#1  
Alt 13.07.2009, 17:34
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 379
Standard ZiStReg. 1814 Seehausen/Börde

Moin Mitsuchende,

ich habe mal eine teils ungewöhnliche Frage und zwar suche ich einen Heiratsantrag aus dem Zivilstandsregister Seehausen/Börde 1814. Es handelt sich um die Eheschließung Andreas Koch (* um 1777 in unbekannt, + 1834 in Seehausen) und Friederike Knust (alles unbekannt).
Mein Problem: Das gesuchte Buch befindet sich nicht in der Pfarrstelle, auch wurde es nicht verfilmt. Allein im Kirchenbuch, welches 1813 endet, wird seine Existenz vermerkt und ein Eheschließungsregister für 1814 angeführt. (Das darauffolgende KB beginnt erst 1815.)
Wielange das ZSR schon "verschollen" ist - ob sieben oder 70 Jahre -, kann keiner sagen.
Vielleicht aber hatte ja jemand vor vielen Jahren einen Zugriff auf dieses Buch und hat sich etwas herausgeschrieben.

Gruß,

Schlupp.

PS: Wie kann man noch zu den Namen der Eltern des Brautpaares kommen? Habt ihr rgendwelche Ideen?
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.07.2009, 22:52
Altmärker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

das Kirchenbuchduplikat 1808-1874 für Seehausen/Kr. Wanzleben gibt es bei den Mormonen, darin enthalten 1808-1813/14 die jeweiligen ZSREG.
Ansonsten sind diese Register auch im Staatsarchiv Magdeburg. Einfach direkt dort nachfragen.

Altmärker
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.07.2009, 19:14
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 379
Standard

Hallo Altmärker,

ich kenne sowohl Verfilmungen in MD (Konsistorium) als auch die Originale im Pfarramt Seehausen (damals Kr. Wanzleben). Wie ich schon schrieb, endet das KB 1813, das darauffolgende fängt 1815 an. Wir haben an beiden Orten mit mehreren Personen ob dieser Sache gerätselt. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß es eine Version "1808-1874" gibt, werde aber morgen mal mit dem Landeshauptarchiv (Staatsarchiv) telefonieren. Falls die keinen richtigen Überblick haben: Kannst du mir sagen ob es direkt in Magdeburg liegt/ liegen soll oder in einer der Zweigstellen (Wernigerode etc.)?

Gruß vom Schlupp.
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.07.2009, 20:54
Altmärker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Schlupp,

jetzt wo du es sagst, habe ich nochmal genau nachgeschaut. Die Mormonen haben 4 Filme des KB-Duplikats 1808-1874. Auf dem 1. Film befinden sich ~ oo + 1808-1812 und ~ oo + 1815-1823. Bei 1808-1812 dürfte es sich ganz sicher um die ZSRG handeln, warum dann eine Lücke folgt, keine Ahnung. Laut Mormonen wurden diese Filme im Staatsarchiv Magdeburg 1983 aufgenommen. In der Hegelstraße in Magdeburg sind diese Filme einsehbar. Allerdings hätte ich auch bei einigen KB gewußt wo sich die Originale der ZSRG befinden. Laut Kirchenarchiv Salzwedel bei den Pfarrämtern, zumindest in 2 Fällen hat sich dieses nicht bestätigt.
Auch erscheint es mir seltsam, das einige ZSRG von niedersächsischen Gemeinden 1983 verfilmt wurden, demnach dürften sich diese Originale nicht bei den Pfarrämtern befunden haben.
Vielleicht lohnt Deinerseits ein Besuch im Kirchenarchiv in Magdeburg, in der Liste der verfilmten KB von Seehausen/Börde könnte es ja vielleicht einen Hinweis geben.
Zum Namen KNUST hätte ich vielleicht noch eine Ecke in der Altmark, wenn denn dieser Name in der Börde eher selten ist.

Altmärker
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.10.2012, 20:15
silberpunze silberpunze ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 51
Standard

Hallo ich suche zwei Goldschmiede aus Seehausen,

sie müssen um 1815 aktiv gewesen sein.

einer hat die die Initialen
MCT der andere (wohl der Sohn) hat IMT

kann mir da jemand helfen? Ich arbeite an einem
Nachschlagewerk über die Gold- und Silberschmiede in Deutschland.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.04.2015, 16:12
silberpunze silberpunze ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 51
Standard

Zitat:
Zitat von silberpunze Beitrag anzeigen
Hallo ich suche zwei Goldschmiede aus Seehausen,

sie müssen um 1815 aktiv gewesen sein.

einer hat die die Initialen
MCT der andere (wohl der Sohn) hat IMT

kann mir da jemand helfen? Ich arbeite an einem
Nachschlagewerk über die Gold- und Silberschmiede in Deutschland.
Das Thema hat sich erledigt,
ich konnte die Marken IMT bzw. MIT, AFG und ICL jeweils zuordnen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.