Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2024, 18:51
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 294
Standard Dragonerregiment von Glasenapp

Werte Forumsteilnehmer,

ich bin auf der Suche nach dem Heiratseintrag von Maria Elisabeth Paul und Johann Friedrich Moritz Nagel. Dem Paar wurde am 15.09.1762 in Dieskau bei Halle (Saale) ein Sohn geboren, wobei der Vater als "Dragoner von dem hochlöblichen Glasenappschen Dragonerregiment" bezeichnet wird.

Maria Elisabeth Paul gebar vorher, am 13.06.1760 ebenfalls in Dieskau einen unehelichen Sohn, bei dem aber ein anderer Vater angegeben ist.

Die Heirat der beiden muß also zwischen dem 13.06.1760 - 15.09.1762 stattgefunden haben. In den Kirchenbüchern von Dieskau ist die Heirat nicht verzeichnet und auch nicht in den Militärkirchenbüchern von Halle. Dort sind aber Heiraten aufgelistet, die im Zuge des 7-jährigen Krieges anderenorts, zum Beispiel im Feldlager stattfanden. Ich nehme daher an daß beide eventuell ebenfalls im Feldlager geheiratet haben.

Nun meine Frage: gibt es Unterlagen wo sich die Glasenappschen Dragoner zwischen dem 13.06.1760 - 15.09.1762 aufhielten? Ich konnte lediglich die Schlacht bei Rötha am 01.05.1762 in Netz finden.

Weiß jemand näheres? Ich würde dann ggf. die entsprechenden Kirchenbücher der in Frage kommenden Orte durchsuchen.

Vielen Dank für eure Mühe.
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Niebudszen/Ostpreußen)
FN Görke und Stein (Kibarten/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.02.2024, 09:22
RLP-Peter RLP-Peter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2023
Beiträge: 518
Standard

Hallo!

Deine Idee mit der Suche nach dem Feldlager der fraglichen Truppe ist sicher naheliegend, aber das wird sich nicht umsetzen lassen.

Es gibt viel Literatur zu den Kriegen FR. II., darin gibt es auch sehr detaillierte Beschreibungen, aber die beziehen sich stets auf die Schlachten. Zu den Quartieren heißt es oft nur: Bezogen Winterquartier in Sachsen, im Böhmischen, in Schlesien usw. Da muß man wirklich bis runter zu den Stadtchroniken gehen, um kurze Nachrichten über ein Lager hier oder dort zu erfahren. Meist werden darin aber nur wenige bis vl. 100 Mann erwähnt - wo war der Rest?

Du suchst ja nach einem Freiregiment. Preußen stand das Wasser bis zum Hals: Da mußte man nehmen, was man kriegen konnte. Bei diesen Freitruppen waren übele Kerls dabei, viel sind gleich wieder abgehauen, weshalb ständig Werber unterwegs waren, um neue Männer zu suchen. Die Heirat kann also auch gewesen sein, wo er noch gar kein Freidragoner war.

Wenn man die einschlägige Literatur absucht, eben mit Verweisen auf Stadtchroniken, findet sich:

Ende 1760 zum Dienst
1760/1761. Winterquartier in Sachsen (!)
1761 März Teile in Stolberg
1761 März-April Teile in Nordhausen
1761 Mai Lager Schlettau bei Meißen
1761 Juli Teile in Erfurt
1761 Mai-November in der Grafschaft Mansfeld
1762 Januar-November immer mal wieder Teile rund um Naumburg/Saale
1762 Mai um Leipzig
1762 Mai Halberstädtisches Gebiet
1762 September Erfurt, wenige Gotha u. Langensalza
1762 Oktober um Freiberg in Sachsen

Du bis also eher auf einen Zufallsfund angewiesen.

Grüße,
Peter.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.02.2024, 11:40
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 294
Standard

Hallo Peter,

erst einmal vielen Dank für Deine Mühe und ausführliche Antwort. Laut Wikipedia wurde das Dragonerregiment ja erst am 21.12.1760 in Stolberg (Harz) und Nordhausen aufgestellt mit einer Stärke von 200 Mann.

Da seine nachmalige Ehefrau Maria Elisabeth Paul bei der Geburt ihres unehelichen Sohnes mit anderem Vater am 13.06.1760 nachweislich noch nicht verheiratet war gehe ich sicher davon aus daß beide heirateten als er bereits Dragoner war.

Ich habe im Netz noch ein Buch gefunden, welches sich recht intensiv mit diesem Dragonerregiment befaßt. Mal sehen ob da was Wissenswertes drinsteht. Ansonsten schreibe ich mal die Stadtarchive von Nordhausen und Stolberg an in der Hoffnung daß dort ggf. Musterungslisten oder Stammrollen vorhanden sind.
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Niebudszen/Ostpreußen)
FN Görke und Stein (Kibarten/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.02.2024, 08:59
RLP-Peter RLP-Peter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2023
Beiträge: 518
Standard

Ich weiß nicht, welches wiki-Artikel Du meinst. Ich lese in der Literatur durchweg von 5 Eskadrons - das wären dann min. 500 Dragoner gewesen.

Die Truppe wurde ausgerüstet in Nordhausen, Stolberg und Leipzig - also mit Waffen, Uniformen und natürlich vor allem mit Pferden versehen.
Angeworben wurde eigentlich überall und ständig. Daß in diesen Städten personenbezogene Archivmaterialen, sogar Stammlisten, vorhanden sein sollen, erschließt sich mir nicht. Wenn es eine RL der Offz. gab, dann vl. in einem Familienarchiv Glasenapp.

In der Familienchronik Glasenapp von 1884 wird ja über das Rgt. berichtet. Der Familienverband Glasenapp hatte aber auch eine eigene Zeitschrift rausgebracht. Dort in der Ausgabe von 1935, Heft 7, soll über die Glasenapps in der Zeit FR. II berichtet werden. Vl. schaust Du da noch rein.

Letztlich: Wenn das Paar nachweislich am 15. September 1762 verheiratet war, warum soll er dann im Januar 1762 nicht noch Zivilist gewesen sein? Sie wurde schwanger, er heiratete sie im Frühjahr, um Frau, Stiefkind und sein zukünftiges Kind zu ernähren, trat er im Sommer 1762 ins Regiment ein.

Anbei noch die Kopie aus einer Zeitschrift vom 7. Januar 1761. Das DR Glasenapp verließ demnach mit etwa 600 Mann Leipzig am 24. Dezember 1760.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Glasenapp DR 1.jpg (82,8 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von RLP-Peter (12.02.2024 um 10:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.02.2024, 10:29
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 294
Standard

Hallo Peter,

wenn Friedrich Moritz Nagel zum Zeitpunkt der Heirat noch Zivilist gewesen wäre hätte man mit hoher Wahrscheinlichkeit am Geburtsort der Braut geheiratet (wie in den meisten Fällen). Zumal die nachmalige Ehefrau ja bereits ein uneheliches Kind hatte und daher auch in ihrer Mobilität eingeschränkt war. Die Eltern der Frau waren zu diesem Zeitpunkt bereits beide verstorben.

Das wäre dann Dieskau als naheliegender Heiratsort gewesen, dort ist aber keine Heirat aufzufinden. Daher bin ich davon ausgegangen daß er bereits Dragoner war und beide in einem Feldlager in der Nähe von Dieskau heirateten, da die Frau ja mit ihrem Kleinkind auch keine unendlich weiten Reisen unternehmen konnte.

Aber Du hast recht, das muß natürlich nicht so sein. Es gibt ein recht ausführliches Buch mit dem Titel "Das Militärleben von Joachim Reinhold von Glasenapp" welches sich explizit mit dem Dragonerregiment in der Zeit von 1760 - 1763 befaßt. Ich habe die beiden Autoren des Buches angeschrieben. Mal sehen ob man dort detailliertere Informationen erhalten kann.
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Niebudszen/Ostpreußen)
FN Görke und Stein (Kibarten/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.02.2024, 23:01
RLP-Peter RLP-Peter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2023
Beiträge: 518
Standard

Zitat:
Zitat von elektroprofi Beitrag anzeigen
Es gibt ein recht ausführliches Buch mit dem Titel "Das Militärleben von Joachim Reinhold von Glasenapp" welches sich explizit mit dem Dragonerregiment in der Zeit von 1760 - 1763 befaßt.
Sehr guter Fund! Ja, der hatte eine reiche Niederländerin geheiratet, weshalb er überhaupt erst diese Freitruppen aufstellen konnte. Vl. bringt Dich das wirklich weiter.

Die Familienchronik der Glasenapp kennst Du aber schon?

https://www.digitale-bibliothek-mv.d...786654465/288/
Ganz unten und dann die nächsten Seiten.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.02.2024, 19:52
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 294
Standard

Hallo Peter,

die Familienchronik der von Glasenapps kannte ich noch nicht, aber die beiden Autoren des von mir erwähnten Buches haben mich drauf hingewiesen.

Leider steht auch im Buch nichts Konkretes drin. Die Offiziersrolle ist erhalten, von den Mannschaften kennt man nur einige wenige Namen. Der von mir Gesuchte ist leider nicht dabei, das wäre auch zu schön gewesen.

Ich werde trotzdem mal nach der Heirat suchen. Wenn die Dame am 15.09.1762 in Dieskau das erste gemeinsame Kind gebar und zu diesem Zeitpunkt bereits ein uneheliches Kind hatte kann der Ort auf Grund der eingeschränkten Mobilität nicht allzu weit weg von Dieskau liegen. Ausgehend von der Dauer einer Schwangerschaft müssen sich die beiden dann Mitte Dezember 1761 getroffen haben.

Wenn die Dragoner aus der Grafschaft Mansfeld kamen und in Richtung Naumburg zogen müssen sie nahezu zwangsläufig in der Gegend von Dieskau-Teutschenthal-Schkopau-Bad Lauchstädt durchgezogen sein. Knapp 600 Berittene müssen ja auch verpflegt werden, vor allem auch die Pferde müssen weiden und getränkt werden. Eigentlich bietet sich die Saale-Elster-Aue bei Schkopau dafür an und zeitlich passen würde es auch.

Das Stadtarchiv Nordhausen hat mir ebenfalls geantwortet: Musterungslisten sind nicht erhalten, wohl aber einige Unterlagen über die in der Stadt tätigen Werber. Allerdings gibt es auch hier keine Namenslisten.

Mal sehen, ich gehe nächste Woche mal die Fleißarbeiten im Archiv in Magdeburg an und durchsuche die Kibus der betreffenden anliegenden Kirchgemeinden.

Bis dahin vielen Dank an Dich für Deine Mühe und erst mal alles Gute.
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Niebudszen/Ostpreußen)
FN Görke und Stein (Kibarten/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:01 Uhr.