#11  
Alt 08.02.2018, 21:46
kylix kylix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 336
Standard

Vielen Dank für die Suche und die wertvollen Informationen!
Ich habe Dir eine Nachricht geschicht.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.03.2018, 15:50
kylix kylix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 336
Standard

"Da die Musterungslisten nach Kompanien gegliedert sind und keinerlei alphabetische Ordnung aufweisen, ist eine Durchsicht so zeitaufwendig, dass diese Arbeiten im Rahmen der schriftlichen Beantwortung von Anfragen nicht für Sie übernommen werden können", so dass ich heute selbst mit nicht unerheblichen Anfahrtskosten im Hauptstaatsarchiv war und - insbes. dank der Angabe, dass mein Ahne Grenadier war - innerhalb von 2 Minuten die gewünschten Informationen hatte. (Bzw. ist sein Herkunftsort nun noch zu lesen bzw. identifizieren; siehe https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=160230 )

Es steht auch in der Liste, dass er vor seinem Eintritt in das Prinz Xaversche Regiment 6 Jahre lang (ca. 1779-1785) im Regiment "Prinz Gotha" war.

Wisst ihr, welches Regiment damit gemeint sein könnte? "Johann Adolph Prinz von Sachsen-Gotha"? Wo war dieses Regiment wann stationiert bzw. im Einsatz?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.03.2018, 16:00
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 416
Standard

Hi kylix,

Glückwunsch zur erfolgreichen Suche.

Eine kurze Recherche ergab: kursächsisches Infanterie-Regiment "Prinz von Gotha", später Regiment "von Low". Chef war von 1744 bis 1799 Prinz Johann Adolph von Sachsen-Gotha, Standort war 1782 Wittenberg, 1790 und auch noch 1806 waren dies Luckau, Jüterbog und Wittenberg. 1778-79 Teilnahme am Feldzug in Böhmen (Bayerischer Erbfolgekrieg).

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.03.2018, 16:39
kylix kylix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 336
Standard

Super, danke!
Darf ich fragen, woher Du die Angaben zu den Standorten hast?
Kannst Du ersehen, ob sie direkt nach der Rückkehr aus Böhmen (mein Ahne war dabei) in Wittenberg einquartiert wurden?

Vielleicht finde ich die erste Trauung meines Ahnen ja in Wittenberg?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.03.2018, 20:18
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 416
Standard

Bei Ancestry gibt es "Geschichte und gegenwärtiger Zustand der kursächsischen Armee", Ausgabe ab 1787, und ab 1803 "Stamm- und Rangliste der kursächsischen Armee". Dort habe ich die Standorte ab 1790 gefunden.

Den Standort für 1782 habe ich durch Googlesuche gefunden.
https://books.google.de/books?id=vt1...page&q&f=false

Ich denke sogar, dass das Regiment bereits vor dem 7-jährigen Krieg (1756-63) in Wittenberg war und nach dem Krieg dorthin zurückkehrte. Den einzigen Hinweis liefert mir im Moment aber nur diese Seite: http://www.figuren.miniatures.de/sac...otha-1756.html

Genauer kann ich es leider nicht feststellen.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.03.2018, 08:28
kylix kylix ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 336
Standard

Vielen Dank!
Also setze ich Wittenberg auf meine Liste.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.10.2018, 21:14
Pastis511 Pastis511 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2018
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Hi kylix,

Standort war 1782 Wittenberg, 1790 und auch noch 1806 waren dies Luckau, Jüterbog und Wittenberg. 1778-79 Teilnahme am Feldzug in Böhmen
Gruß
Basil
Hallo,

auch mein Vorfahr war Musketier im Infanterieregiment Prinz von Gotha. In der Geburtsurkunde seines Sohnes vom 27.06.1780 ist noch zusätzlich erwähnt, dass der Vorgesetze Capitain Francois Comp sei. Die Urkunde ist allerdings aus Luckau, so dass ich davon ausgehe, dass das Regiment bereits zu dieser Zeit in Luckau stationiert war.

Da ich von meinem Vorfahr nur weiß, dass sein Sohn 1780 geboren wurde, der ebenfalls Musketier (Löw) wurde (in Jüterbog stationiert) und in der Schlacht von Kalisch auf sächsischer Seite gefallen ist, und sein obiger Vater 1808 noch Invalide in Torgau war, werde ich wohl auch die Kirchenbücher in Wittenberg durchforsten müssen. Vielleicht findet sich ja aus der Zeit um 1760 ein Eintrag. Leider sind ja 1813 Torgau durch die Belagerung der Preußen sehr viele Menschen ums Leben gekommen, so dass es recht unwahrscheinlich ist, dass dort noch Eintragungen vorhanden sind.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.