#1  
Alt 14.01.2019, 22:07
pizzzadog pizzzadog ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2018
Beiträge: 15
Standard Kurt Thumeyer

Hallo zusammen,

ich habe den Cousin meines Großvaters in einigen Büchern (Auszüge bei google books) gefunden und würde gern mehr über ihn herausfinden.

Kurt Thumeyer
*19.07.1920
+07.07.1943 bei der "Operation Zitadelle Kdr. Peiper"
Unterscharführer SS (SS-Nr.: 311.917)
Einheit: 13./III.
LAH SPW-Bataillon und Panzerregiment
verwundet bei der "Wiedereroberung Charkow Kdr. Peiper" am 06.02.1943
Mutter: Thumeyer, Anna Frieda (*15.10.1890 in Giebichenstein)

erwähnt in:
Himmlers Krieger: Joachim Peiper und die Junkerschulgeneration der Waffen-SS in Krieg und Nachkriegszeit
Obedient Unto Death: A Panzer-Grenadier of the Leibstandarte- SS Adolf Hitler Reports

Hat jemand Information zu dieser Einheit oder ist im Besitz der Bücher?

Liebe Grüße,
pizzadog
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.01.2019, 22:28
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.783
Standard

Hallo,

leider bin ich neugierig, gibt es einen Grund, warum Sie sich diese Bücher:
Himmlers Krieger: Joachim Peiper und die Junkerschulgeneration der Waffen-SS in Krieg und Nachkriegszeit
Obedient Unto Death: A Panzer-Grenadier of the Leibstandarte- SS Adolf Hitler Reports

nicht über die Fernleihe besorgen ?

Diese Daten habe ich beim Volksbund gefunden:

'Nachname: Thumeyer
Vorname: Kurt Georg
Dienstgrad: Untersturmführer
Geburtsdatum: 19.07.1920
Geburtsort: Landeshut
Todes-/Vermisstendatum: 07.07.1943
Todes-/Vermisstenort: 30 km nordwstl.Bjelgorod'.

Es lohnt sich also eine Anfrage beim Volksbund, bei der WASt und beim DRK-Suchdienst.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (14.01.2019 um 22:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2019, 11:45
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 577
Standard Operation Zitadelle

Hi "pizzadog" !
Ich denke, die meisten Informationen hast Du ohnehin schon zusammen.
LG, Rich.

Die "Operation Zitadelle" oder auch "Unternehmen Zitadelle" war der deutsche Deckname für den Angriff auf den sowjetischen Frontbogen um die russische Stadt Kursk während des 2. WK im Sommer 1943. Das Unternehmen gilt als letzte deutsche Großoffensive im Krieg gegen die Sowjetunion und fand in der Zeit vom 5. bis zum 16. Juli 1943 statt.

Einheit: 13./III. LAH SPW-Bataillon und Panzerregiment
bedeutet "aufgelöst" wohl: "13. Kompanie des 3. Schützenpanzerwagen-Bataillons der Leibstandarte(SS) Adolf Hitler"

Kdr. Peiper
Zu "Joachim_Peiper" gibt es einen Eintrag in Wikipedia.

Wie "Saure" schrieb:
Todes-/Vermisstendatum: 07.07.1943
Todes-/Vermisstenort: 30 km nordwstl.Bjelgorod'

stimmt auch mit der Liste in dem von Dir zitierten Buch "Himmlers Krieger" (Seite 847) überein.

Für weitere Informationen können vielleicht auch Spezialist/-innen in anderen einschlägigen Foren - ohne den 2. WK zu verherrlichen - wie z.B. wehrmacht-forum-de oder axis-history-forum, weiterhelfen?

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2019, 14:58
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 513
Standard

Hallo,

Einheit: 13./III. LAH SPW-Bataillon und Panzerregiment

um das, zusätzlich zu Rich, noch etwas aufzuschlüsseln. SPW-Bataillon und Panzerregiment sind zwei verschiedene Einheiten. Der Kurt Thumeyer war im SPW-Bataillon, dem III. Bataillon des 2. SS-Panzergrenadier-Regiment LAH, das Ende 1942 vom motorisierten Infanterie-Bataillon zum Schützen-Panzerwagen-Bataillon umgewandelt wurde. Das Regiment gehörte, wie auch oben genanntes SS-Panzer-Regiment LAH, zur SS-Panzergrenadier-Division LAH.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (15.01.2019 um 15:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.01.2019, 19:56
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 364
Standard

Moin zusammen,

ergänzend sei noch erwähnt, daß Kurt Thumeyer laut "Führerliste der Waffen-SS" von J.P. Moore in 11/1939 als SS-Mann Angehöriger der 3. Kompanie der Leibstandarte Adolf Hitler war.
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/...aden/LSSAH.htm

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.01.2019, 21:28
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.602
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Es lohnt sich also eine Anfrage beim (...) beim DRK-Suchdienst.
da der Betroffene weder vermisst ist noch in Kriegsgefangenschaft war, sondern bekanntermaßen gefallen ist, lohnt sich keine Anfrage beim DRK-Suchdienst.

Grüße,
Acanthurus

Geändert von Acanthurus (15.01.2019 um 21:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.01.2019, 22:22
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 364
Standard

Moin nochmal,

eine kleine Zugabe habe ich noch gefunden:
Kurt Thumeyer hat am 12.03.1943 das EK 2 erhalten.
Quelle: NARA-Rolle T354 R624.

Falls mir noch weitere Fundstellen über den Weg laufen, melde ich mich.

Herzliche Grüße Jürgen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sans titre-1.jpg (119,5 KB, 18x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.01.2019, 22:52
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 513
Standard

von mir auch nochmal ein Hallo,

mit Regimentssonderbefehl vom 1.9.43 gab es für Kurt Thumeyer noch eine Nahkampfspange in Bronze.
gefunden auf Fold3, NARA T1021, bei Bedarf bitte melden

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.01.2019, 23:23
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 657
Standard

Hallo,

ebenfalls fold3 - am 1.7.43 wurde folgende Erkennungsmarke für ungültig erklärt (.b. nach Verlust): Thumeyer Kurt, SS UStuf., 19.7.20, 3.E./L.A.H.661

Am 20.04.43 hat er noch das Panzerkampfabzeichen in Bronze bekommen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.01.2019, 00:35
pizzzadog pizzzadog ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.12.2018
Beiträge: 15
Standard

Vielen Dank für die ganzen Informationen!
Beim WASt habe ich bereits eine Anfrage gestellt, das dauert bekanntlich ja eine Weile.
Die beiden Bücher habe ich heute tatsächlich in der Bibliothek meiner Uni gefunden, leider geben sie auch nicht mehr her.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.