Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.04.2021, 18:06
JPWagner JPWagner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 171
Standard Georg Joseph NAWRATIL, Vilicus, in Kozusany bei Olmütz - Bitte um Ideen & Hinweise

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1765 und früher
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Kozusany (bei Olmütz) und Umgebung
Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo und frohe Ostern,

ich suche nach weiteren Informationen zu Georg Joseph NAWRATIL. Bei der Trauung seiner Tochter, Theresia NAWRATIL, 1765 wird er als Vilicus aus Kozusany bezeichnet. In den KBs von Kozusany wird er 1763, 1765 und 1766 als Taufzeuge genannt. Zweimal ist auch seine Ehefrau Anna Zeugin. Sonst kann ich keine weiteren Einträge zu Georg Joseph NAWRATIL in den KBs von Kozusany und den umliegenden Dörfern finden. Auch die Taufe der Tochter Theresia habe ich nirgends finden können.

Daher habe ich ein paar Fragen:
  • Soweit ich weiß, war ein Vilicus ein Verwalter. Wisst ihr vielleicht ob diese Verwalter normalerweise ansässige Dorfbewohner waren oder von außerhalb eingesetzt wurden?
  • Wisst ihr ob es nur einen Vilicus/Verwalter pro Dorf oder Pfarrsprengel gab oder ob das ein häufigerer Beruf war?
  • Habt ihr sonst noch Ideen, wo ich möglicherweise weitere Hinweise finden kann?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe. Ich hoffe, dass ich über seinen Beruf weitere Informationen zu Georg Joseph NAWRATIL finden kann.
__________________
Liebe Grüße
JP
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.04.2021, 10:55
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.064
Standard

Hallo,

zu welcher Herrschaft gehörte Kokuzany? Wem gehörte diese zu dieser Zeit? Welche Herrschaften hatte diese Person noch in seinem/ihren Besitz? Da es sich bei Verwalter um einen gehobenen Posten handelt, könnte es sein, dass dein Vorfahre zuvor in ähnlicher Position beim gleichen Arbeitgeber war.

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.04.2021, 13:15
Wanderer40 Wanderer40 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2014
Beiträge: 791
Standard

Hallo,

Das Gut Koschuschan war von 1297 – 1782 im Besitz des Nonnenstift St. Katharina in Olmütz, siehe hier Seite 384 ff und auch Seite 439.


Wenn man sich das Taufbuch von Schnobolin vor 1765 ansieht, erhellt, dass der Josef NAWRATIL von woanders herkommt.

BAP 07.04.1761 Vater: Thomas ROHACZECK Villicus Kozuschan
BAP 05.03.1762 Taufpate: Josef NAWRATIL, Villicus Tazalio (Tazal, Pfarre Charwarth)
BAP 07.08.1763 Taufpate: Josef NAWRATIL, Villicus Kozuschan

In den Nachbarpfarren findet man einige NAWRATILs


LG
Wanderer40

Geändert von Wanderer40 (06.04.2021 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.04.2021, 09:02
JPWagner JPWagner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.06.2012
Beiträge: 171
Standard

Hallo Wanderer40 und Zita,

vielen Dank für Eure Hinweise. Da der FN NAVRATIL relativ häufig vorkommt, habe Ich sowohl in den Nachbarpfarren als auch in mehreren Dörfern, die zur gleichen Herrschaft gehörten, passende Einträge in den Kirchenbüchern gefunden - bisher aber nichts eindeutiges.
__________________
Liebe Grüße
JP
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.