Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Marktplatz
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #2061  
Alt Gestern, 16:39
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.193
Standard Fn DONNER aus Gosen

Aus dem Bundsanzeiger vom 15. Januar 2018:

Amtsgericht Bernau bei Berlin



Öffentliche Aufforderung

26 VI 278/17 - 03.01.2018
Am 27.09.1970 verstarb in Lobetal, Herr Heinz-Werner Otto Donner, geb. am 10.03.1939 in Gosen, zuletzt wohnhaft in Lobetal.
Erben konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen ein Erbrecht am Nachlass zusteht, werden aufgefordert, dieses Recht binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigenfalls gem. § 1964 BGB festgestellt wird, dass ein anderer Erbe als die Deutsche Demokratische Republik, vertreten durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Karl-Liebknecht-Straße 36, 03046 Cottbus, nicht vorhanden ist.
Der Wert des Nachlasses beträgt ca. 1.584,59 €.
Mit Zitat antworten
  #2062  
Alt Gestern, 16:43
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.193
Standard Fn ABRAM, PRENZEL aus Rosenau Krs. Hermannsbad

Aus dem Bundesanzeiger vom 15. Januar 2018:

Amtsgericht Gladbeck



Öffentliche Aufforderung

2 VI 608/17
Die Erben der am 04.11.2005 in Gladbeck verstorbenen Auguste Prenzel geborene Abram, geboren am 28.02.1916 in Rosenau, Kreis Hermannsbad, zuletzt wohnhaft gewesen in Gladbeck (Sterbe-Standesamt, Sterberegister-Nr.: Standesamt Gladbeck, S 536/2005), konnten nicht ermittelt werden.
Alle Personen, denen Erbrechte am Nachlass zustehen, werden aufgefordert, diese Rechte binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung bei dem Amtsgericht - Nachlassgericht - Gladbeck anzumelden.
Andernfalls wird gem. § 1964 BGB festgestellt, dass ein anderer Erbe als das Land Nordrhein-Westfalen nicht vorhanden ist.
Der Wert des Nachlasses beträgt 1.255,79 Euro.

Gladbeck, 03.01.2018
Amtsgericht
Mit Zitat antworten
  #2063  
Alt Gestern, 16:46
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.193
Standard Fn WEILBACH; SCHOLZ aus Stollberg/Erzgebirge

Aus dem Bundesanzeiger vom 15. Januar 2018:

Amtsgericht Leipzig



Öffentliche Aufforderung

503 VI 2972/17
Am 10.03.2017 verstarb Andreas Scholz, geb. am 11.09.1953 in Stollberg, zuletzt wohnhaft Ludwigstraße 133, 04315 Leipzig.
Als gesetzlicher Erbe kommt ein unbekannter Abkömmling seines Vaters Harry Weilbach, geb. 27.12.1932, verstorben am 29.09.1987, zuletzt wohnhaft in Stollberg / Erzgebirge zu 1/2 in Betracht. An die Stelle eines vorverstorbenen Erben treten dessen Abkömmlinge.
Die in Frage kommenden gesetzlichen Erben wollen sich unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung beim Nachlassgericht Leipzig melden, andernfalls ein Erbschein ohne Aufführung ihrer Erbrechte erteilt wird.
Der Reinnachlass soll etwa 40.000,00 EUR betragen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:53 Uhr.