Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 24.08.2015, 14:59
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.689
Standard

In Belgien war er wohl nicht Botschafter, aber der Orden könnte besser passen. Der St. Olav-Orden hat ja diese recht auffälligen "Türme" zwischen den Kreuzzacken, die sieht man auf dem Photo eher nicht.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.08.2015, 15:14
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.188
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
...Der St. Olav-Orden hat ja diese recht auffälligen "Türme" zwischen den Kreuzzacken, die sieht man auf dem Photo eher nicht.
das wäre jeweils ein "O" mit Krone; O für Olav.
Gruss
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.08.2015, 16:00
kalle33 kalle33 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 77
Standard

Hallo
nach einer genau Untersuchung des Bildes mit einer Lupe bin ich zu dem Schluss gekommen das es sich um einen Lepodorden handelt, da das Kreuz mit einer Ranke umrahmt ist. Weiß vielleicht jemand was die Schnürre Links bedeuteten. Ich glaube eine ist die goldene Schützenschnurr, aber ihr wißt das bestimmt besser.
LG Kalle
__________________
Vorrangige Forschungsgebiete: Grafschaft glatz, Berslau und Niederlausitz
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.08.2015, 16:29
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 379
Standard

Hallo Kalle,
nennt sich Achselband oder auch Fangschnur und hat nichts mit der Schützenschnur gemeinsam. Schau mal hier: http://www.wehrmacht-lexikon.de/heer...achselband.php

Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.08.2015, 17:31
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.188
Standard

Hallo Kalle,

die Fangschnur wird auch als "Adjutantenschnur" bezeichnet.

Und auch in heutigen Freizeit-Schützenvereinen wird eine Adjutantenschnur gerne zusätzlich neben einer "Schützenschnur" getragen.
Auf diesem Foto haben die Uniformträger beide Schnüre angelegt (Adjutantenschnur plus Schützenschnur):
http://www.schuetzenverein-osterfein...utantenschnur/

P.S.
eine Fangschnur diente früher dazu eine Mütze, insbesondere bei berittenen Soldaten, beim Herunterfallen aufzufangen.
Die Fangschnur war also die Befestigung der Mütze an der Uniform mittels einer Schnur.

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (24.08.2015 um 17:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.08.2015, 17:32
kalle33 kalle33 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.12.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 77
Standard

Ah OK
Und welchen Dienstgrad erkennt iher bei ihm?
__________________
Vorrangige Forschungsgebiete: Grafschaft glatz, Berslau und Niederlausitz
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.08.2015, 18:01
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.188
Standard

Hallo,

da man die Schulterklappe nicht richtig sehen kann, ist es sehr schwer zu sagen.

Also laut wikipedia: "Am 1. November 1944 wurde er zum Oberstleutnant der Reserve befördert"

Oberstleutnant würde passen mit dem Foto.
In Frage käme eventuell auch noch der Rang darunter (Major).

Gruss
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.08.2015, 20:32
Stefan86 Stefan86 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2012
Beiträge: 132
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen

die Fangschnur wird auch als "Adjutantenschnur" bezeichnet.
Hallo Anna,

aber es gibt schon einen Unterschied zwischen dem Achselband und der Adjutantenschnur.

Das Achselband (wie es der Herr auf dem Foto trägt) trugen alle Offiziere oder Beamten im Offiziersrang zum Gesellschaftsanzug oder besonderen Anlässen.

Die Adjutantenschnur hingegen war ein Abzeichen für eine besondere Dienststellung, also die des Adjutanten.

Ein Unterscheidungsmerkmal zwischen den beiden Schnüren ist zum Beispiel, dass bei der Fangschnur für Offiziere die metallenen Stifte an der Knopfleiste sind, bei der Adjutantenschnur jedoch im Bereich der Schulter.

Viele Grüße

Stefan
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.08.2015, 22:45
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.188
Standard

Hallo Stefan,
du hast recht.
Ich hatte mich verwirren lassen, weil ich dachte der Abgebildete sei Adjutant. Aber das war er ja nur im 1.Weltkrieg. Auf dem Foto nicht mehr. Dort ist also die abgebildete Fangschnur nicht als Adjutantenschnur zu bezeichnen.

Hingegen eine Fangschnur als Adjutantenschnur als Merkmal der Diensstellung zum Dienstanzug getragen sähe aus:
http://www.wehrmacht-lexikon.de/heer...n/adjutant.php

Gruss
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:19 Uhr.