#1  
Alt 27.11.2021, 16:29
EmilDietz EmilDietz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2021
Beiträge: 6
Standard Maassen / Gaude in Wesel

Wesel 1750 bis 1820, alle Personen sind katholisch, nicht konvertiert.

Liebe Forumsmitglieder,
wahrscheinlich habe ich dieses Thema aus Unerfahrenheit bereit an falscher Stelle eingegeben. Daher noch einmal unter NRW

Ich suche nach Informationen oder Dokumenten über Claude Gaude. Ich suche auch nach dessen Frau Catharina Maassen und einer wahrscheinlichen Cousine Mina, vielleicht Wilhelmina, Maassen. Alle lebten in Wesel, Claude stammte aus Frankreich und war lt. Stadtarchiv Wesel, Gastwirt. Er starb 1793 (Sterbebuch)

Ckaude beherrbergte Bedienstete des fr. Revolutionärs Lafayette, der dort für einige Wochen inhaftiert war. In Unterlagen des Infanterieregiments 45 finden sich sicher Hinweise. Ich habe leider keinen Zugang dazu und konnte bislang nicht finden, ob das digital einzusehen ist. Aus bisheriger Suche weiß ich, dass es sich um ein preußisches Regiment handelte - das wundert mich.
Viele Grüße und besten Dank Michael Sieberichs-Nau
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.11.2021, 17:32
NF_Emde NF_Emde ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2021
Beiträge: 92
Standard

Hallo,



hier ein verstorbenes Kind der Familie,


Claudinette Helena Charlotha Wilhellmina + 26.03.1793


https://data.matricula-online.eu/de/.../KB004/?pg=283
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.11.2021, 21:22
Benutzerbild von Julio
Julio Julio ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Ort: Deutschland / Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 608
Standard

Guten Abend,
hier noch ein tot geborenes Kind der Eheleute Gauden unter dem 18. Juni 1779 in der Maria-Himmelfahrt-Kirche in Wesel:
https://data.matricula-online.eu/de/.../KB004/?pg=120
Gruß Julio
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.11.2021, 22:02
EmilDietz EmilDietz ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2021
Beiträge: 6
Standard

Liebe(r) NF_Emde und Julio, vielen Dank. Ich staune, wie versiert Ahnenforscher sind - vor einigen Jahren habe ich in der engeren Familie selbst einiges gefunden. Zu den Töchtern: Ja, das hatte ich bereits aus den Stadtarchiv Wesel erfahren und auch via Matricula die Einträge gefunden - aber nur, weil ich die Daten hatte. Es gibt auch 1793 eine Todeseintragung zu Claude. Was leider fehlt ist eine Heiratsanzeige. Das sollte vor 1782 gewesen sein, im Juni ist der Sohn, Theodor, geboren. Ehelich - vermute ich. 1767 hat Claude ein Haus in Wesel gekauft, er war Gastwirt und hat Bedienstete des damals inhaftierten Marquis de Lafayette beherbergt. All das ist wichtig aus meiner Sicht. Vielen Dank nochmals für die schnelle Recherche - Viele Grüße Michael
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.11.2021, 00:34
NF_Emde NF_Emde ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2021
Beiträge: 92
Standard

Hallo Michael,



das passende Kirchenbuch ist wahrscheinlich 1945 verbrannt.


Ist das der Sohn Theodor?


http://www.andreas-gruen.de/repertoire/gaude.htm



Gruß
Norbert

Geändert von NF_Emde (30.11.2021 um 00:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.11.2021, 22:01
EmilDietz EmilDietz ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2021
Beiträge: 6
Standard

Hallo Julio,
vielen Dank für die Antwort. Ja, dieser Theodor Gaude ist der Musiker - nebenbei: Herrn Grün habe ich einmal kennengelernt (wir sind Kollegen). Die Musik von Gaude ist auch in namhaften Verlagen erschienen und ist auch zum Teil heute noch in Neuausgaben verlegt. Sogar in historischen Lexika und Enzyklopädien ist er mit biographischen Notizen bedacht und es scheint alles zu stimmen.

Was mich nun eigentlich zu Theodors Vater führt: Das ist auch ein historisches Interesse - auch im engeren Sinne ein musikhistorisches. Ich bin relativ sicher, dass Claude ein früherer Soldat war - vielleicht auch ein Zivilbedienster des Militiärs und dass der Siebenjährige Krieg ihn nach Wesel führte.
Schade, dass noch fehlende Unterlagen verbrannt sind. Manchmal findet man jedoch interessante Dinge, so die handschriftliche Sammlung von Liedern mit Klavierbegleitung. Ich suche noch, ob es sich um eine autographe Handschrift Theodors handelt. So etwas ist wie die Stecknadel im Heuhafen. Alles Gute aus Österreich Michael Sieberichs-Nau

Geändert von EmilDietz (06.12.2021 um 21:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.12.2021, 02:34
Benutzerbild von Blättchen
Blättchen Blättchen ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2021
Beiträge: 99
Standard

[gelöscht, da nicht relevant]
__________________
Viele Grüße

Blättchen

Geändert von Blättchen (01.12.2021 um 02:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:18 Uhr.