#1  
Alt 14.03.2021, 13:00
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.793
Standard Taufeintrag in zwei Kirchenbüchern?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1831
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Kreis Tilsit
Konfession der gesuchten Person(en): ev.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):

Liebe Mitforscher,
ich habe jetzt einen Taufeintrag in zwei verschiedenen Kirchenbüchern gefunden: Einmal ist das Mädchen im Taufbuch ihres örtlich zuständigen Kirchorts Coadjuthen verzeichnet. Und dann außerdem im Taufbuch von Plaschken, etwa 15 Kilometer Luftline vom Geburtsort entfernt. Die Taufe erfolgte einen Tag nach der Geburt. Die Eintragungen sind im wesentlichen identisch, mit Ausnahme der Schreibung der Namen von Geburtsort und Personennamen. In Plaschken wurde ein besonderes Kirchenbuch geführt, für auswärtige und unehelich geborene Täuflinge, in diesem Buch ist der fragliche Eintrag erfolgt. Auswärtig passt hier sicher, unehelich ist möglich. Nur: Wenn die Eltern wegen der unehelichen Geburt in der Ferne taufen lassen wollten, warum ist außerdem die Eintragung im heimischen Taufbuch gemacht worden. Merkwürdig ist auch, dass die dem Taufeintrag zwei vorausgehenden und auch die zwei nachfolgenden Taufen in beiden Kirchenbüchern ebenfalls jeweils dieselben Tauffälle behandeln. Nur in einem Fall davon ist im "Heimatbuch" von Coadjuthen nur die Mutter verzeichnet, in Plaschken auch der Vater. Wo ist jetzt wirklich die Taufe vollzogen worden?


Elmar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2021, 13:04
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.851
Standard

Gibt es auch Bilder zum Vortrag?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2021, 16:21
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.793
Standard

Na klar, Bilder gibt es. Wenn es hilft, immer.


Elmar
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg GüntherAnnaMaria Coadjuthen Taufe.jpg (266,4 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg GüntherAnaMaria Taufe Plaschken.jpg (255,6 KB, 26x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.03.2021, 16:33
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.851
Standard

Vielen Dank.
Den Versuch war es wert.

Scheint tatsächlich ein und dasselbe Ehepaar mit Täufling zu sein.
Lt. Coadjuthen waren die Eltern Eheleute.
Im Plaschkener Eintrag steht in der Zeile, die dem Testes folgt, etwas, was ich nicht lesen kann. Abkürzungen mit d(e)d(it)?
Und in Plaschken ist der Ephraim zur E(u)phrosine mutiert.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.03.2021, 17:08
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 970
Standard

Hallo Elmar,

so ein Pfarrer wurde ja auch mal krank. Da hat ihn ein anderer vertreten. Hier war der Pf. von Coadjuthen unpässlich. Da kam der Pf. von Plaschken nach Coadjuthen und nahm dort die Tf vor, trug sie in das dortige Tf-Buch mit laufender Nummerierung ein und machte sich darüber in seinem KB einen Vermerk ohne laufende Nummerierung.

Könnte das sein?

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.03.2021, 17:18
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.851
Standard

Wenn da nicht die unterschiedlichen Handschriften wären.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.03.2021, 19:00
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 970
Standard

Gutes Argument, du bist auch der Schriftexperte. Vielleicht hat der Vertreter dann die Angaben nur auf einen Zettel ins KB gelegt und der 'richtige Pfarrer' hat es später nachgetragen.

Ich wüsste gerne, ob die Eintragung im KB Plaschken ohne Nummerierung ist, die anderen 'normalen' dort aber fortlaufend nummeriert sind.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.03.2021, 17:15
DerBerliner DerBerliner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 2.793
Standard

Beide Eintragungen sind in der normalen Nummernfolge eingetragen, ohne erkennbare Besonderheit. Ich habe auch geschaut, ob sich im Buch von Coadjuthen aus den Taufdaten ergibt, dass irgendwann nach den örtlichen Taufen die auswärtigen nachgetragen wurden. Das hätte dann einen Sprung der Taufdaten gegeben. Aber auch das ist jedenfalls nicht eindeutig festzustellen - ein wenig "holpert" es dort immer.



Und ich glaube, ein vertretender Pfarrer würde immer in das Kirchenbuch der richtigen Gemeinde eintragen.


Noch eine Frage an Horst: Du meinst, die Eltern wären in Coadjuthen als Eheleute eingetragen. Schließt Du das aus dem unscheinbaren "né" vor dem Familiennamen der Mutter - diesen kleinen "Fliegendreck" habe ich bisher völlig ignoriert.


Elmar
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.03.2021, 17:24
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.851
Standard

Zitat:
Zitat von DerBerliner Beitrag anzeigen
"Fliegendreck"

Oui,
das war mein Indiz.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.03.2021, 18:04
hagggi hagggi ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 562
Standard

Hallo,
Möglich das Paar besuchte Verwandte das Kind wurde dort getauft und der Pfarrer im Heimatort hat die Taufe ebenfalls vermerkt.
Ich hatte solch einen Fall mit einer Hochzeit, die wurde in beiden Orten eingetragen.
__________________
Viele Grüße Hagggi

Ich suche in:
Niedersachsen: Wendhausen/ Seershausen/ Bad Bodenteich// S.A.: LK-Schönebeck/ Börde /Wanzleben/ Haldensleben/ Magdeburg // Westpr.: LK Tuchel // Schlesien: Beuten/ Jedlin/ Woischnik/ Oleschka/ Grafschaft Glatz // Hauerland: Drexlerhau

Geändert von hagggi (15.03.2021 um 18:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:28 Uhr.