Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 14.05.2021, 17:06
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.675
Standard

Ah, danke, interessant. Aber, Sebastian, vom Rheinland ist in dem Buch nicht die Rede. Hier mal die NVK 1890 zu Theissen (rot), Dreesen (gelb) und Pohlen (grün):
https://nvk.genealogy.net/map/1890:T...n,1890:Dreesen
Da sieht man glaube ich ganz gut, warum es sich bei Pohlen um eins der linksrheinischen Patronyme mit dem schwachen Genitiv auf -en handeln könnte. Paul wird in dem Buch ja als Möglichkeit genannt.

Der Nominativ Pohl kann aber auch Pfuhl, Teich bedeuten (Laurin, das hat sich jetzt überschnitten) Deswegen kommt auch diese Deutung in Betracht, ich halte beide für denkbar. Solltest Du bei Deinen Vorfahren zB auf einen Endres Pohlen stoßen, dessen Vater Thoennies angem/an dem Pohle/Puhle war, dann wäre in Deinem Fall der Teich der Namengeber. Eine Herkunft aus Polen halte ich in Deinem Fall für sehr unwahrscheinlich.


Das DFD schließt eine Ableitung von Paul weitgehend aus wegen fehlender Rufnamenbelege.
https://www.namenforschung.net/dfd/w...7e97f9a6e77dc2
Tja, da wirds tatsächlich dünn für den Paul. Außer Pole Poppenspäler findet sich nichts. Aber forebears/Maas hat sehr schön 1542 einen Johann am Pohle, der 1546 Johann Poilmann mit Dehnungs-i hieß
https://forebears.io/de/surnames/pohl#meaning

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (14.05.2021 um 18:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.05.2021, 00:02
Sebastian901 Sebastian901 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.08.2020
Beiträge: 272
Standard

Hallo Xylander,

interessant ist, dass der Name Pohl quasi überall in Deutschland auftrat. Dann wird Pohlen einfach eine regionale Variante von Pohl sein, nehme ich mal an.
liebe Grüße
Sebastian

Anm. Mod.:
Bitte bei direkten Antworten auf Vollzitate verzichten.
Wie es richtig geht steht in unseren Tipps in Beitrag 1

Ich habe das umfangreiche Zitat entfernt und bitte um künftige Beachtung.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.05.2021, 01:20
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.675
Standard

Hallo Sebastian,
ja, in jüngerer Zeit gibts Pohl überall, aber doch mit deutlicher Häufung im Westen und Norden, also dort wo Pohl Pfuhl bedeutet, und im Osten, wo die Bedeutung Pole hinzukommt.

Pohlen konzentriert sich noch 1890 eng im Westen, westlicher sogar als die linksrheinischen Pohl
https://nvk.genealogy.net/map/1890:P...len,1890:Pohle

Das ist zwar eine regionale Erscheinung, der eigentliche Unterschied besteht aber in der Bildeweise.

Linksrheinisch ist Pohl/Pohle ein Wohnstättenname für jemanden, der am Pfuhl wohnt (Siehe Johann am Pohle 1542)

Pohlen ist dort ein Vatersname/Patronym mit schwachem Genitiv auf -en für jemanden, dessen Vater den Wohnstättennamen (am) Pohl(e) trug.

Du forschst ja in der Region, da hast Du sicher noch mehr Namen auf -en.
Meine erste Vermutung wäre dann, es mit den Patronymen zu probieren.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.