Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 15.05.2021, 11:32
Sbriglione Sbriglione ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2004
Beiträge: 87
Standard

Hallo Lisi,

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Sehr gut! Danke!
Frage, wie wasserdicht sind hier die Geburtsdaten und Traudaten usw. von denen aus dem 18. Jhd. sind die mit Kirchenbüchern belegt? Kann ich die so übernehmen oder müssen wir da noch wo nachgraben?
Ich muss zugeben, dass ICH gerade auch etwas verwirrt bin, was den aktuellen Informationsstand betrifft bzw, das, was Du im Moment als gegebene Fakten ansiehst.

Was das von mir zitierte Ortsfamilienbuch betrifft: mit den Recherchen des Erstellers habe ich insgesamt gute Erfahrungen gemacht - er hat eigentlich immer noch weiter geforscht, auch, wenn er schon scheinbare Ergebnisse hatte und im Zweifelsfalle auch schon mal nachkorrigiert. Ganz vereinzelt hat er vielleicht mal einen Eintrag übersehen, aber alles, was ich von seinen Angaben bisher nachgeprüft habe (das Nachprüfen mache ich allerdings in der Regel nur für die Angaben zu meinen eigenen Vorfahren und deren Geschwistern), konnte ich anhand der Kirchenbücher und teils weiterer Dokumente bestätigen. Das kenne ich von anderen OFB-Erstellern durchaus auch mal anders...
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 15.05.2021, 11:52
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.927
Standard

Das ist aber schon eine extrem seltene Angelegenheit. Ich kann vergleichbare Fälle an einer Hand abzählen. Nein, ich kenne tatsächlich nur eine einzige Teilung (aus einem Ackerhof werden zwei Halbdpännerhöfe).
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 15.05.2021, 11:53
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 972
Standard

@ Sbriglione

Das hatte sich auf Kasstors Angaben und seine Grafik aus seinem Programm bezogen, nicht auf deine Aussage!
Nichts desto trotz klingt das gut, wenn du dem Ersteller des Ortsfamilienbuches traust! Gut zu wissen!
__________________
Liebe Grüße
Lisi

Geändert von LisiS (16.05.2021 um 06:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 15.05.2021, 11:55
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 972
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Das ist aber schon eine extrem seltene Angelegenheit. Ich kann vergleichbare Fälle an einer Hand abzählen. Nein, ich kenne tatsächlich nur eine einzige Teilung (aus einem Ackerhof werden zwei Halbdpännerhöfe).
Wie wäre denn da bei Teilungen die Reihenfolge? Und warum ist das so selten?
Ackerhof => Spännerhof => Kothsasse?
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 15.05.2021, 12:00
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.927
Standard

Lisa, da gibt es keine Regel. Im Prinzip konnte man, sofern der Grundherr es zugelassen hat, auch einen Kothhof von einem Ackerhof abspalten. Ich würde das jetzt nicht zu sehr in den Mittelpunkt des Interesses stellen. Klarheit in diesem konkreten Fall kann, wenn man selbst keine Primärquellen studieren will, nur eine detaillierte Geschichte des Dorfes geben, die genau auf die Entwicklung der Höfe eingeht.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 15.05.2021, 12:25
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.679
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
So, hier ist noch mal eine Liste aus meinem Programm , da sind dann alle VN dabei ( bei den angegebenen Partnern dann wieder nicht).
Hallo Thomas,
hier die fehlende Heirat Schliephacke oo Keune 23.1.1855 im KB Badersleben
https://www.ancestry.de/imageviewer/...rue&pId=949680
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 16.05.2021, 00:30
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.679
Standard

Hallo zusammen,
jetzt hab ich den Überblick verloren, wie ist denn der akuelle Stand? Mich interessiert auch, wann der Wechsel in der Schreibweise von Schliphake oder noch älteren Formen zu Schliephacke war, als Puzzlestein für die Onomastik.
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 16.05.2021, 06:44
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 972
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
So, hier ist noch mal eine Liste aus meinem Programm , da sind dann alle VN dabei ( bei den angegebenen Partnern dann wieder nicht).
Zu dem 1781er Heinrich Andreas: Das Geb.dat. ist errechnet aus den Altersangben beim Sterbeeintrag, und ob er das ist, ist nicht 100%ig fix, da bei Sterbeeinträgen in diesem KB nur immer steht: hinterläßt eine Frau und soundsoviel Kinder

Die 1863er Brüder hatte ich ja weiter oben vollständig erwähnt, hier jetzt noch einmal aktuell
Schliephacke, Heinrich Wilhelm
Polizeitierarzt
* Rohrsheim 02.02.1863
+ Hamburg 28.12.1907
Schliephacke, Heinrich Friedrich
* Rohrsheim 02.02.1863
+ Rohrsheim 21.04.1863
Guten Morgen!

Das müsste der letztestand sein. Zumindest hab ich das so eingetragen (siehe Anhang im Originalposting).

Der Sprung im Namen kam soweit ich das nachvollziehen kann ab Heinrich Andreas Schliphake (geb. 05.01.1857) davor wurde das "ck" geschrieben.

Auf der Todesanzeige von William Schliephake, seinem Sohn, im Jahr 1934 wurde der Name ohne "c" geschrieben und wird auch seit dem so geschrieben.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 16.05.2021, 07:27
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.927
Standard

Guten Morgen Lisi,

die Schreibweise der Namen ist erst seit dem "Versteinerungsdatum" fix. Davor hat jeder geschrieben wie er wollte. Ob Schliephake oder Schliephacke: es handelt sich um dieselbe Familie.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 16.05.2021, 07:49
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 972
Standard

Wann war bitte das "Versteinerungsdatum"?
Davon bin ich ausgegangen, dass es die selbe Familie ist, auch wenns unterschiedlich geschrieben wurde.
Davon können Peter/Xylander und ich ein Lied singen, wie sich innerhalb einer Generation ein Name ändern kann, ich hab auch so ein "Exemplar" im Stammbaum, wo keiner weiss woher die kommen (der Name) und wie man ihn dann schlußendlich schreibt.
__________________
Liebe Grüße
Lisi

Geändert von LisiS (16.05.2021 um 07:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:53 Uhr.