Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2018, 15:27
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 404
Standard 2. WK - Vormarsch der Roten Armee nach Oberschlesien

Hallo Militärexperten,


ich bräuchte Vormarschkarten der Roten Armee in Oberschlesien. Hierbei geht es mir insbesondere um den Vorstoß ab ca. Mitte Januar 1945 bis Kriegsende.



Ich habe hier immer wieder einmal Karten auf Divisionsebene gesehen -so etwas wäre wunderbar.



Wennmir jemand einen link oder Karten zur Verfügugn stellen könnte, wäre ich sehr dankbar.


VG

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.12.2018, 18:00
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 461
Standard

Hallo Gerrit,


am besten Du wendest Dich direkt an die Militärexperten im Forum der Wehrmacht. Da können Dir die Karten mit Sicherheit gelinkt werden bzw. Du findest selber Diskussionsfragen im Forum dazu.
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;

FN Müller, FN Räbiger,
FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;

FN Balzke aus der Niederlausitz

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2018, 19:10
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.713
Standard

Hallo Gerrit,

ich bin kein Militärexperte, trotzdem interessiert mich Ihre Frage:
ich bräuchte Vormarschkarten der Roten Armee in Oberschlesien. Hierbei geht es mir insbesondere um den Vorstoß ab ca. Mitte Januar 1945 bis Kriegsende.

Können Sie mir bitte freundlicherweise erklären, wozu Sie diese Vormarschkarten benötigen ?
Ich bitte um Verständnis für meine Neugierde.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.12.2018, 19:44
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 342
Standard

Moin Gerrit,


auch wenn das FdW immer ein guter Tipp zu Fragen des 2. WK ist, so gibt es aber auch hier genug Leute, die sich mit der Materie bestens auskennen.
Kannst Du die Sache ein wenig konkretisieren ? Gibt es bestimmte Orte, die Dich interessieren oder Einheiten (z.B. Divisionen), deren Wege Du nachvollziehen möchtest ? Das macht das Suchen einfacher.


Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.12.2018, 10:29
PetraNeu PetraNeu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 161
Standard

Hi Gerrit

es gibt detaillierte Karten zu genau Deiner Fragestellung in dem Buch "Letzter Lorbeer", die der Autor Georg Gunter nach Interviews mit den damaligen deutschen Kommandeuren und Kompanieführern gezeichnet hat. In der Taschenbuch-Ausgabe sind die Karten leider grau unterlegt worden, so dass man sie nicht gut kopieren kann, ein altes Hardcover müsste sich bei mir noch finden, oder guck mal im schlauen Netz.

LG Petra

Geändert von PetraNeu (06.12.2018 um 10:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.12.2018, 12:07
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 224
Standard

Hallo Gerrit,

kennst du das?
https://de.wikipedia.org/wiki/Oberschlesische_Operation

Viele Grüße
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.2018, 09:56
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 404
Standard

Hallo,

vielen liebe Dank für Eure Antworten und Rückfragen.

Kürzlich viel meiner Tante, die ich mit meiner dauernden Fragerei anscheinend zu Forschungen angesteckt habe, ein Notizblock meiner Uroma in die Hände. Darin enthalten die exakte Fluchtroute mit Angaben von Mitflüchtenden und Zeiten zwischen dem 21.1.45 bis 11.5.45. Die Flucht ging von Otrosnitz nach Westen und dann nach Süden ins Sudetenland. Bereits am 8.5. kehrte sie nach Ostrosnitz zurück und fand ihren Hof verwüstet und geplündert vor.

Mich interessiert, wie dicht sie der Front voraus und welchen Gefahren sie dabei ausgesetzt war. Nicht, dass mich das in irgendeiner Weise voranbringt, aber da ich mich auch stets für die Lebensumstände interessiere, könnte das zum Verständnis beitragen. In den 1960ern, so schrieb sie, explodierte auf dem Kirchhof, während der Messe, ein russischer Blindgänger. Dieses Ereignis scheint aber im Ort nicht mehr bekannt zu sein. Auch dafür könnten solche Unterlagen etwas beitragen.

@ Reinhard Vielen Dank, die O/S-Operation kenne ich.
@ Petra Guter Tipp, ich suche mal danach oder schaue antiquarisch. Würde mich freuen,
wenn Du dennoch mal nach einer Karte schaust. Gerrit_af@web.de freut sich über Post :-)
@ Jürgen und Dieter Fragen sind soweit beantwortet? LdW melde ich demnächst an, wenn ich wieder zu Hause bin.
@ Michael Danke auch Dir, obwohl ich da schon häufiger nachgeschlagen habe, kam mir das nicht in den Kopf

Euch allen einen schönen 2. Advent

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.12.2018, 11:30
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.713
Standard

Hallo Gerrit,

das ist ja eine spannende Sache:
Kürzlich viel meiner Tante, die ich mit meiner dauernden Fragerei anscheinend zu Forschungen angesteckt habe, ein Notizblock meiner Uroma in die Hände. Darin enthalten die exakte Fluchtroute mit Angaben von Mitflüchtenden und Zeiten zwischen dem 21.1.45 bis 11.5.45. Die Flucht ging von Otrosnitz nach Westen und dann nach Süden ins Sudetenland. Bereits am 8.5. kehrte sie nach Ostrosnitz zurück und fand ihren Hof verwüstet und geplündert vor.


Es wäre sehr schön, wenn Sie uns den Weg, die Fluchtroute, vom 21.01.1945 Otrosnitz bis zum 11.05.1945 Sudetenland (Haben Sie da auch einen Ortsnamen ?).
Sie waren ja ca. 110 Tage auf der Flucht !

Dieses Datum verstehe ich jetzt nicht:
Bereits am 8.5. kehrte sie nach Ostrosnitz zurück und fand ihren Hof verwüstet und geplündert vor.

Können Sie uns vielleicht auch noch schreiben, wie man sich so eine Flucht vorstellen kann ?
War Ihre Uroma mit ihren Kindern, ihren Eltern, ihrem Hund (?) und einem Handwagen mit ein paar Habseligkeiten unterwegs ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Ostrosnitz

Wie ich jetzt auf den unten stehenden Karten sehe, benötigen Sie ja 'nur' die Karten über die Kriegshandlungen zwischen Oppeln / Cosel und dem Sudentenland von Januar 1945 bis Mai 1945.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Oberschlesien.jpg (257,8 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sudetenland.jpg (253,6 KB, 6x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (09.12.2018 um 12:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.12.2018, 12:11
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 552
Standard

Karten von '45 sind nicht so leicht zu finden.
Hier mal 2 Karten, welche die Geschwindigkeit der Frontverlagerung Ende Januar zeigen - rot markiert ist Ostrosnitz (Otrosnitz ist wohl ein Schreibfehler deinerseits?).

1. Karte vom 21.01.1945
2. Karte vom 31.01.1945

Man könnte nun versuchen anhand dort eingezeichneter Einheiten beim FdW nach diesen zu suchen und dort die oft verlinkten Kartenschnipsel anschauen. Vielleicht bringt einen das ja schon etwas weiter.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 210145.jpg (238,3 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 310145.jpg (249,6 KB, 24x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.12.2018, 12:28
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.713
Standard

Hallo,

hier mal der Frontverlauf im Osten vom 31.12.1944 bis zum 12.05.1945,
dort finden man auch den Ort Oppeln (1.Ukr.) :

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberschlesische_Operation
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frontverlauf im Osten 1.jpg (241,0 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (09.12.2018 um 12:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:41 Uhr.