Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.01.2019, 11:15
ahnenforscherin52 ahnenforscherin52 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 356
Standard Übersetzung lat. Traueintrag, Mattighofen 1720

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1720
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Mattighofen
Namen um die es sich handeln sollte: Lachamer / Widman


Liebe Helferinnen und Helfer,

es geht um die sinngemäße Übersetzung eines Traueintrags aus dem Jahr 1720 aus Mattighofen.

http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/oberoesterreich/mattighofen/201%252F04/?pg=187

Ich beginne, mit dem was ich verstanden habe:

Monat September 1720, 12

Getraut ist der ehrbare Paul Lachamer
Bürger und Schreiner in Mattighofen
des ehrbaren Ignatius Lachamer, Bürger und
Schreiner in Mauerkirchen und seiner Ehefrau
Anna, beide lebend, ehelicher Sohn, mit der sittsamen
Jungfrau Bürgitta Widman, des ehrbaren
Simon Widman, Bürger ??????? in Landshut
und seiner Ehefrau Anna ?????? eheliche Tochter

Und dann steht vor der letzten Zeile die Abkürzung p.m.. Pro memoria? Also ist Simon Widman bereits verstorben?

Vielen Dank im Voraus, ahnenforscherin52
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.01.2019, 13:13
Benutzerbild von ChrisvD
ChrisvD ChrisvD ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2017
Ort: bei Den Haag, die Niederlande
Beiträge: 1.091
Standard

honesti Simonis Widmans civici? (civi[l]is]?) coqui in Landtshuett
piae memoriae et uxoris eius Annae adhuc superstitis filia legitima

des ehrbaren Simon Widman Zivilkoch in Landshut, verstorben,
und seiner Ehefrau Anna, noch im Leben, eheliche Tochter
__________________
Gruß Chris

Geändert von ChrisvD (29.01.2019 um 13:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2019, 13:58
ahnenforscherin52 ahnenforscherin52 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 356
Standard

Hallo Chris,

vielen Dank für die Ergänzungen.

Nun stellt sich die Frage: Was ist und macht ein "Zivilkoch"? Ich habe gelesen, dass in der Gegenwart ein Zivilkoch als Zivilist (im Gegensatz zu einem Militärkoch) beim Militär arbeitet. Aber ob das auch schon 1720 so galt?

Ich glaube, damit eröffne ich ein neues Thema.

LG ahnenforscherin52
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:07 Uhr.