Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.12.2018, 17:30
Benutzerbild von nschlabb
nschlabb nschlabb ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2018
Beiträge: 26
Standard Wie genau sind die Verlustlisten aus dem 1. Weltkrieg?

Hallo zusammen,
was die militärbezogene Familienforschung angeht bin ich ein absoluter Neuling, deswegen dürft ihr da gerne von absoluter Unwissenheit ausgehen Deswegen auch meine Frage: Wie genau sind die Listen?


Hintergrund:
Wann und wo mein Urgroßvater gestorben ist, ist mir bislang nicht bekannt. Also bemühte ich diverse Suchen und bin in den Verlustlisten auf den Eintrag gestoßen:


11. Kompagnie
Musk. Anton Tibulski Blankenburg, Heilsberg - gefallen


Mein Urgroßvater ist tatsächlich aus Blankenburg, nur habe ich zahlreiche Urkunden, die belegen, dass er noch mindestens bis 1932 gelebt hat, da war er nämlich auf der Hochzeit seiner Tochter anwesend.

Mir wäre in den Kirchenbüchern kein weiterer Anton Tibulski aufgefallen, das wäre also noch eine Möglichkeit, ein Cousin vielleicht. Oder können die Angaben in den Verlustlisten tatsächlich so falsch liegen?


Gruß
nschlabb
__________________
NIEDERLANDE (Swalmen)
Slabbers/Schlabbers, Peeckx, Wildschutz, Glaesemaekers
OSTPREUSSEN (Blankenberg)
Tibulski, Hinzmann, Schulz,Gorgs
SACHSEN(Zeithain, Pulsen, Frauenhain, Walda, Gohlis. Uebigau)
Apitz, Eilitz, Weichhold, Krille, Naumann
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2018, 18:37
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.707
Standard

Hallo Nadine,

zu den Verlustlisten kann ich leider nichts sagen.

An Ihrer Stelle würde ich mir eine Kopie aus dem Buch für Geburten beim zuständigen Standesamt besorgen.
Vielleicht findet sich ja ein in den Randbemerkungen ein Hinweis auf seinen Tod.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (03.12.2018 um 18:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.12.2018, 19:03
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 461
Standard

Hallo,

also die Verlustlisten im 1. Weltkrieg hingen immer ein paar Wochen hinterher, aber es ging ja um den Zeitraum 1914-18, das passt mit 1932 gar nicht zusammen. Du willst wissen, ob der Anton Tibulski fälschlicherweise für Gefallen erklärt worden sein könnte? Naja, Fehler passieren immer und überall, da sind die Verlustlisten bestimmt nicht von ausgenommen.

Welcher Jahrgang war denn der Anton, ich mein, war er denn im frontfähigen Alter? Der Rang Musketier weist eher auf einen Soldaten, der vor Mobilisierung im aktiven Dienst war, also gerade seinen Wehrdienst ableistete. Dann müsste er Anfang 20 gewesen sein.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (03.12.2018 um 19:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2018, 19:11
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.707
Standard

Hallo Nadine,

ist Ihr Urgroßvater nicht in Blankenburg sondern in Blankenberg geboren ?
http://genwiki.genealogy.net/Blanken...eis_Heilsberg)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.12.2018, 19:44
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 461
Standard

Hallo,

in einer etwas früheren Verlustliste gibt es in derselben Einheit (Infanterie-Regiment Nr. 147 11. Kompanie) einen Musketier Anton Tibulski aus Bischofsburg, leicht verwundet. Zufall? Derselbe?

Der in den Verlustlisten genannte Ort ist in der Regel der Geburtsort, in seltenen Fällen aber auch der Wohnort zum Zeitpunkt der Einberufung.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.12.2018, 22:34
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 326
Standard

Guten Abend!


Möglicherweise wurde er auch als gefallen notiert, war aber in Wirklichkeit nur vermisst.


Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.12.2018, 23:09
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.529
Standard

Hallo

Ich habe bisher nur einmal einen Fall gesehen, wo einer irrtümlich als gefallen auftaucht. Da gab es später eine Berichtigung mit der Bemerkung "bisher tot, nunmehr im Lazarett im Ort X". Ich kann mich jedoch nicht mehr erinnern um welchen Namen es da ging.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.12.2018, 00:23
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.660
Standard

Hallo nschlabb,

wie hieß denn der Vater von Anton Tibulski? Evtl auch Anton?
Dann könnte es sich ja um ihn handeln.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.12.2018, 15:10
Benutzerbild von nschlabb
nschlabb nschlabb ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.04.2018
Beiträge: 26
Standard

Wow, so viele Meldungen,


also mal der Reihe nach:


@Saure: Taufbücher und Zivistandsregister konnte ich online einsehen. Doch just das Geburtsjahr 1881 ist in beiden nicht vorhanden. Davor ist alles vorhanden, danach wird es lückenhaft - deswegen bin ich davon ausgegangen, dass eine schriftliche Anfrage beim Archiv unnötig wäre - oder irre ich mich da?


Natürlich soll es Blankenberg heißen, den Fehler mache ich beim Schreiben immer wieder.


@Basil: Geboren war er laut beider Heiratsurkunden 1881, dann wäre er 1914 also 33 Jahre alt gewesen. Das wäre deiner Meinung nach zu alt für den Dienstgrad des Musketiers? Vielleicht dann doch einfach nur ein zufälliger Namensvetter aus derselben Gegend.
Wohnort 1914 war vermutlich Hagen, Nordrhein-Westfalen. 1911 hat er dort zum 2. Mal geheiratet.


@Xtine: Der Vater hieß Peter.



Also nach euren Rückmeldungen gehe ich eher davon aus, dass es sich um einen Namensvetter handelt. Aber ich halte die Augfen weiter offen.


Vielen Dank.
__________________
NIEDERLANDE (Swalmen)
Slabbers/Schlabbers, Peeckx, Wildschutz, Glaesemaekers
OSTPREUSSEN (Blankenberg)
Tibulski, Hinzmann, Schulz,Gorgs
SACHSEN(Zeithain, Pulsen, Frauenhain, Walda, Gohlis. Uebigau)
Apitz, Eilitz, Weichhold, Krille, Naumann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.12.2018, 18:23
Mittelfranke Mittelfranke ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2018
Beiträge: 7
Standard

Hallo nschlabb,

Ich kann mich wie Svenja auch dunkel an einen Korrektureintrag in einer Verlustliste erinnern (hat meine Forschung nicht betroffen, kann es daher leider nicht als Beispiel aufführen).
Was mir außerdem mal aufgefallen ist sind Schreibfehler beim Namen, hast du mal nach möglichen "Namensvariationen" von Tibulski gesucht? Was mir auf die Schnelle einfallen würde wäre:
- Tibluski
- Czibulski
- Tiburski
- Tipulski

Zwar nicht Verlustliste aber wenigstens ein Beispiel: Meinen Urgroßvater konnte ich einige Zeit nicht in einem Adressbuch finden obwohl er in dieser Stadt gewohnt hat. Durch Zufall bin ich dann auf seinen Eintrag gestoßen, er wurde falsch geschrieben (Beger statt Beyer).
__________________
Viele Grüße

ein Mittelfranke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:44 Uhr.