#1  
Alt 04.02.2018, 13:01
Flucs Flucs ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2018
Beiträge: 3
Standard Falscher Eintrag im Geburtenregister

Hallo liebe Gemeinschaft,

ich bin auf der Suche nach dem Bruder meines Großvaters sein Name ist Gerhard Fritz Bronisch.
Bekannt ist nur das er Berufsoldat in der Wehrmacht war. Ich besitze weder Fotos noch Feldpostnummer etc. von ihm.

Ich habe mir einen Auszug aus dem Geburtenregister schicken lassen aus dem ich sein Geburtsdatum 03.08.1915 entnehmen konnte. Daraufhin habe ich eine Anfrage an die WASt gestellt und warte nun ab.

Meine eigentliche Frage betrifft den Eintrag über seinen Tod auf der Erkunde.
Mein Nachfragen bei dem zuständigen Archiv in Bad Godesberg ergab aber das unter dieser Urkundennummer eine Frau Braun verstorben ist und nicht wie angenommen mein Uronkel.

Die 7.Panzerdivision unter der mein Uronkel gedient hat wurde im Februar 1941 nach Bad Godesberg verlegt.

Ich habe ein Bild angehängt worauf dieser Eintrag zu sehen ist.

Was bedeutet das große H und am Ende die 7./9. ?
Wurden zu dieser Zeit häufig falsche Eintragungen ins Geburtenregister gemacht?

Da es sich um eine beglaubigten Auszug handelt, habe ich das Recht diese Urkunde anzufordern obwohl es sich nicht um die Person handelt nach der eigentlich gesucht wurde?


Schon mal vielen Dank für Hilfe und einen schönen Sonntag!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Scan_20180203_151135.jpg (161,0 KB, 62x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.02.2018, 15:58
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.461
Standard

Hallo,

H = Hinweis

Ich lese:
gef.(allen) 158/1942 Bad Godesberg 7./9.

Ich hätte ja vermutet, daß er am 7. Sept. 1942 in Bad Godesberg gefallen ist, was unter dem Registereintrag Nr. 158 des Jahres dokumentiert wurde.

Hat das Archiv in Bad Godesberg nur unter der Registernummer gesucht oder auch unter Name oder Datum 7. Sept. ?
Normalerweise gab es da schon Namensregister.

Nur, weil die Registernummer auf einer beglaubigten Urkunde steht, heißt das nicht, daß Du das Recht auf die zugehörige Urkunde hast. Auch Beamte konnten sich verschreiben. Da wird schon nochmal an Hand des Eintrages geprüft, ob man Dir die Urkunde geben darf.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.02.2018, 18:44
Flucs Flucs ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.02.2018
Beiträge: 3
Standard

Hallo Christine,

vielen Dank für die fixe Antwort.
Jetz bin ich was die Begrifflichkeiten angeht wieder etwas schlauer.

Hatte heute nochmals ein Telefonat mit dem Archiv Bad Godesberg.
Die Beamtin sagte sie hat bereits im Namensregister gesucht aber nichts gefunden.
Ich werde das jetzt nochmal auf dem offiziellen Weg probieren und eine Anfrage dorthin senden.


Gruß Denis
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.