Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.04.2018, 09:45
Benutzerbild von hakredi
hakredi hakredi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 271
Standard FN Plödereder

Familienname: Plödereder
Zeit/Jahr der Nennung:
Ort/Region der Nennung: BW


Hallo kann mir jemand den Namen "Plödereder" erklären?
Die Endung "...eder" klingt nach Bayern oder Österreich.

Vielen Dank
hakredi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2018, 10:48
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo hakredi,

es wird ein Wohnstätten/Herkunftsname sein.

In Niederbayern, wo auch das größte Namensaufkommen ist, gibt es die Einöde Plöderöd, sie gehört zur Gemeinde Dietersburg im Landkreis Rottal-Inn.



Zu Eder: aus dem Duden Namenslexikon
1) Oberdeutscher (baierisch-österreichischer) Wohnstättenname zu mhd. öde, unbebauter und unbewohnter Grund, womit sich der ursprunglich damit nicht verwandte Begriff bair. Einöde (mhd. einöte, ahd. einöti - Einsamkeit) alleinstehender Hof, gelegentlich schneiden kann.

2) Im alemannischen und niederdeutschen Bereich Wohnstättenname zu mhd. eter, geflochtener Zaun, Umzäunung um einen Hof oder eine Ortschaft, mnd. eder geflochtener Zaun, das eingezäunte Feld

3) Herkunftsname zu den häufigen Ortsnamen Ed, Edt, Öd, Oed, Eder (Bayern, Österreich), im Vogtland zu Dödra, a 1328 belegt als zue der Ode.


Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (27.04.2018 um 11:38 Uhr) Grund: Duden Namenslexikon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2018, 15:25
Benutzerbild von hakredi
hakredi hakredi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 271
Standard

Hallo Artsch,
danke für Deine Auslegung.
Kann man evtl auch noch das "Plöder"eder auflösen.
Finde das einen sehr interessanten Namen.
Grüße
hakredi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2018, 16:00
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.839
Standard

Hallo hakredi

Der Plödereder ist jemand der aus Plöderöd stammt.
Plöderöd bedeutet vielleicht: ein öder Ort mit einem blöden Boden (= ertragsschwachen Boden)

Siehe zur Worterklärung "blöde", unter Punkt 1) -> http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=GB08608
Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (27.04.2018 um 16:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.04.2018, 18:07
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.700
Standard

Hallo,
ja, das ist eine Idee. Aber müsste es dann nicht Plödeöd (ertragsarme Öd) heißen statt Plöderöd? Öd ist Femininum.

Ich denke eher an eine zu einem Ort oder einem Besitzer namens Plöder gehörende Öd. Zu bedenken ist auch die Nebenform Bläderöd, siehe hier:
https://books.google.de/books?id=iwB...C3%B6d&f=false

Am besten mal am Ort nachfragen

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.04.2018, 18:17
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.642
Standard

Hallo,

ich würd mal im Schmeller nachschlagen (Bayr. Wörterbuch).
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2018, 19:54
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.211
Standard

Hallo,

Bahlow nennt noch Ploder, mhd. „blodern = rauschen“.

Hier auch:
u.a. vom rauschenden Gewässer.

http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=GB08620
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.04.2018, 20:04
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.839
Standard

In der Nähe liegen die kleinen Orte Scheiblöd, Frauenöd, Unöd, Hohenöd, Kornöd, Ganglöd, Hofmannsöd, Thalöd, Wieglöd, Schaföd; Höllöd, Neunöd
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.04.2018, 10:47
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.700
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Hallo,
Bahlow nennt noch Ploder, mhd. „blodern = rauschen“.
Hier auch:
u.a. vom rauschenden Gewässer.
http://www.woerterbuchnetz.de/cgi-bi...&lemid=GB08620
Interessant, an ein Verb als Bestimmungswort hatte ich garnicht gedacht. Zu "plödern" sprudeln in Googlebooks zahlreiche Quellen.
https://www.google.de/search?q=%22pl...iw=873&bih=396

Wenn in Plöderöd tatsächlich das Verb plödern enthalten sein sollte, dann bliebe aber immer noch unklar, welches spezielle, sich wiederholende Geräusch mit welcher Ursache von den vielen dort genannten hier denn nun gemeint ist. Wasser schiene mir ziemlich oben auf der Liste zu stehen, da vermute ich etymologischen Zusammenhang mit plaudern. Dichterisch gibt es ja auch das murmelnde, geschwätzige Bächlein.

Allerdings hat keiner der von ASW gefundenen Nachbarorte mit dem Grundwort -öd ein Verb als Bestimmungswort.

Wie schon gesagt: einfach mal am Ort nachfragen (Gemeindearchiv, Heimatverein)

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (28.04.2018 um 10:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.04.2018, 11:13
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.839
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
... Zu bedenken ist auch die Nebenform Bläderöd, siehe hier:
https://books.google.de/books?id=iwB...C3%B6d&f=false ...
Ja, und Bläder = Blätter (so im Schwäbischen und Fränkischen)

Bläderöd (Plöderöd) liegt am östlichen Rand unterhalb eines Waldes. Bei vorherrschendem Westwind werden dort im Herbst sicherlich massig Laubblätter aus dem Wald akkumuliert. Also ein ganz besonderes Charakteristikum, welches zur Benennung geführt haben könnte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.