Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.11.2020, 15:32
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard (Johann) Peter CREMER ex Alenden und Susanne LECHEN ex Koncem - aus Rheinland-Pfalz nach Belgien?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1700-1760
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Alenden und Koncem, Rheinland-Pfalz(?)
Konfession der gesuchten Person(en): vermutl. römisch-katholisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):
Grüß Gott,

Seit über 40 Jahren bin ich auf der Suche nach weiteren Auskünften über dieses Paar die in Limerlé und später in La Falize, Lierneux, Belgien um 1750 auftauchen. Archivleute in Belgien mit wem ich diese Frage in den 1970-ern besprochen habe, haben gemeint diese Personen kamen aus Deutschland, vermutlich aus Rheinland-Pfalz. Limerlé ist aber auch nur ein Paar Kilometer von der Grenze zu Luxembourg. Ich finde aber nirgendwo die angegebenen Stadtnamen:

(Johann) Peter CREMER, ex Alenden, ist in La Falize, Lierneux am 19.11.1799 gestorben, 72 Jahre alt - und

Susanne CREMER, geb. LECHEN, ex Koncem, ist in La Falize, Lierneux am 17.8.1794 gestorben, 80 Jahre alt.

Drei Kinder sind in Limerlé, Belgien geboren:
* 20.06.1750 Catharina
* 03.03.1752 Maria Catharina
* 14.08.1754 Peter

Vielleicht haben sie weitere Kinder bekommen, bevor sie nach Limerlé gekommen sind?

Ich würde mich sehr über weitere Auskünfte über die Familien CREMER und LECHEN freuen und danke recht herzlich im Voraus für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2020, 17:38
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.140
Standard

Bei Koncem würde ich zunächst in Konzen bei Monschau suchen.
Und in Alendorf.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (16.11.2020 um 17:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.11.2020, 17:50
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.623
Standard

Hallo,

ein Abenden ist nicht allzu weit entfernt. Vielleicht ein Lese-/Übertragungsfehler?

Freundliche Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.11.2020, 17:57
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.140
Standard

Abenden passt natürlich viel besser als Alendorf.
Und soll wie Montjoie an der Rur liegen.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (16.11.2020 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.04.2021, 23:05
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott,

Ein sehr verspäteten, aber eben so herzlichen Dank an Horst und Thomas für die Beiträge zu diesem Thema. Ich habe mehrmals diese Auskünfte studiert und bin auch dazu gekommen, die Herkunftsorte müßen ABENDEN (Düren) und Konzen (Monschau) sein, nur 25-30 Kilometer von einander entfernt.

Ich habe deshalb heite Abend ein neues Thema unter Nordrhein-Westfalen ausgelegt

https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=205088

und hoffe auf weitere Beistand diese Familien zu entdecken!

Nochmals ganz herzlichen Dank!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.05.2021, 13:21
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott,

Es scheint Schwierigkeiten zu geben, diese Familien in der Monschauer Gegend zu finden. Ich habe aber Indikationen bekommen, sie könnten aus dem Länderdreieck (Luxembourg/Frankreich/Deutschland) gekommen sein, und wenn man die Sterbeurkunde von Susanna LECHIENN von Lierneux, Belgien anschaut (links ganz unten):

https://www.familysearch.org/ark:/61...R-L?cat=271096

sieht man es steht KONCEM als Herkunftsort. Jetzt gibt es südlich von Trier ein KANZEM, und es liegt sehr Nahe sich zu fragen; könnte dies die Herkunftsort dieser Familie sein? Der Name CREMER gibt es auf jedem Fall in Kanzem, aber was mit Lechen/Lechienn? Können lokale Familienbücher weiter helfen?

Ich danke noch ganz herzlich fur jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.05.2021, 21:56
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott,

Ich habe entdeckt, die Frau in diesem Paar, Susanna, war schon einmal früher verheiratet und hat eine Tochter am 20.08.1743 in FEULEN bei Diekirch in Luxembourg bekommen:

* 20.08.1743 Margaretha zu: Michael HUNICHERIN und Susanna LÖCHEN

https://www.familysearch.org/ark:/61...955&cat=261351

Eine Hochzeit der Eltern habe ich nicht in dieser Luxembourger Gemeinde gefunden, und auch keine Hochzeit von Susanna zu ihrem zweiten Mann Peter Joseph CREMER um 1749.

Wo können diese Leute sich verstecken? Ich glaube ganz ehrlich sie müßen aus der Grenzgebiet von Rheinland-Pfalz zu Luxembourg herkommen!? Gibt es dieser Name Hunicherin (oder ähnlich?) in der Gegend überhaupt?

Ich danke nochmals ganz herzlich für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.06.2021, 00:12
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott,

Ich möchte heute gerne dieses Thema wieder hervorholen, da ich immer noch auf der Suche nach der Herkunft von Susanne LECHEN bin, und ich vermute sehr stark si könnte in KANZEM in Rheinland-Pfalz um 1714 geboren sein(?).

Ich sehe aus einer Gemeinde-Übersicht aus 1777, daß KANZEM damals Teil vom Landkreis WILTINGEN war, und ich frage mich, gibt es FAMILIENBÜCHER von dieser Nachbarschaft die möglicherweise die Herkunft von Susanne beweisen kann?

Ich danke nochmals ganz herzlich für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.06.2021, 07:43
Straight-Potter Straight-Potter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2015
Beiträge: 683
Standard

Hallo Lars!

Die Familienbücher (Katholisch) gibt es, siehe ein Verzeichnis aus Willigen mit Kanzem hier:

http://www.wgff.de/trier/Familienbue...gen_Listen.pdf

Allerdings beginnen diese erst 1752.

Falls Du mehr Informationen benötigst, melde dich. Ich habe das Buch vorliegen.

Viele Grüße,
Straight-Potter
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.06.2021, 10:38
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott,

Recht herzlichen Dank an Straight-Potter für einen spannenden Beitrag!

Ich habe die Liste von Willigen mit Kanzem studiert. Die gesuchte Familie war katholisch, und ich halte mit diesem Eintrag an:

LÖRSCHER, Helena 1744 Konz vh 1772 LENZ, Peter

Konz ist zwar nicht KANZEM. Der Name LÖRSCHER kommt mir aber «suspekt» vor. Der erste Eintrag aus dem Großherzogtum wo der Name vorkommt, sagt «LÖCHEN», und die luxemburgische Aussprache ist sehr ähnlich. Im Französischen Raum findet man LECHIENN - Aussprache auch ziemlich ähnlich!

Leider muß ich feststellen, die Kirchenbücher aus KANZEM liegen laut FamilySearch erst ab 1797 vor. Dann könnte es schwierig werden...

Ich könnte hinzufügen,die Suzanne ist höchst wahrscheinlich aus einer Müller (Molitoren) -Familie gekommen. Sie hat zweimal geheiratet, beide Male zu Müllern! Und die Müller-Familien heirateten damals oft unter sich!

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (18.06.2021 um 10:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alenden , cremer , koncem , lechen , limerlé

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:10 Uhr.