#1  
Alt 10.05.2019, 11:45
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 178
Standard Trugen hochrangige Soldaten die Uniforum auch zivil ?

Liebe Militärforscher,

Ich habe hier alte Zeitungsartikel von 1879 und vermute, dass 2 Personen verwechselt wurden, und zwar ein "Rittmeister" und der Adjutant der Finnischen Brigade, er wurde wenig später zum Oberbefehlshaber dieser Armee.

Um das zu klären, wäre für mich interessant, ob damals so hochrangige Militärs auch Uniform trugen, wenn sie zivil unterwegs waren oder auch in der Freizeit. Ich meine nämlich ja, jedenfalls habe ich schon entsprechende Fotos gesehen von Militärs z. B. mit ihrer Familie.

Kann jemand dies bestätigen oder irre ich? Denn die Person, die angeblich Adjutant des Oberbefehlshabers war, war ohne Uniform in der Zeitung fotografiert. Und vom Gesicht her vermute ich eben auch einen Irrtum.

Vielen Dank, falls jemand dazu etwas sagen kann, sagt Martha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.05.2019, 13:07
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.681
Standard

Hallo.
Ein Soldat konnte in seiner Freizeit auch Uniform tragen.
Ein Soldat ist 24h am Tag Soldat. Er muss 24h am Tag das Land beschützen, denn der Feind kann ja auch nachts angreifen.
Der einzige Grund, warum ein Soldat seine Uniform nicht tragen sollte, wäre, wenn sie hinderlich wäre, sie verschmutzen würde, oder dabei die Ehre des Militärs beschädigen würde. Also die Uniform nicht tragen darf er z.B. im Puff. Und natürlich nicht, wenn er die Staatsgrenzen überschreitet.
Auch muss man die Uniform in der Freizeit komplett tragen, also man kann nicht bequemere Turnschuhe dazu tragen.

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
... die Ehre des Militärs beschädigen würde. Also die Uniform nicht tragen darf er z.B. im Puff. ...
Wobei das wohl nicht ausdrücklich verboten ist. Das hängt dann wohl von der Einstellung des Disziplinarvorgesetzten ab, wie der es toleriert. Und natürlich davon, ob man verheiratet ist, oder nicht.

Explizit gesetzlich verboten ist heutzutage, dass man die Uniform nicht als Teilnehmer einer politischen Veranstaltung tragen darf, falls man nicht dienstlich dorthin abgeordnet ist.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.05.2019, 15:46
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 178
Standard

Hallo Anna Sara,
Mein Gefühl sagt mir das auch, zumal dieser Adjutant damals in Deutschland fotografiert wurde, also auf einer Auslandsreise war.
Aber vielleicht hat jemand selber schon Fotobeispiele gesehen. Oder es gibt quasi alte Dienstanweisungen? Um heute geht es dabei ausdrücklich nicht, sondern ums 19. Jahrhundert.



Herzlichen Dank schon einmal! Martha
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.05.2019, 17:58
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.681
Standard

Zitat:
Zitat von MarthaLU Beitrag anzeigen
... dieser Adjutant damals in Deutschland fotografiert wurde, also auf einer Auslandsreise war. ...
Das verstehe ich nicht. Wer der kein deutscher Adjutant?
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.05.2019, 18:06
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 178
Standard

Er war ja Adjutant der finnischen Brigade, und er war Däne, das weiß ich sicher. Wo diese Brigade nun tatsächlich war 1879, kriege ich noch nicht raus. Aber sicher ist, in Skandinavien und nicht in Deutschland. Die Zeitungen mit dem Foto und Namensnennung stammen aber aus Hamburg.



Danke Dir... Martha

Geändert von MarthaLU (10.05.2019 um 18:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.05.2019, 18:33
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.681
Standard

Dann war das wohl eine Dienstreise in Uniform nach Hamburg. Auf dieser Reise wird er sicherlich auch einige Stunden Freizeit bekommen haben. Natürlich trägt er dann noch seine Uniform.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.05.2019, 18:43
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 527
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Und natürlich nicht, wenn er die Staatsgrenzen überschreitet.
Wenn er sie als Zivilist überschreitet (Privatreise), ja, aber es gibt ja auch dienstliche Gründe für den Besuch eines anderen Staates und dann war man sicherlich in Uniform unterwegs. Ich denke da jetzt vor allem z.B. an Landgänge der Marine, aber einen hochrangigen Offiziere könnte ich mir auch als Teil einer Eskorte/Leibgarde/etc. vorstellen.

Wird denn aus den Zeitungsartikeln eventl. der Grund der Reise ersichtlich?

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:48 Uhr.