Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Pommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.10.2019, 18:42
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 697
Standard Tote Punkte oder Schlussahnin? Henriette Malüge, geb. Uecker

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1888-1925
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Pommern, Kreise Schivelbein und Kolberg-Körlin, evtl. Plathe und nördlicher Krs. Regenwalde
Konfession der gesuchten Person(en): ev
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): gedbas, KolbeX, GreifX, ancestry, myheritage, berüchtigte Suchmaschine
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Archiv Köslin, Pomeranica Uni Greifswald


Hallo!

Seit bald zehn Jahren schlage ich mich mit einem toten Punkt herum.

Ich hatte die Namen schon in anderen Threads eingeworfen, aber hier nun ausführlich.

Meine Ururgroßmutter war - so die Abschriften der Eheschließung und der Taufe meines Urgroßvaters - Henriette Albertine Sophie Uecker.

Sie heiratete irgendwann um 1860 meinen Ururgroßvater Johann Malüge.
Dieser starb zwischen 1870 und 1876.
Aus der Ehe gingen mindestens drei Kinder hervor:

Richard Carl August
Ida Auguste Johanne
Reinhold Emil Heinrich.

Die Sterbeeinträge der Kinder Ida 1921 und Emil 1936 geben keinen Hinweis auf den Verbleib der Mutter.
Die Abschrift des Eheeintrages 1901 enthält nur die Namen, keine Orte. Die Originalregister hierzu sind vernichtet bzw. verschollen.
Der Registereintrag zur Eheschließung 1889 von Ida weist als die Mutter Henriette Malüge, geb. Uecker, wohnhaft in Cowanz, aus.

Eine Maßnahme wäre natürlich, anhand der Belege des Sohnes Richard zu schauen, was sich zu seiner Mutter ergibt.

Richard habe ich bisher dreimal gefunden, zweimal im Hypotheken-/Grundbuch von Schlenzig als Berechtigter von grundbuchmäßig abgesicherten Forderungen, zuletzt 1900 benannt als "Knecht in Schlenzig", einmal im Kreisblatt von Schivelbein 1888 in Schlenzig beim Aufruf zur Musterung.
Die Gemeindebriefe des Kirchspiels Petershagen und die erhaltenen Sterberegister von Schlenzig und Petershagen liefern keinen Hinweis auf ihn, so dass ich davon ausgehen darf, dass er entweder weggezogen bzw. woanders verstorben oder dort vor 1924 verstorben ist.
Die Gemeindeseelenlisten nach dem Weltkrieg weisen für Schlenzig und die Wohnplätze sowie die Kirchspiele und die Amtsbezirke drumherum den Namen Malüge nicht mehr aus. Ich gehe aus diesem Grund davon aus, dass er keine Nachfahren hatte. Es gibt auch keine Hinweise auf den Namen Malüge in den Verlustlisten des 1. Weltkrieges.

Ein erhaltener Brief von 1876 an seinen Onkel besagt, dass sich Henriette zu dieser Zeit in Sternin aufgehalten hätte und mit ihrem neuen Partner auch Kinder habe.
Weiter heißt es: Der älteste Sohn wäre beim Onkel, die Tochter diente in Kreitzig, das jüngste Kind wäre bei ihr.

Unklar bleibt - auch weil der vorangegangene Brief nicht erhalten ist - der Todestag meines Ururgroßvaters, was noch zu verschmerzen wäre, aber vor allem der Name des neuen Partners meiner Ururgroßmutter und ggf. ob und wo geheiratet wurde und die Namen der weiteren Kinder.
Unklar ist zudem, ob Richard das älteste Kind und Sohn oder lediglich der älteste Sohn war.

Folgende Tabelle diente mir bisher als Arbeitsgrundlage:
1825 Geburt Johann Schlenzig
1835 geschätzt Geburt Henriette
1858 geschätzt Geburt Sohn Richard irgendwo bei Schlenzig
1863 Geburt Tochter Ida in Schwarzsee
1870 Geburt Sohn Emil in Schwarzsee
1871 geschätzt Tod Johann in Schwarzsee, Alter 46
1872 - 1876 ggf. neue Eheschließung, weitere Kinder
1876 Wohnort Henriette Sternin
1889 Wohnort Henriette Cowanz
1901 Wohnort Emil Plathe
1907 Wohnort Emil Plathe, Pächter der Mühle in Vierhof/Schlenzig
1910 geschätzt Tod Henriette, Alter 65
1916 geschätzt Tod Richard in Schlenzig, Alter 58
1921 Tod Ida in Pustchow, Alter 58
1936 Tod Emil in Kowalk, Alter 66

Eigentlich hätte ich irgendwo zwischen 1890 und 1920 Hinweise auf Eheschließungen der weiteren Kinder und zumindest einen Sterbefall der Henriette vertraut, aber bisher blieb das Sichten der Indizes diesbezüglich ohne Erfolg. Die gefundenen Personen namens Henriette Uecker waren entweder jünger bzw. zu jung für das erste Kind 1863 oder hatten Kinder, die vor Emil 1870 geboren waren, bzw. waren auch die Vornamen nicht in Übereinstimmung zu bringen. Auch in den Registern des Standesamtes Koseeger und der umliegenden Bezirke brachte keinen Erfolg zu Eheschließungen mit Henriette Uecker als Mutter eines bzw. einer Beteiligten.

Meine letzte Idee wäre, zu prüfen, wo Emil 1890/1891 - im Alter von zwanzig sollte die Musterung erfolgen - seinen Wohnsitz hatte und die Kreisblätter entsprechend zu sichten, um die dortigen Register zu prüfen.

Sieht jemand noch eine andere Möglichkeit oder hat Hinweise zu den gesuchten Personen?

Vielen Dank im Voraus.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
malüge , schlenzig , schwarzsee , uecker

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:38 Uhr.