Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2021, 20:11
WastelG WastelG ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 52
Standard Einwanderung aus unbekanntem Ort, Göring; Wie verfahren?

Hallo liebes Forum,


Täglich grüßt der Wastel...oder so ähnlich.
Nun bin auch ich an einem Punkt angekommen, wo einer meiner Ahnen scheinbar aus einem unbekannten Ort eingewandert ist. August Göring (Geri(n)g, Gerich) (*+) hatte mit Maria Anna Zeller (*+) in Schwarzach, Rheinmünster 7 Kinder. Der früheste Taufeintrag stammt aus dem Jahre 1765 (Franz Josef Gerich *14.03.1765) was einen ungefähren Bereich für die zeitliche Einordnung der vermeindlichen Einwanderung gibt. Davor gibt es keinerlei Einträge in der Kirchenbuch verkartung jenes Ortes (welche auch Einträge bis in 17.Jh umfasst).


Wie verfahrt man am besten an solchen Toten Punkten? Rheinmünster umfasst abgesehen von Schwarzach auch andere kleine Ortschaften doch einige von diesen sind auch in der Kirchenbuchverkartung enthalten. Würde mich sehr freuen wenn ihr mir ein bisschen auf die Sprünge helfen könnt!


Lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2021, 10:27
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Ort: SO Küste Schweden.
Beiträge: 408
Standard

Die meisten Informationen hast du bei Maria Anna Zeller, wei mir scheint.
Deshalb habe ich mit ihr angefangen.

Meine Theorie dazu:
Personen überprüfen die Namentlich phonetisch gleich und vielleicht in Ortsnähe sind.

Im Angebot habe ich eine:
1. Maria Anna Zeller, * 1749 † 23 Jan 1787 Baden Württemberg
2. Maria Anna Jörig ∞ mit Augustin Jörig, daraus eine Tochter Sophia Augusta Jörig * ca 1783 † 17 Jun 1817 , war ∞ 18 Sep 1811 mit Johann Michael Werich, Ort: Aldingen, Ludwigsburg u.Oa.

Die Familie 2. taucht im Familienregister als Augustin Gering und Anna Maria geb. Zelller, Herkunft Aldingen, auf.

Vielleicht kannst du damit irgendetwas anfangen. Es waren noch weitere Maria Anna Zeller zu finden, jedoch stets mit einem anderen Mann oder als Kind ohne Anknüpfung.


Das Familienregisterblatt habe ich. Wenn du es gebrauchen kannst, schreib mir bitte eine PN mit deiner Mail Adresse.

Geändert von Carolien Grahf (11.06.2021 um 10:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2021, 11:59
WastelG WastelG ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 52
Standard

Vielen Dank für die Hilfe,

Im Heiratseintrag eines Kindes vom August Gerich, hat ein Pfarrer Namens Amandus Zeller unterschrieben. Dieser findet sich auch unter folgendem Link in einem Buch welches auch Bezug zu Schwarzach nimmt (lesen kann ich es leider nicht da es Latein ist): https://books.google.at/books?id=QUx...Zeller&f=false

Möglich das eine familiäre Beziehung zu Anna Maria Zeller besteht. Ob ein kürzlich eingewanderter Bürger, Pfarrer werden kann ist die andere Frage. Die Zukunft wird es zeigen.

Lg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.06.2021, 13:30
Benutzerbild von Spargel
Spargel Spargel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 969
Standard

Hallo,

Heirat war am 04.03.1764 in Steinbach.

Siehe Ortsfamilienbuch Steinbach bei Baden-Baden, auch in der Nähe von Schwarzach.
https://www.online-ofb.de/famreport....modus=&lang=de
__________________
Gruß Joachim

__________________________________________________ __________
Andreas Michler *um 1714,
kathol. Lehrer und Gerichtsschreiber in Fürth/Odenwald, Weinheim bei Alzey und Mannheim-Seckenheim
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.06.2021, 14:16
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Ort: SO Küste Schweden.
Beiträge: 408
Standard

Schau halt, ob du aus dem Link von Spargel irgendeinen Bezug zu deiner Familie herstellen kannst.
Vielleicht kamen welche wirklich aus Steinbach?
Die Orte liegen nur 10 km auseinander. Die FN sind erheblich ähnlicher zu deiner Vorgabe.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.06.2021, 21:02
WastelG WastelG ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 52
Standard

Hallo,


Das sieht vielversprechend aus, dem werde ich devinitiv nachgehen. Ich werde schauen ob ich zu Kirchenmatrikel aus Steinbach komme, vielleicht findet sich eine Notiz dass sie ausgewandert sind. Danke!


Lg
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.06.2021, 21:22
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 87
Standard

Hallo Wastel,

gibt es bei Deinen Vorfahren irgendwelche externen Paten, die Dich auf die richtige Spur führen könnten (evtl. würde ich die Suche sogar auf Paten bei den Kindern der Paten Deiner Vorfahren ausdehnen)?
Das wäre noch eine mögliche Option, wenn Du doch nicht fündig geworden sein solltest und auch für spätere Fälle.

Ansonsten würde ich immer die Möglichkeit eines Umzugs nach abgeleistetem Militärdienst (Militärkirchenbücher!) in Betracht ziehen und mir ansehen, zu welchen anderen Orten der Rest der Einwohner Deines Ortes erkennbare Kontakte hatte.
Außerdem, so weit möglich und erhalten: Amtshandelsbücher und vergleichbare Akten rund um die vermutete Ankunftszeit durchforsten: mit etwas Glück haben die gesuchten Leute im Ort Grund und Boden erworben und im Vertrag steht noch, woher sie kamen!

LG
Giacomo

Geändert von Sbriglione (12.06.2021 um 21:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.06.2021, 21:38
WastelG WastelG ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 52
Standard

Hi,


Ich habe bislang einen Taufauszug von einem der Kinder von August Gerich, welcher den gleichen Namen trägt. Doch das Dokument ist auf Latein, was ich leider (noch) nicht kann. Aber auch dafür gibt es hier im Forum beanntlicher Weise eine eigene Sparte. Gut das du mich daran erinnert hast, ich habe vollkomen vergessen das ich einen solchen Auszug ja bereits habe.


Danke für die Tipps!


Lg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.06.2021, 11:29
WastelG WastelG ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 52
Standard

Hallo,


Kurzes Update. Mir hat freundlicherweise jemand den Taufeintrag von einem Sohn des August Gerich, mit dem gleichen Namen, übersetzt. Die Taufpaten waren zum einen Franz Gerich, was sehr uneindeutig ist da viele der Geschwister von dem Vater unteranderem diesen Vornamen trugen, und Magdalena Huck Ehegattin d. Franz Joseph Regenold. Und siehe da, letzterer findet sich auch im OFB welches Spragel geteilt hatte wieder, er wurde in Steinbach geboren heiratete und starb aber in Schwarzach. Das müsste eindeutig sein. Ich danke euch nochmals für die Unterstützung.


Lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gerth , göring , schwarzach

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:13 Uhr.