#1  
Alt 21.12.2019, 11:22
Closi Closi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2017
Beiträge: 19
Standard Conradt von Closen Sohn

Hallo Interessierte,


in dem mir vorliegenden (Teil) Lebenslauf des Conradt v. Kloßen werden vier Brüder, zwei Schwestern und ein Neffe namentlich erwähnt, jedoch an keiner Stelle eine (Ehe) Frau oder ein Sohn. Bei der im Marburger Sippenbuch aufgeführten Mutter Catharina N. kann es sich vielleicht um eine Verwechselung mit seiner Großmutter Catharina handeln.
Eindeutig zuzuweisen ist nach Recherche des EKKW-Archivs allerdings der Konfirmationseintrag des Johann Jacob, Conradt Kloßen Sohn, von Trinitatis 1649. Um das vermutete Geburtsjahr 1637 ist jedoch kein Taufeintrag zu finden, ebenso wenig ein Hochzeitseintrag bis 1680.
Ist es denkbar, daß Johann Jacob nur vorübergehend in Marburg gelebt hat und (deutlich) älter war? War er vielleicht sogar unehelich und ist bei Conradt`s Schwester Anna Sybille aufgewachsen?
Warum hat Conradt seinen Namen auf Kloß verkürzt, wollte er dadurch die adelige Herkunft seines Sohnes, dem eigentlich nur ein bürgerlich/bäuerliches Leben bevorstand, möglicherweise verschleiern?

Freue mich über jede Antwort.
P.S. Zusammenhänge zu den Genannten unter Conradt von Closen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.05.2021, 15:09
Closi Closi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.10.2017
Beiträge: 19
Standard

Hallo zusammen,
nach mehr als einem Jahr bin ich nicht wirklich weiter gekommen.Von dritter Seite wurde mir bestätigt, daß in den Marburger Kirchenbüchern Johann Jacob außer zur Konfirmation nicht weiter zu finden ist. Meine frühere Annahme, er könne auch deutlich älter gewesen und bei seiner Tante aufgewachsen sein, schließe ich nunmehr völlig aus. Da Kinder in der Anfangszeit des Konfirmierens zwischen 10 und 12 Jahren alt waren, kann ich nicht ausschließen, daß er vielleicht sogar erst nach dem Tod seines Vaters geboren wurde und bei seiner Mutter im Raum Marburg aufwuchs. So hielt sich sein Vater Conradt außer im Komturhaus auch „in seinem Hof Ehrenstandt“ auf, diesen konnte ich aber nirgendwo finden.
Wie nun weitersuchen? Der Konfirmationseintrag von 1649 wird in der ursprünglichen Form Kloßen geschrieben. Sein Vater unterschrieb Briefe nur noch mit Kloß. In den Aufzeichnungen über den Vater von 1671 finde ich, daß „er vor etlichen Monaten schon seinen Grabstein und Epitaphien in dieser (Elisabeth) Kirche hat machen und ufrichten lassen“. Er läßt sich auf dem Epitaph also Klos schreiben. Auf seinem Komturwappen wiederum, welches aber wahrscheinlich deutlich später erstellt wurde, wird er Clos geschrieben.
Bei meiner laienhaften und unvollständigen Suche über Archion in Kirchenbüchern umliegender Dörfer finde ich Clos, Klos und auch Closen. So in Niederasphe 1658 die Hochzeit eines Johannem Closen. Sein Vetter Conrad, Sohn seines Onkels Gunther Kloßen, wird bei seiner Hochzeit in Hahnstetten Konrad von Closen geschrieben, also in der heutigen Schreibweise des Geschlechts. Da ich außer den Namen in den Kirchenbüchern absolut nichts entziffern und somit auch keine Rückschlüsse ziehen kann, macht eine persönliche Weitersuche für mich keinen Sinn..
Vielleicht findet sich hier jemand, der mehr Erfolg hat. Hintergründe meiner Suche und eine eventuelle Honorierung gerne auch per PN.
Vorab wünsche ich frohe Pfingsten
Alfred
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.