#41  
Alt 03.03.2013, 04:00
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Das Standesamt I in Berlin hat vom Standesamt Elvershagen nur * und oo 1938-1944 sowie + 1938-1942, 1944.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03.03.2013, 14:39
econ econ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2012
Beiträge: 1.397
Standard

Hallo Herr Pfeiffer,

vielen Dank für Ihre Auskunft.

Viele Grüsse

econ
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 17.03.2013, 18:28
SanderM SanderM ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2012
Ort: Vor-Pommern
Beiträge: 26
Standard

Hallo,

ich bin auf der Suche nach zwei Sterbeurkunden aus Danzig. Mangels Kirchenbüchern dieser Zeit aus der vermutlich zuständigen Kirchengemeinde St. Katharinen (Danzig) aus der Zeit (es handelt sich um die Jahre 1927 und 1928) ist mir schleierhaft, wie ich an die Urkunden herankomme, weil ja meines Wissens beim Standesamt das exakte Sterbedatum angegeben werden muß.

Die Sterbedaten und letzten Wohnorte meiner Ahnen konnte ich anhand der im Netz einsehbaren Adreßbücher ermitteln. Leider kann ich aus den Adreßbüchern nicht das exakte Sterbedatum recherchieren, das ich ja (siehe ohen) zur Anforderung der Urkunden beim Standesamt I Berlin benötige.

Hat jemand einen guten Tipp für mich?

Beste Grüße,
Martin.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 17.03.2013, 18:58
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Urkunden beim Standesamt I in Berlin anzufordern, ist sehr zeitaufwändig [Bearbeitungszeit 2 Jahre] und [oft] mit dem Verlangen, das Datum möglichst genau anzugeben verbunden.
Viel schneller geht es bei dem Standesamt Danzig, doch werden jetzt immer mehr der Nachweis der Berechtigung [z. B. Abstammung] verlangt, für den aber eine Ablichtung des Passes oder von Urkunden genügt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.03.2013, 21:55
Benutzerbild von Maxi39
Maxi39 Maxi39 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 83
Standard

Hallo Herr Pfeiffer gibts es im Standesamt auch Unterlagen aus Altenhagen .Ich weiß nicht genau wo der Ort ist müßte in der Nähe von Mohrungen sein.
Gruß Marlies Blum
__________________
Ostpreussen Kreis Mohrungen Sonnenborn
Westpreussen Riesenburg Stuhm Laskowitz
Niedersachsen Kreis Rotenburg / Wümmemarlies.blum@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 19.03.2013, 23:23
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Groß Altenhagen, Kreis Osterode, gehörte zum Standesamtsbezirk und zum ev. Kirchspiel Liebemühl. Standesamtsregister existieren keine mehr. Das Staatsarchiv Leipzig hat von den Kirchenbüchern Filme von 1712 bis 1874.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.03.2013, 23:33
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.383
Standard

Lieber Herr Pfeiffer,
können Sie mir sagen, ob Standesamtsunterlagen von Bischofswalde, Kreis Schlochau in Pommern (oder Westpreußen? ich habe beides schon gesehen) in Standesamt I von Berlin vorhanden sind? Momentan interessieren mich vor allem Geburten aus den 1940erjahren, es ist aber abzusehen, dass ich mich noch zu früheren Jahrgängen und zu Sterbeeinträgen weiterhangeln werde...
Vielen Dank!
Asphaltblume

Geändert von Asphaltblume (20.03.2013 um 00:10 Uhr) Grund: Abo
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 20.03.2013, 09:58
Benutzerbild von Maxi39
Maxi39 Maxi39 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 83
Standard Unterlagen von Brakau

Hallo Herr Pfeiffer Vielen Dank für die Info . Nun hab ich noch eine Frage
Unterlagen aus Brakau oder Gorken müsste in der Nähe von Marienwerder sein
Ich suche auch noch Heiratseinträge von Stuhm 1850 ist Ihnen davon etwas bekannt?
Mit frdl Gruß Marlies Blum
__________________
Ostpreussen Kreis Mohrungen Sonnenborn
Westpreussen Riesenburg Stuhm Laskowitz
Niedersachsen Kreis Rotenburg / Wümmemarlies.blum@t-online.de
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 29.03.2013, 22:05
Inka Inka ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 6
Standard StA Unterlagen Ksp. Grünheide (Lkr. Insterburg)

Sehr geehrter Herr Pfeiffer,

das Kirchspiel Grünheide (Lkr. Insterburg) beinhaltete Orte aus den 4 Standesamtsbezirken:

Grünheide (Lkr. Insterburg),
(Groß) Franzdorf,
Mohlen / Padrojen /Horstenau
und Seszlacken / Seßlacken.

Lagern hierzu noch Unterlagen im Standesamt I in Berlin?

Im voraus vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Ina Kraus

__________________


Auf der Suche nach den Familiennamen: KRÖ(H)NERT, ALBRECHT, MALZ, RINIO, SCHUMANN, SPITZKAT
in den Städten und Landkreisen: Elchniederung, Insterburg, Darkehmen, Tilsit-Ragnit und Masuren.

Ich freue mich außerdem über JEDE Information zum Kirchspiel Grünheide im Lkr. Insterburg !

Geändert von Inka (29.03.2013 um 22:42 Uhr) Grund: Ortsnamenverfeinerung
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 30.03.2013, 01:44
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Zitat:
Zitat von Inka Beitrag anzeigen
Das Kirchspiel Grünheide (Lkr. Insterburg) beinhaltete Orte aus den 4 Standesamtsbezirken:
Grünheide (Lkr. Insterburg),
(Groß) Franzdorf,
Mohlen / Padrojen /Horstenau
und Seszlacken / Seßlacken.
Lagern hierzu noch Unterlagen im Standesamt I in Berlin?
Das Standesamt I in Berlin hat Unterlagen des Standesamtes Grünheide, Kreis Insterburg, vom 01.10.1874 bis 1943 mit Lücken.
Groß-Franzdorf gehörte zum Standesamtsbezirk Grünheide [s. o.!].
Mohlen gehörte zum Standesamtsbezirk Grünheide [s. o.!].
Padrojen = ab 1938: Drojental gehörte zum Standesamtsbezirk Berschkallen. Das Standesamt I in Berlin hat hiervon Unterlagen vom 01.10.1874 bis 1943 mit Lücken.
Kauschen = ab 1938: Horstenau gehörte zum Standesamtsbezirk Georgenburg. Das Standesamt I in Berlin hat hiervon Unterlagen vom 01.10.1874 bis 1943 mit Lücken.
Seszlacken = ab 1936: Seßlacken gehörte zum Standesamtsbezirk Grünheide [s. o.!].
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:24 Uhr.