Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #121  
Alt 06.04.2021, 01:14
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.901
Standard

Zitat:
Zitat von gki Beitrag anzeigen
Ich würde davon ausgehen, daß die beiden Schwestern waren und so beide ausscheiden. Müßte mal wer in die zuständigen KB schauen, ob man die Trauungen findet.
Ich dachte auch an Schwestern.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 09.04.2021, 14:55
Antonis Antonis ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.02.2021
Ort: Bergen auf Rügen
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Zitat: Die Erklärung der Namensherkunft von Rostock findet man bei Wikipedia:

Die slawischen Kyzziner nannten das Auseinanderfließen der Warnow rastokŭ. Dieser altpolabische Name lässt sich übersetzen in auseinander für roz und Fluss für tok.

Im Fall von Wladiwostok heißt der Suffix -wostok Osten.

Hier werden auch Namen hergeleitet, die auf -ok enden ( u.a. auch Studenok ), aber das bringt für die Kernfrage doch nichts.
Was hat das mit -ok statt -od oder -oth nzw eher -rock- statt -rod, -roth zu tun?
Man sollte den germanischen -rock ( -rogk) doch mal so nehmen wie er ist. https://de.wiktionary.org/wiki/Rock

Grüße

Thomas
Hallo Thomas,
In diesem Link können Sie sehen, wie im selben Dokument derselbe Name mit dem Suffix ck und de angezeigt wird.
https://www.archive.nrw.de/archivsuc...D-C6D54CAFE3DC Geschwister Carl von Graurode, (Ober-)Leutnant im Regiment Grün Laudon, Caroline Friedericke v. Graurock, Witwe des Hofrates Becker, mit Einverständnis ihres Schwagers und Mitvormundes ihrer Kinder, Kommende-Rentmeister und Hofkammerrat Hermann Becker, und Paul-ine Wilhelmine v. Graurock mit Zustimmung ihres Ehemannes, des hies-igen reformierten Predigers Henrich Hesse, verkaufen zwecks Teilung ihres mütterlichen Erbes an Graf Ludwig zu Bentheim-Steinfurt ihr Wohnhaus auf der Burgstraße mit Nebengebäuden und Garten, an den herrschaftlichen Badehof grenzend, im Brandkataster Nr. 300, für 1.300 Rt. Mit Unterschriften. 1795 Dezember 31.
Freundliche Grüße,
Antonis

Geändert von Antonis (10.04.2021 um 14:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 09.04.2021, 15:10
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.110
Standard

Hallo Antonis,

das Problem ist: Man kann es eben nicht sehen, es ist keine Ablichtung des Originals dabei:

https://www.archive.nrw.de/archivsuc...D-C6D54CAFE3DC

Ich hab schon etliche Regesten mit Fehlern gefunden (und auch schon welche erstellt .

Man müßte das als Kopie sehen.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 09.04.2021, 15:30
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.630
Standard

Hallo,

hier wird der Oberleutnant im Rgt Laudon aber Graurock genannt. https://adoc.pub/a-fels-r-tsaszarnak...lmesl-bet.html
Nur wegen einer Fundstelle ( die vermutl. Folge eines Lese- o. Übertragungsfehlers ist ) kann man nun wirklich nicht -rode mit rock gleichsetzen.

Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2021-04-09_153208.jpg (25,8 KB, 10x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (09.04.2021 um 15:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 11.04.2021, 10:09
Antonis Antonis ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.02.2021
Ort: Bergen auf Rügen
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

hier wird der Oberleutnant im Rgt Laudon aber Graurock genannt. https://adoc.pub/a-fels-r-tsaszarnak...lmesl-bet.html
Nur wegen einer Fundstelle ( die vermutl. Folge eines Lese- o. Übertragungsfehlers ist ) kann man nun wirklich nicht -rode mit rock gleichsetzen.

Grüße

Thomas
Hallo zusammen ,

Und so ist dieser Nachname Rzeczpospolita
Biržų dvaro teismo knygos, 1620-1745 - Seite 432
Graff Jeremiasz Graurok , Graurogk , Graurohg , starosta księstwa birżańskiego 370 , 373 , 374 Graurok , Graurogh , Grawrog , Grawroh , Grawrogk , Grawrok Hieronim 259 – 260 , 263 , 264 - Jeremiasz , łowczy ...
https://books.google.lt/books?id=xyO...6AEwAXoECAMQAg
Diese Referenz wurde bereits zuvor erwähnt
Mit freundlichen Grüßen,
Antonis
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 25.05.2021, 21:19
Rosamunde Rosamunde ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 3
Standard von Graurock

Hallo,
ich forsche schon längere Zeit nach der Herkunft der Familie von Graurock.



Weiter zurück als bis 1733, der Geburt von Friedrich Wilhelm von Graurock in Küstrin und dessen vermutlichen und in Diensten des preußischen Königs stehenden Vaters, Capitain Gottfried von Graurock, bin ich leider nicht gekommen. Was mich hier insbesondere interessiert ist, ob "mein" Gottfried von Graurock identisch ist, mit dem beim Aufruhr in der Stadt Thorn 1724 genannten "Stadt- bzw. Bürger-Capitain" Gottfried Graurock. Ich wüßte nur nicht, aus welchen Quellen ich hierzu weiteres erfahren kann.
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass es sich um preußischen Offiziersadel handelt.

Aus den Unterlagen der "Stiftung preußischer Kulturbesitz" ist auch nicht sehr viel mehr zu erfahren. Ich meine, mich an eine Randnotiz in der Stammtafel namens "Lambert" erinnern zu können, ob auch "Georg" aufgeführt wurde, müsste ich nochmal erkundschaften. Und ich meine auch, dass Anfang des letzten Jahrhunderts im Rahmen eines dort archivierten Nachweisverfahrens zu Nobilitierung keine Nachweise erbracht und ermittelt werden konnten.
Ob eine Verbindung "meiner Familie" zur litauischen Familie besteht, konnte ich soweit nicht nachverfolgen. Ich vermute es aber.



Vielleicht kann ich mit diesen Informationen etwas Licht ins Dunkel bringen.



Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 26.05.2021, 12:45
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.065
Standard

Hallo Rosamunde,

mit den pr. Graurocks hatten wir uns hier anscheinend noch nicht weiter beschäftigt. Wenn man aber um 1900, als die preußischen Archive noch weitgehend umfangreiche Bestände aufwiesen, nichts über deren Herkunft feststellen konnte, werden wir da heute kaum etwas Neues ermitteln können.

Die Familie steht ja im Dt. Adelslexikon (Genealogisches Handbuch des Adels), dort jedoch beginnend mit Friedrich Wilhelm v. G., * 1733 in Küstrin (seit 1751 Soldat, Leutnant im Grenadier-Batl. Zabeltitz in Schlesien, seit 3.5.1773 Kapitän und versetzt ins Infanterieregiment Lengefeld (IR 52), 1. Grenadierkompanie, verliess im Mai 1786 die Armee und das Rgt. weil er aufgrund von körperlicher Schwäche (Schwindel) nicht zum Major befördert werden konnte). Eigentlich seltsam, denn der von dir genannte Hauptmann (Capitän, Stabscapitän oder Rittmeister) Gottfried v. Graurock wird ja in der Literatur über Friedrich den Großen oft genug erwähnt ("er sei arm und mit vielen Kindern beschwert gewesen"). Tatsächlich 'betreute' er Friedrich während seiner Haft in der Festung Küstrin im Jahr 1730 und war auch bei Kattes Hinrichtung anwesend. Es lassen sich 2 Zahlungen zu je 20 RTL aus Friedrich 'Chatoulle' an ihn nachweisen: Eine im August 1742 und die andere vom Feb. 1750. Auch in der Rangliste von 1740 wird er in der Abteilung 'Officiere, die nicht mehr ins Felde gehen' in Küstrin als Capitain vermerkt.

Dieser andere Gottfried Graurock war Hauptmann der Thorner Stadtsoldaten und hatte sich beim sog. 'Thorner Blutgericht' 1724 nicht gerade mit Ruhm bekleckert u. soll dafür wohl für ein Jahr ins Gefängnis gekommen sein. Die hier bereits besprochene und von Herrn Christoph v. Grawrock erstellte pdf-Datei führt diesen 'Thorner Hauptmann' als vermeintlichen Enkel eines Sigmunds Grawrogk aus Litauen. Beweise dafür liegen aber nicht vor. Fragt sich also, ob der 'ruhmlose' Stadthauptmann aus Thorn nach seiner Gefängnisstrafe eine Anstellung als pr. Offizier in der Festung Küstrin fand. Siebmacher erwähnt einen 1744 im Garnisonregiment v. Bredow verstorbenen Capitain v. Graurock. Entweder ein Fehler oder es gab min. zwei davon - siehe die Auszahlung von 20 RTL an einen Capitain v. Graurock im Jahr 1750. Bereits am 17. Oktober 1729 schrieb ein Leutnant v. Graurock aus Königswusterhausen einen Brief an Johann v. Natalis, Oberst und Chef des Garnisonregiments Natalis in Pillau.

Hast du die Thorner KB nach 1724 überprüft, findet sich da dieser entlassene Stadthauptmann nicht mehr erwähnt?

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 26.05.2021, 21:19
Rosamunde Rosamunde ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 3
Standard von Graurock

Hallo,

nein, die Thorner KB habe ich noch nicht geprüft. Ich habe auch noch nicht danach gesucht, und muss erst einmal schauen, wo ich diese finden könnte. Alles was du über die "von Graurock" geschrieben hast, habe ich bereits auch schon in viel Kleinarbeit herausgefunden.
Was besonders ist, ich weiß, das Christoph von Grawrock Kontakt zu einer bereits verstorbenen Familienangehörigen aufgenommen hatte.
Insofern vermute ich auch eine Familienzugehörigkeit.
Weißt du, wo ich die Thorner Kirchenbücher finden könnte? Das wäre auf jeden Fall einen Versuch wert.
Das Natalis'sche Regiment ist mir auch ein Begriff. Gibt es Listen mit den Namen der in den preußischen Regimenten dienenden Soldaten oder andere Aufzeichnungen darüber und wo finde ich diese? Es gab doch auch Militärkirchenbücher, ich habe mich bisher nur leider noch nicht damit befassen können, seit wann und welche überhaupt existieren.




Gruß
Rosamunde
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 26.05.2021, 22:08
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.036
Standard

Hallo,
die Kirchenbücher von Toruń kann man hier einsehen:

https://www.familysearch.org/search/...Open=500976-50
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Edelmann, Steuerbeamter Ludwig Stanislaus v. Twardowsky genannt Hartmann, * 1790 Polen-Litauen, + 27.5.1848 Riga
Julianne Charlotte Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga
Edelmann, kgl. poln. Offizier Fedor Twardowsky

Geändert von Balduin1297 (26.05.2021 um 22:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 30.05.2021, 20:52
Rosamunde Rosamunde ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2021
Beiträge: 3
Standard von Graurock

Vielen Dank für die Info, Balduin


VG Rosamunde
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
graenrodt , gravrogk , grawroth , groroth

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.