Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.08.2019, 16:24
Benutzerbild von FamJohannsen
FamJohannsen FamJohannsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein ganz im Norden
Beiträge: 341
Standard Hilfe bei Archion: Taufeintrag Behnisch, Geburt 1883 in Neu Weissensee Kreis Nieder-Barnim

Ich habe eine Bitte an die Archion Nutzer.
Ich suche den Taufeintrag von Martha Pauline Behnisch/Bähnisch, geboren 09.04.1883, in Neu Weissensee, Kreis Nieder-Barnim.
Die Geburtsregistereintragung liegt mir vor (von Ancestry), dort ist kein Vater angegeben, da die Mutter ledig war.
Ich erhoffe mir aus dem Taufeintrag weitere Informationen zur Mutter, bisher ist nur der Name (Auguste Behnisch) bekannt. Aus dem Trauregistereintrag (ancestry) von Martha Pauline aus 1905, habe ich dann noch die Adresse Wriezener Str. 24 in Berlin. Dort hat Martha Pauline bis zur Hochzeit noch bei ihrer Mutter gelebt (gemäß Aufgebot - aus dem Landesarchiv Berlin). Leider sind dort keine weiteren Angaben zur Mutter / den Eltern ersichtlich.

Eventuell findet sich bereits hinter diesem link der mir geschickt wurde, der Taufeintrag

https://www.archion.de/de/viewer/?no...ter&uid=255181

Wäre schön, wenn das jemand kontrollieren könnte und mir den vollständigen Inhalt des Taufeintrages oder die Datei zur Verfügung stellen könnte.
Bin gerne bei der Suche auf Ancestry oder im Speziellen in Dithmarschen behilflich.
Grüße aus dem Norden
Arne
__________________
Forschung zu FN
Johannsen, Göser, Lüders, Kühl, Peters, Paulsen und Janhsen – Dithmarschen
Blunk, Teege, Schlätel und Bruhn – Kreis Segeberg; Storm, Stender und Bracker – Kreis Plön
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2019, 18:10
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.423
Standard

hola,
in diesem Buch finde ich keinen Taufeintrag mit einer Mutter Behnisch o.ä. von April 1883 bis Ende 1884.


auch im Namensregister Taufen kommt der Name nicht vor.


es gibt noch einen Band Geburten, wo sie zwar verzeichnet ist, aber sonst keine brauchbaren Informationen vorkommen
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (10.08.2019 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2019, 18:14
Nori Nori ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2009
Ort: Gladbeck
Beiträge: 277
Standard

Hallo Arne,

die Geburt ist als Standesamtliche Nachricht ,unhabhängig von der Konfession,verzeichnet.
Allerdings ohne Angabe zur Taufe,im Taufbuch ist auch kein Eintrag vorhanden,
auch keine Angaben zur Mutter.
Taufregister auch kein Eintrag

HG Nori
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2019, 18:23
Benutzerbild von FamJohannsen
FamJohannsen FamJohannsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein ganz im Norden
Beiträge: 341
Standard

Ich danke Euch fürs Nachsehen,
ich vermute das Martha trotzdem irgendwo getauft wurde, nur habe ich keine Idee wo.
Es hätte so schön sein können....
Danke nochmals
Arne
__________________
Forschung zu FN
Johannsen, Göser, Lüders, Kühl, Peters, Paulsen und Janhsen – Dithmarschen
Blunk, Teege, Schlätel und Bruhn – Kreis Segeberg; Storm, Stender und Bracker – Kreis Plön
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2019, 18:31
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.652
Standard

Es gibt ja vermutlich noch 2 Geschwister, 1875 und 1877, in einem Eintrag wird die Mutter als Tochter des Schuhmachers Carl Behnisch in Pilgramsdorf benannt.

Die Martha muß getauft sein, sonst würde in der Heirat ja nicht "evangelisch" stehen.
Aber das kann auch mit 14 erst gewesen sein....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2019, 18:40
Benutzerbild von FamJohannsen
FamJohannsen FamJohannsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein ganz im Norden
Beiträge: 341
Standard

Hallo Martina,
die beiden Geburtseinträge von 1875 Anna Helene und 1877 Alexander Paul Adalbert liegen mir vor, nur leider kann ich da noch keinen Bezug zu "meiner" Auguste herstellen. Bin aber für jeden Tip dankbar.
Ein dritter Geburtseintrag von 1888 Alfred Richard Bähnisch ist da für mich eher zuzuordnen. Meine Großmutter hatte Bilder aus den 50er Jahren zusammen mit einem Onkel Alfred.
Interessant ist dabei, dass Martha auf dem Aufgebot zunächst mit Bähnisch unterschrieben hat.
Da brauche ich wohl nochmal Hilfe im Landesarchiv Berlin, mit einer Einwohner Meldekarte der Wriezener Str. 24 für Behnisch / Bähnisch aus 1905.
Grüße
Arne
__________________
Forschung zu FN
Johannsen, Göser, Lüders, Kühl, Peters, Paulsen und Janhsen – Dithmarschen
Blunk, Teege, Schlätel und Bruhn – Kreis Segeberg; Storm, Stender und Bracker – Kreis Plön
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.08.2019, 16:23
Benutzerbild von FamJohannsen
FamJohannsen FamJohannsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein ganz im Norden
Beiträge: 341
Standard

Zitat:
Zitat von Martina Rohde Beitrag anzeigen
Es gibt ja vermutlich noch 2 Geschwister, 1875 und 1877, in einem Eintrag wird die Mutter als Tochter des Schuhmachers Carl Behnisch in Pilgramsdorf benannt.
Ich habe noch eine ergänzende Nachfrage.
In der Geburtseintragung ist der Ort Pilgramsdorf erwähnt.
Leider gab es diesen Ortsnamen mehrfach in Deutschland
Gefunden habe das Dorf
im Kreis Braunsberg Ostpreußen
im Kreis Neidenburg Ostpreußen
im Kreis Goldberg-Haynau Schlesien
im Kreis Lünen Schlesien
im Kreis Pleß Ostpreußen

ich hoffe, nicht noch andere Möglichkeiten übersehen zu haben.
Jetzt die Frage an die Berlin Sachkundigen:
da keine Angabe des Herkunftskreises gemacht wurde, welches Pilgramsdorf dürfte es gewesen sein???

Ich bitte um Eure Einschätzung
Grüße von der Ostseeküste
Arne
__________________
Forschung zu FN
Johannsen, Göser, Lüders, Kühl, Peters, Paulsen und Janhsen – Dithmarschen
Blunk, Teege, Schlätel und Bruhn – Kreis Segeberg; Storm, Stender und Bracker – Kreis Plön
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.08.2019, 17:13
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 950
Standard

Zitat:
Zitat von FamJohannsen Beitrag anzeigen
Ich habe noch eine ergänzende Nachfrage.
In der Geburtseintragung ist der Ort Pilgramsdorf erwähnt.
Leider gab es diesen Ortsnamen mehrfach in Deutschland
Gefunden habe das Dorf

Ergänzungen durch ReReBe
1) im Kreis Braunsberg, Ostpreußen
2) im Kreis Neidenburg, Ostpreußen
3) im Kreis Goldberg-Haynau, Liegnitz, Niederschlesien
4) im Kreis Lünen, Liegnitz, Niederschlesien
5) im Kreis Pleß, nicht: Ostpreußen sondern Oppeln, Oberschlesien


ich hoffe, nicht noch andere Möglichkeiten übersehen zu haben.
Jetzt die Frage an die Berlin Sachkundigen:
da keine Angabe des Herkunftskreises gemacht wurde, welches Pilgramsdorf dürfte es gewesen sein???

Ich bitte um Eure Einschätzung
Grüße von der Ostseeküste
Arne
Hallo Arne,

aus dem Bauch heraus würde ich die beiden Niederschlesischen Orte 3) und 4) favorisieren. 1867 wurde die Bahnstrecke Berlin-Görlitz eröffnet. Ab 1870 setzte dann eine starke Zuwanderung von Arbeitssuchenden aus (Nieder-) Schlesien ein, die sich dann hauptsächlich im Gebiet um den Görlitzer Bahnhof, dem sogenannten Schlesischen Viertel niederließen. Vielleicht war ja Deine Auguste Behnisch auch unter ihnen, wer weiß?

Von 3) und 4) gab/gibt es wohl evangelische Kirchenbücher, von 5) katholische. Wo diese heute zu finden sind, wäre noch heraus zu finden, z.B. hier: http://www.christoph-www.de/kbsilesia2.html

Viel Erfolg!
Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.08.2019, 18:42
Benutzerbild von FamJohannsen
FamJohannsen FamJohannsen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Schleswig-Holstein ganz im Norden
Beiträge: 341
Standard

Hallo Reiner,
danke für deine Korrektur der Ortsangaben und für deine Einschätzung der wahrscheinlichsten Herkunftsorte.
Das wäre dann mein erster Kontakt mit einer für mich neuen deutschen Region.
Ich werde mich mal langsam in die empfohlene Webseite reinarbeiten.
Von dem Pilgramsdorf Nr 3 wollte ich mir gleich die Bücher bei FamilySearch ansehen, das ist leider nur über ein SearchCenter möglich.
Mal sehen was ich noch so an Infos bekomme
Gruß
Arne
__________________
Forschung zu FN
Johannsen, Göser, Lüders, Kühl, Peters, Paulsen und Janhsen – Dithmarschen
Blunk, Teege, Schlätel und Bruhn – Kreis Segeberg; Storm, Stender und Bracker – Kreis Plön
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.08.2019, 18:40
Feuerrutsche66 Feuerrutsche66 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2018
Beiträge: 6
Standard Hinweis

Hallo Arne,


ich habe auch noch einen Hinweis gefunden, der evtl. interessant sein könnte:



http://wiki-de.genealogy.net/Pilgram...)/Zufallsfunde


Heirat in Elberfeld [Regierungsbezirk Düsseldorf, Rheinprovinz, Königreich Preußen] 15.8.1874, Austmeyer, Friedrich Wilhelm, 25 Jahre alt, * Bielefeld 20.5.1849, Hausknecht, wohnhaft in Elberfeld, Sohn von Renteidiener Heinrich Philipp Austmeyer, + Bielefeld, und Johanne Friederike Jacke, wohnhaft in Elberfeld, mit Caroline Auguste Bähnisch, 28 Jahre alt, * Pilgramsdorf, Regierungsbezirk Liegnitz, 5.1.1846, Tochter von Carl Friedrich Bähnisch, Schuhmacher, wohnhaft in Pilgramsdorf, und dessen Ehefrau Anna Rosina Neumann, + Pilgramsdorf.



Ich hoffe, der Hinweis hilft Dir weiter.


Viele Grüße


Friederike
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.