Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.11.2018, 15:27
Geesthopper Geesthopper ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2013
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 134
Standard FN Ramisch

Familienname: Ramisch
Zeit/Jahr der Nennung: 1650 bis heute
Ort/Region der Nennung: Nordböhmen



Liebe Mitforscher,

kennt jemand die Bedeutung bzw Herkunft des FN Ramisch?
Einzelne (frühe) KB Einträge lauten auf Ramsch, bisher nicht nachgewiesen ist der Zusammenhang mit Rämisch und Römisch.

Vorkommen im Raum Zwickau (Rennersdorf) bis Warnsdorf (Kreibitz, Obergrund).

Für Eure Bemühungen schon einmal vielen Dank, LG

Julia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2018, 13:14
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.651
Standard

Hallo,
aus Bahlow:
Ramisch, Ramsch (Sudetenland), Slaw. auch Remisch (wie Samisch, Semisch)

Dazu zwei Namen, Ramisch 1436, Böhm. Kamnitz, Remisch 1386, Deutsch Brod.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2018, 15:34
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.952
Standard

Hallo,

Bahlow hat leider so manche (ihm fremde?) Etymologie nicht bis zu Ende ausformuliert, so auch in diesem Fall.

Die Namen Ramisch, Ramesch sind die deutschen Schreibweisen der böhm. / tschech. FN Ramiš, Rameš (š = sch)
und basieren entweder auf dem Personennamen Emeram oder auf dem Personennamen Bertram.

Quelle: D. Moldánová, Naše příjmení (Unsere Familiennamen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2018, 15:53
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 755
Standard

Moin und Hallo, ist eigentlich erklärt, aber dennoch:
Quelle:Deutsch-Slawische Forschungen zur Namenkunde und SiedlungsgeschichteRamisch 1365<>Ramisch de Bosinkewicz<>verschrieben für Ranis<>
<>Dann wäre es ein Herkunftsname?!<>Ort Ranis erstmal 1167 urkundlich erwähnt!
Bei der Eingabe Google - Suche---Ramisch de Bosinkewicz---baut sich eine Seite auf, welche man sich übersetzen kann. Dort sind weitere Hinweise!
https://translate.googleusercontent....oGS_3JNC4oAxXA


Gruß Joachim
__________________
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2018, 16:15
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.952
Standard

@ Joachim Fischer:
Sicherlich ist bei anderen als den angefragten FN auch ein Bezug zu slawischen Ortsnamen, basierend auf Ramis / Ramys u. Ä., möglich.
Im vorliegenden Fall darf jedoch die genannte Region Nordböhmen und damit auch der sächsische Nordrand des Erzgebirges nicht außer Acht gelassen werden.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.11.2018, 20:59
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: an der Grenze zu Butjadingen
Beiträge: 757
Standard

Es gibt auch noch die Variante Ramig, die vor allem im Vogtland, Treuen und Umgebung vorkommt.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.11.2018, 23:04
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.952
Standard

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
Es gibt auch noch die Variante Ramig, die vor allem im Vogtland, Treuen und Umgebung vorkommt.
Der adäquate böhmische FN ist Ramík (lt. Moldánová).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ramisch.jpg (72,1 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.11.2018, 15:34
Geesthopper Geesthopper ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2013
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 134
Standard

Liebe Mitforscher,

vielen Dank für Eure Ausführungen. Die Hilfsbereitschaft hier im Forum ist immer wieder großartig!

JG, Julia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:05 Uhr.