Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken > Ancestry-Datenbank
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.05.2018, 20:49
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 144
Standard Familie Richert, Danzig

Ich würde gerne herausfinden, ob Anna Richert sowie ihre Tochter Eva Richert mit einer Käte Richert (siehe Anhang Danzig Adressbuch von 1942?) verwandt sind.

Was bekannt ist:

Käte Richert
Wohnadresse am Fischmeisterweg 2 in Danzig Neufahrwasser. 1942?.
Quelle (Ausschnitt im Anhang):
http://www.danzig.org/en/wp-gallery/...ry-img-id=8055
Beruf: Reichsbahn-Angestellte?



Vielleicht ist der Name falsch geschrieben...
Denn Antonie Elendt (mir bekannte Person) heisst Antonie Elandt. Oder Elendt ist richtig und in der Geburtsurkunde ist Elandt falsch...


Anna und Eva Richert
Eva Richert ist die Tochter der Anna Richert.

31. Dezember 1889:
Geburt Anna Richert. Ort unbekannt, könnte aber Danzig oder Umgebung gewesen sein. Auch keine Infos zu ihren Eltern vorhanden.

2. Dezember 1912:
Geburt Eva Richert in Danzig Langfuhr. Keine näheren Infos vorhanden, zum Beispiel keine Info, ob ihre Mutter Anna verheiratet war oder nicht. Ob sie Geschwister hatte oder nicht.

1. Dezember 1913
Von diesem Datum an ist Eva Richert in Danzig gemeldet.

1. Juni 1932
Geburt eines unehelichen Sohnes der Eva Richert in Danzig-Langfuhr. Katholische Religion.
Eva ist Arbeiterin, wohnhaft Heiligenbrunnerweg 21.

16. November 1932
Bis zu diesem Datum ist Eva Richert in Danzig gemeldet.

17. November 1932
Von diesem Datum an ist Eva Richert in Berlin gemeldet.

31. Januar 1933
In Danzig-Langfuhr unterschreibt Anna Richert eine Einwilligungserklärung. Als Mutter gibt sie ihrer Tochter Eva Richert die Erlaubnis, in Berlin einen Bauhilfsarbeiter zu heiraten.

20. April 1933
Der Polizeipräsident in Berlin bescheinigt Eva Richert zwecks bevorstehender Eheschliessung, das sie nicht verheiratet ist, katholischer Religion und vom 17. November 1932 bis jetzt ununterbrochen in Berlin gelebt hat. Die Bescheinigung wird gebührenfrei ausgestellt, da Eva Richert als mittellos angesehen wird.

16. Mai 1933
Wegen der bevorstehenden Ehe erhalten Eva Richert und ihr zukünftiger Ehemann von der freien Stadt Danzig je ihr Ehefähigkeits-Zeugnis, welches eine Gültigkeit von sechs Monaten nach der Ausstellung besitzt. Es wird festgestellt, dass Eva Richert die Danziger Staatsangehörigkeit besitzt und in Danzig vom 1.12.1913 bis 16.11.1932 als ledig gemeldet war.

29. Mai 1933
Die ledige Arbeiterin Anna Richert lebt in Danzig Langfuhr.

13. Juni 1933
In Berlin heiraten um 81/2 Uhr der Ehemann sowie die Hausangestellte Eva Richert.
Als Zeugen erschienen der Packer Ferdinand Langer, 23 Jahre alt und dessen Ehefrau Elise Langer, 25 Jahre alt.

1933
Geburt eines Sohnes durch Eva in Berlin.

1934
Geburt einer Tochter durch Eva in Berlin.

1936
Geburt einer Tochter durch Eva in Berlin.

1. Februar 1938
Eva's Ehemann adoptiert ihren unehelichen Sohn. Sie sind alle immer noch in Berlin wohnhaft.

1942
Geburt einer Tochter durch Eva in Danzig-Langfuhr.

1943
Geburt einer Tochter durch Eva in Berlin.


Seit den 50er Jahren in Berlin wohnhaft. Wie genau Eva und ihre Familie die Bombenangriffe und dein Einmarsch der Sowjets erlebt hat, ist nicht bekannt.

Bekannt ist, dass das Haus am Fischmeisterweg 2 in Danzig Neufahrwasser in den letzten Kriegstagen total abgebrannt ist.

Wenn man bei Ancestry oder einer anderen solchen Seite Eva Richert bzw. ihre Mutter oder sogar einen potenziellen Vater finden würde, könnte man so vielleicht an Geschwister rankommen.


Auch Adressbücher würden natürlich helfen.




Für Unterstützung wäre ich sehr dankbar.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Richert_Fischmeisterweg2.png (134,6 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.05.2018, 22:59
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Hallo,

Zitat:
2. Dezember 1912:
Geburt Eva Richert in Danzig Langfuhr. Keine näheren Infos vorhanden, zum Beispiel keine Info, ob ihre Mutter Anna verheiratet war oder nicht. Ob sie Geschwister hatte oder nicht. ..
StA. Danzig Langfuhr = Wrzeszcz Geburten 1912
Online bei http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,81799,185

Da steht doch das die Mutter das Dienstmädchen Anna Martha ledig ist und warum sollen bei einem StA.-Geburtseintrag Geschwister genannt sein?

Dienstmädchen Anna Martha RICHERT wohnte demnach 1912 Bahnhoffstraße ? 154 oder Nr. 4

EvA heiratete 1933 in Berlin.

Ob KB aus Danzig Langfuhr = Wrzeszcz von 1912 dort online sind, mußt Du mal schauen.
Dann könnten verwandte Paten gewesen sein.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (22.05.2018 um 23:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.05.2018, 01:14
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Eine Mamsel Martha Anna RICHERT heiratete 1919 in Danzig,
geb. 25. Dezember 1888 in Zuckau, wohnhaft in Ohra ? Lindenstr. 1.

den Fleischer Johannes Albert KRAKOWSKI.

Deren Eltern der verstorbene Weichensteller August RICHERT, zuletzt wohnhaft in Prangenau und die Anna geb. HASE,
wohnhaft in Danzig.

Die Wittwe Anna RICHERT geb. HAASE stirbt 1941 Danzig-Ohra, geb. 1867 in Zuckau Kreis Karthaus.
verheiratet gewesen mit dem Eisenbahnhilsbremser August RICHERT, verst. zuletzt wohnhaft in Prangenau.

Angezeigt durch Helene KRAKOWSKI geb. HOFFMANN.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (23.05.2018 um 01:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.05.2018, 19:20
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 144
Standard

Da hast du ganz schön viel raus gefunden!


Vielen Dank! Hast du alles nur auf dieser polnischen Seite gefunden?


Ich habe dort auch schon Dokumente - durch dieses Forum runtergeladen - mich bisher aber nie näher mit der Bedienung dieser Seite befasst. Das muss ich wohl nachholen.



Dann werde ich mich dort mal umschauen wegen eventueller Kirchen-Infos.





Zitat:
Da steht doch das die Mutter das Dienstmädchen Anna Martha ledig ist
Das kann gut sein, ich habe die Geburtsurkunde bisher nicht gehabt. Ich wusste lediglich Geburtsstadt und das Datum.



Zitat:
und warum sollen bei einem StA.-Geburtseintrag Geschwister genannt sein?
Meine Bemerkung, das das man etwas über die Geschwister rauns finden könnte, war nicht spezifisch auf die Geburtsurkunde bezogen sondern allgemein. Denn wenn man z. B. die Eltern rausfindet und es ev. eine Hochzeit gab, werden dort ab und zu am Rand
die Geburten der Kinder eingetragen. So hätte man die Geschwister raus finden können.



Nochmals ganz herzlichen Dank für die Hilfe.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.05.2018, 19:37
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Hallo,

folgenden Tipp wollte ich Dir noch geben, so es Dir etwas Geld wert ist,
fordere doch die Meldekartei der Anna Martha RICHERT aus Danzig an.

Hast die schon? Da sollte doch stehen, wann und wo sie also das
Dienstmädchcn Anna Martha RICHERT geboren wurde, und wo sie
um 1912-1918, mit Tochter Eva wohnte.

Die Meldekarteien Danzig Stadt bis 1918 werden vermutlich komplett noch lange
nicht online gestellt, jetzt immer noch erst bis FN H = Herhudt online.
und das seit langem.

--> https://szukajwarchiwach.pl/10/14/0/5#tabJednostki

Vielleicht hat das Archiv Danzig auch Meldekarteien nach 1918, weiß ich nicht.

ab hier wäre FN RICHERT in Danzig 1848-1918:
--> https://szukajwarchiwach.pl/10/14/0/...5#tabJednostki

Meine Urgroßmutter war auch Dienstmädchen, aber in Posen Stadt
dort wurde von Ihr eine Meldekartei geführt auch, wenn sie teilweise
keine Hauptmieterin war. Geburtort, Jahr, Tochter und Wohnanschriften standen dabei.

RICHERT ist in Danzig und Umland sehr vebreitet, so
gab en auch noch andere Personen mit Namen Anna Martha RICHERT,
die ancestry gar nicht hat.

Bei Anfrage an das Archiv Gdansk, würde ich das Geburtdatum der Tochter Eva angeben und die Wohnanschrift 1912 in Langfuhr,
da Du über die Mutter ja wohl nichts weiter an Daten hast.


Juergen

Geändert von Juergen (23.05.2018 um 20:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.05.2018, 21:04
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 144
Standard

Hallo Juergen

Absolute spitze!

Das die Meldekarten zum Teil schon online sind bzw. die anderen bestellt werden können.

Super! Danke für den Hinweis! Geld spielt keine Rolle, Preise sind ja nicht teuer.

Ich habe bei der oben von dir verlinkten polnischen Seite jetzt schon drei Einträge gefunden, jedoch zu einer ganz anderen Linie. Und auch bei den Meldekarten habe ich zahlreiche Einträge gefunden. Jetzt fragt sich nur, was bedeutet was, da ich zum Teil Mühe habe mit den Texten. Aber dafür mache ich einen eigenen Beitrag auf.

Trotzdem, schon sehr viel neues in kurzer Zeit gefunden.

Toll.

Vielen vielen Dank!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.08.2018, 13:56
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 144
Standard

Ich habe in Bezug auf Käte Richert und Anna Richert beim Staatsarchiv Danzig nachgefragt wegen der Meldekarten. Man teilte mir mit, dass man im Zeitraum 1912 und 1942 keine Meldekarten habe und dass ich online nachschauen könne. Der Online-Bestand sei jedoch lückenhaft.

Hier wurde mir jedoch gesagt, dass noch nicht alle Familiennamen online abrufbar sind. Ist diese Info beim Staatsarchiv Danzig nicht vorhanden? Oder sollte ich nochmals nachfragen mit dem Hinweis, dass die Familiennamen Richert noch nicht online sind?



Trotzdem habe ich jetzt noch MyHeritage für mich entdeckt.

Von Anna Richert weiss ich, dass sie am 31. Dezember 1889 geboren wurde, jedoch ohne eine Geburtsurkunde oder Ähnliches zu besitzen. Ich weiss, dass sie im Dezember 1912 in Danzig Langfuhr eine Tochter namens Eva in die Welt setzte. Anna ist bei der Geburt ihrer Tochter ledig und von Beruf Dienstmädchen. Und dass der zweite Vorname von Anna Martha lautet. Also Anna Martha Richert.

Bei MyHeritage habe ich – nur in Textform – folgenden Eintrag gefunden:

In Deutschland, Geburten und Taufen, 1558 bis 1898
Anna Martha Richert
Weiblich
Kleinkindtaufe: 12. Januar 1890 in Katholische Kirche Oxhöft, Westpreußen, Preußen, Germany
Wohnsitz: Oxhöft, Westpreußen, Preußen, Germany
Vater: Franciscus Richert
Mutter: Eva Czappa
Satznummer des Indexierungsprojektes: I03599-5
Ursprungssystem: Germany-EASy
GS-Filmnummer: 530231

Der Ort Oxhöft heisst heute Oksywja bzw. Gdynia Oksywie und befindet sich zwischen Rumia (Rahmel) und Danzig. Auch Oliwa und Zoppot und Langfuhr befinden sich alle dort.

Der Ort könnte stimmen. Auch das Datum der Taufe, ein paar Tage nach der Geburt am 31. Dezember, könnte stimmen.

Fragt sich nur, wo ich den Taufeintrag einsehen kann bzw. ob im Staatsarchiv Danzig die Geburtsurkunde von Oxhöft bestellt werden kann oder nicht.

Selbst dann habe ich keinen Beweis, dass es sich dabei wirklich um dieselbe Anna Martha Richert handelt, könnte eine andere Frau sein mit demselben Namen.

Ohne die Meldekarte ist das wirklich schwierig den Zusammenhang aufzubauen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.08.2018, 14:23
bcfrank bcfrank ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 502
Standard

Hi,
in der Heimatortskartei immerhin eine Karte, aber ohne weitere Informationen:
https://www.familysearch.org/ark:/61...9M-CS53-H3DT-H
Viele Grüße
bcfrank
__________________
SUCHE: Langfeld im Raum Döbeln/Grimma/Oschatz; Syrotzki in und um Danzig; meinen Großvater (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=111579) und dessen Vater, Mathematik-Lehrer/Professor Ludwig Frank, Berlin (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=109514)

BIETE: Auskunft aus KB Münsterberg u. Hertwigswalde i. Schl., Mattern b. Danzig



Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.08.2018, 16:33
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Hallo Ilja,

komische Antwort vom Archiv Danzig bezüglich den online noch fehlenden FN RICHERT ua.
Vielleicht haben sie auch gesucht, und Deine RICHERT waren nicht dabei.

Kath. KB von Oxhöft sind nicht online aber StA. Register.
Dort ist die Anna Martha RICHERT geb. ca. Dezember 1889 Januar 1890 nicht vorhanden.

Scheinbar in diesen Jahren gar kein RICHERT laut PTG Pommern.

Zitat:
Von Anna Richert weiss ich, dass sie am 31. Dezember 1889 geboren wurde, jedoch ohne eine Geburtsurkunde oder Ähnliches zu besitzen.
Dagegen in StA. Klein Katz: Akt: 3. Januar 1890
geb. 31.Dezember 1889; Kind: Anna RICHERT; Vater: Franz Richert (Arbeiter) Mutter Eva Czapp (ohne a)
wohnhaft zu Hochredlau.

Kann man leider nicht sagen, ob das Deine ist, Geburtsdatum 31. Dezember 1889 stimmt aber

Hochredlau gehörte katholisch zur Kirche Oxhöft.
--> http://www.kartenmeister.com/preview...sp?CitNum=6835

online aber ohne Randvermerk, sie hieß aber laut StA. nur Anna.
--> GenBaza / AP_Gdansk / Wielki Kack_2118 / 0047_1890_ur / _10_2118_0_47_0003.jpg

Die Ehelute Franz RICHERT und Eva geb. CZAPP lebten später in oder bei Oliva, denn 1896
wird ein Sohn Felix Paul RICHERT in Oliva standesamtlich registriert.
wohnhaft in Oliva Schwabenthal.

nach Anmeldung Scan: --> http://metryki.genbaza.pl/genbaza,detail,75555,59

Quelle: http://www.ptg.gda.pl/index.php/cert...istB/?pageID=5

Gross Katz 1888 2118/41 10_2118_0_41_0038 70 Marie Franziska; Franz Richert - Eva Czapp
Gross Katz 1890 2118/47 10_2118_0_47_0003 2 Anna; Franz Richert - Eva Czapp
Gross Katz 1891 2118/50 10_2118_0_50_0048 93 Johannes Joseph; Franz Richert - Eva Czapp
Oliva 1896 1614/67 10_1614_0_67_0058 112 Felix Paul; Franz Richert - Eva Czapp
Soppot - USC 1897 2090/70 10_2090_0_70_0122 240 Mathilde Auguste; Franz Richert - Eva Czapp
Soppot - USC 1899 2090/76 10_2090_0_76_0044 85 Paul Albert; Franz Richert - Eva Czapp.
__________________________________________________ ____________________________
Heirat: RICHERT oo CZAPP
Oliva 1887 1614/41 10_1614_0_41_002110_1614_0_41_0022 19; Franz Richert oo Eva Rosalie Czapp
Danzig - Oliva (Gdańsk - Oliwa) 1887 058578 59; Franz Richert oo Eva Czapp

Franz RICHERT geb. 30. Mai 1863 in Zalensee Kreis Karthaus, katholisch, wohnhaft in Matern Kreis Danziger Höhe.
Eltern: Arbeiter Joseph RICHERT und Marianne geb. SYMANSKI, wohnhaft in Matern.
Der Bräutigam Unterschreibt mit Zeichen, da Schreibunkunde.

Juergen

Geändert von Juergen (23.08.2018 um 17:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.08.2018, 22:24
Ilja_CH Ilja_CH ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2016
Beiträge: 144
Standard

Franciscus Richert = Franz Richert
Eva Czappa = Eva Czapp

Und Hochredlau als Teil der katholischen Kirche Oxhöft, alles stimmt!!

Mein Gott, das ist der Wahnsinn. Jürgen, vielen Dank dafür!

Der Taufeintrag von MyHeritage hat demnach doch geholfen.

Es wäre ein grosser Zufall, falls Anna Richert – Mutter der Eva – nicht dieselbe wäre. Vor allem wegen dem identischen Geburtsdatum und der Ort kann durchaus in Frage kommen. Ausserdem heisst Anna Richert’s Mutter Eva. Und Anna hat ihre Tochter auch Eva genannt. Zu viele Zufälle meiner Meinung nach.

Ich danke dir so sehr!

Ich habe dem Staatarchiv Danzig zurückgeschrieben mit dem direkten Link und Screenshot zu den online verfügbaren Meldekarten und gesagt, dass diese gar nicht online seien. Ich habe sie gebeten, nochmals nachzuschauen ob die Meldekarten für die die gesuchten Richert’s verfügbar sind für die online angegebenen Jahre.

Ich plane für im Mai einen Besuch in Berlin und Danzig sowie Umgebung. Im schlimmsten Falle frage ich vor Ort nach

Vielen, vielen Dank!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
danzig , neufahrwasser , richert

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.