgegriffen habt

gustl, es geht um Wesel und dort gab es eine evangelisch-reformierte Gemeinde ( = "Mathena"), in der ich auch fündig geworden bin, allerdings für frühere Jahre. "Mathena" endet 1818
Danach gibt es das KB der "evangelischen Kirchengemeide" von 1818-1907, zu dem es ein "offizielles" Tauf-Register gibt, das vom Stadtarchiv erstellt worden ist. Da kommen beide Mädchen nicht vor, und JA, ich glaube auch nicht, dass sie nicht getauft worden sind (denn alle Geschwister sind es).
Die Geschwister habe ich komplett im KATH. KB gefunden, das für "Maria Himmelfahrt" sogar bei FS online einsehbar ist.
TAUFEN gibt es dabei von 1854-1874 ; die Anna und die Charlotte sind aber definitiv vor 1854 geboren.
Das "Loch" bei den kath. Taufen ist wahrscheinlich die Erklärung dafür, dass ich zumindest online nichts gefunden habe; was ja nicht heißt, dass ich in den Originalen im Stadtarchiv Wesel fündig werden könnte, denn die habe ich noch nicht "durch".

Nein, gustl, einen Pfarrer haben wir nicht; "nur" einen späteren Ordensbruder, der aber vom Alter her zu "nichts zu gebrauchen ist".

StefOsi, mal wieder genial! - Vielen, vielen DANK für dieses tolle Weihnachtsgeschenk!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.12.2017, 20:14
Manfred77 Manfred77 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 56
Standard

Die 2 fehlenden Taufen können Todgeburten sein.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.12.2017, 13:39
Benutzerbild von Dorni
Dorni Dorni ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2010
Ort: Brieselang / OT Zeestow
Beiträge: 455
Standard

Mahlzeit Manfred,


...das kann nicht stimmen mit den Todgeburten.

Denn wenn ich den Eingangspost richtig gelesen habe, sind beide Mädels verheiratet gewesen.


Grüße
__________________


Suche nach:
- Dornbusch, Jonas, Schmeckebier, Schoenefeldt, Stoof im Raum Bad Belzig
- Dünkler, Koch, Brinkmann, Sternberg, Beutler im Raum Staßfurt
- Fischer in Dreetz / Prignitz
- Lotosinski, Brennecke, Warnke in der Neumark
- Zarbock in Grünfier / Netzekreis
- Klug, Runge, Küter um Köslin / Pommern
- Wisniowski, Wischniowsky, Kolloch, Warzecha, Kaczmarczyk, Koy in und um Krasiejow / Schlesien
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.12.2017, 14:14
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.893
Standard

Upps, Ihr Lieben

wo ist denn mein Beitrag von gestern geblieben, in dem ich schon gesagt hatte, dass Anna definitiv 1926 in Breslau gestorben ist (Sterbe-Urkunde liegt vor), und die Charlotte zwischen 1906 und 1910 in Köln gestorben sein muss (da habe ich noch keine Urkunde) ?

Sollte ich da im Eifer des Gefechtes "Antworten" nicht angeklickt haben ?

Totgeburten habe ich übrigens in Wesel mehrere in den KBs gefunden.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.12.2017, 16:03
Benutzerbild von mesmerode
mesmerode mesmerode ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2.191
Standard

hallo,
habe auf die Schnelle folgendes gefunden

~ 1.1.1874
August Höcke, Werksführer
Anna geb. Haasters

Anna Caroline * 24.11.1873 Mitt. 12 Uhr

Paten
Karoline Schmidt geb. Dehmel
Carl Frey Drogist
Guido Richter Kaufmann
------------
~ 25.2. 1877
Höcke August Werksführer
Anna geb. Haasters

Gustav Wilhelm Eberhard * 8.2. fr. 7 Uhr
Paten
G. Fischer Kaufmann
Clara Peter Getreidehändler
W. Haasters Schiffer in Wesel Rh.

Uschi
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.12.2017, 16:22
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.893
Standard

Hallo, mesmerode!

Erstens mal tausend DANK für Deine Mühe, zweitens kann ich gerade nicht so ganz folgen

Anna Haasters und August Höcke haben ein Kind = Anna Caroline, das am 24.11.1873 geboren und am 01.01.1874 getauft worden ist ??? "Auch noch" in Breslau? - Bei welcher Kirchengemeinde hast Du denn jene Anna Carolina aufgetan???

DAS ist ja mega-spannend und beantwortet auch die Frage danach, warum es zwischen der Heirat am 14.01.1873 und der Geburt des Fritz Heinrich am 01.07.1875 kein Kind gegeben hat, jedenfalls nach meiner bisherigen Meinung nicht - Diese Anna Carolina ist für mich vollkommen neu und wirft natürlich wieder weitere Fragen auf!

Dann sieht's jetzt so aus:
1. Kind = Anna Carolina; *24.11.1873 in Breslau
2. Kind = Fritz Heinrich; *01.07.1875 in Breslau
3. Kind = Gustav Wilhelm Eberhard; *08.02.1877 in Breslau
4. Kind = August Eberhard; *04.06.1880 in Breslau

Dann muss ich also jetzt der Anna Carolina "nachlaufen" und dem Fritz Heinrich, denn zu dem habe ich bislang so gut wie nichts gefunden (abgesehen von der Geb.-Urkunde). - Ich weiß nur von August Eberhard, dass er offenbar erfolgreich aus Breslau geflohen ist und später mit seiner Familie in Blankenburg/Harz gelebt hat.

Vielen, vielen DANK, diese Anna Carolina kann ich mir jetzt unter den Tannenbaum legen
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:00 Uhr.