#1  
Alt 29.11.2015, 11:20
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 645
Standard Konditorei „Hinsche“ in Berlin

Sehr geehrte Berlin-Experten,

ich recherchiere derzeit in Richtung einer Konditorei in Berlin, welche von einer Familie „Hinsche“ betrieben wurde. Leider ist mein Wissen diesbezüglich höchst unzulänglich – mir ist nicht bekannt, wann diese „Conditorei Hinsche“ gegründet wurde. Ich vermute zwischen 1900 und 1919.

Im Internet fand ich folgendes Photo:

http://static.akpool.de/images/cards/109/1094587.jpg

Dort ist eine Conditorei Hinsche zu erkennen. Vielleicht Anfang der 1960er Jahre. Mich würde nun interessieren, ob das Photo wirklich in Berlin aufgenommen ist. Möglicherweise kann das hier jemand bestätigen oder widerlegen und vielleicht weiß jemand mehr, über die Geschichte und genauen Ort der Konditorei oder über jene Familie?

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.11.2015, 11:44
russenmaedchen russenmaedchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 1.353
Standard

Hallo Mr. Black,
ein Ansatz wären die Adressbücher von Berlin.
Im Jahr 1910 finde ich einen Paul Hinsche, Konditor, SW 68 (Kreuzberg),
Friedrichstraße 212
__________________
Viele Grüße
russenmädchen






Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2015, 11:58
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 645
Standard

Hallo Russenmädchen,

vielen Dank für Deine Mühe, insbesondere für den Tip bezüglich der Adressbücher. Die Straße war mir bisher unbekannt; aber (Richard) Paul Hinsche ist korrekt. Vielleicht kann ich das Gründungsdatum weiter eingrenzen.

Viele Grüße,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.11.2015, 12:24
Benutzerbild von Pitti1969
Pitti1969 Pitti1969 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 447
Standard

Hallo aus Berlin,
mein erster Eindruck war, daß das kein Foto aus Berlin ist. Wenn man die Adresse des Konditors Hinsche aus 1910 vergleicht mit der Friedrichstraße 212 heute (sollte seine Konditorei auch an dieser Adresse gewesen sein) - mal ganz davon abgesehen, daß dort heute fast nur neu gebaute Häuser stehen - kann dieses Foto für meine Begriffe nicht aus Berlin aus. Fachwerkhäuser in Berlin Mitte kann ich mir nicht vorstellen und habe ich auf alten Postkarten auch noch nicht gesehen.

Ich würde eher auf eine Kleinstadt weiter südlich in Deutschland tippen.
__________________
Viele Grüße aus der Hauptstadt
Pitti

„Wer mich beleidigt, entscheide ich.“ (Klaus Kinski)

Familienforschung im Ermland, Westpreußen, Pommern, Raum Insterburg, Elbing und Berlin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.11.2015, 12:44
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.071
Standard

Moin,

da muss ich Pitti(platsch) mal zustimmen. Das Fachwerkhaus (Schankwirtschaft Gambrius) sieht mehr wirklich mehr nach Thüringen ect. aus. Dummerweise gab/gibt es unzählige "Gambrius"-Wirtschaften, aber mal zur Verdeutlichung des Baustils hier ein Foto einer Schankwirtschaft Gambrius aus Ronneberg/Kreis Gera:
http://www.ebay.at/itm/Ak-Ronneburg-...cAAOSwnipWUBrT
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.11.2015, 12:46
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 645
Standard

Hallo Pitti,

merci für Deine Einschätzung. Ich ging nach dem Fund des Bildes zuerst davon aus, daß eine „Conditorei Hinsche“ nicht allzu häufig vorkam; auch fand ich ein Café Gambrinus in Berlin. Wenn auch Berlin nicht mein Fachgebiet ist, irritiert mich das Fachwerkhaus ebenso und ich pflichte Dir gerne bei – in eine süddeutsche Kleinstadt scheint das eher zu passen.

Viele Grüße,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.11.2015, 12:49
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 645
Standard

Hallo StefOsi,

auch Dir meinen verbindlichsten Dank für Deine Einschätzung. Ich werde also das Bild in dem Kontext getrost ignorieren dürfen.

Viele Grüße,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.11.2015, 12:50
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.071
Standard

Ok,

das Foto ist aus Bad Kissingen: http://www.arkivi-bildagentur.de/articles/a661924
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.11.2015, 13:06
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.071
Standard

Ansonsten gibt es bei Ancestry die Heiratsurkunde von Richard Paul Hinsche.

Name: Richard Paul Hinsche
Gender: männlich
Birth Date: 11 Dez 1872, Radegast, Kreis Köthen
Age: 25
Marriage Date: 1 Dez 1898
Spouse: Julia Margarethe Haupt

Damals wohnhaft in der Friedrichstraße 212.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.11.2015, 13:22
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 645
Standard

Ich habe gestern intensiv diesbezüglich gesucht, aber daß das Bild in Bad Kissingen aufgenommen wurde, ist mir entgangen.

Der Eintrag in Ancestry ist mir bekannt, Julia Margarethe Haupt entstammt einen Seitenzweig meiner Familie und heiratete in Berlin - wie so viele, deren Heimat eigentlich woanders war.

Erneut meinen Dank.

Viele Grüße,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.