Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.04.2021, 18:15
Benutzerbild von Wien 1090
Wien 1090 Wien 1090 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2019
Ort: Wien
Beiträge: 128
Standard Trauung Lintner/Kundorffer, 1754 - deutschsprachig mit wenig Kirchenlatein

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenmatrike
Jahr, aus dem der Text stammt: 1754
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Niederösterreich/Aspersdorf
Namen um die es sich handeln sollte: Lindner

Liebe Profis!
Mein ältester Fund (dank jacq) und vorläufig letzter ist deutschsprachig mit wenig Kirchenlatein:
https://data.matricula-online.eu/de/...2C3-07/?pg=314
Ich bitte um Lese-/Übersetzungshilfe.
Herzlichen Dank!
__________________
Beste Grüße aus Wien,
Christian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.04.2021, 18:20
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Hallo Christian,
beim FN der Mutter bin ich leider unsicher und bei ein paar anderen Worten, hier aber schonmal, was ich bisher habe in der Hoffnung, dass das noch von Anderen ergänzt bzw. korrigiert werden kann


Eodem (= am selben Tag) Ist copulieret worden Adam Lintner B.(evtl. Bürger?) ?
des Georg Linthner Mitnachbar zu Wißlers=
feld, Eva dessen ehrwürthin beide nacher(=)
lebene (Eltern also wohl schon tot) eheleiblicher Sohn, mit Theresia
??? (unsicher, vielleicht ähnlich wie Rumdorfferin? aber sehr unsicher), L(edige) T(ochter) des Johann ??? (so ähnlich wie Rumdorffer?, unsicher)
Mitnachbar zu Wißlesfeld, , Theresia ???(vielleicht: dessen?)
ehrwürthin, beide nacherlebene Ehe=
leibliche Tochter.

Testes Sponsi (= Zeugen des Bräutigams)
Bernhard
Sattner Sponsa (Braut, also es folgt der Brautzeuge)
Simon Liebenen (?, unsicher)
beide Mitnach=
bar zu Wiß=
lesfeld



Viele Grüße,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (17.04.2021 um 18:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.04.2021, 18:29
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Zum FN: 1800 habe ich die Heirat eines Lorenz Rudorfer (oder lese ich das falsch? https://data.matricula-online.eu/de/...f/02-08/?pg=16 ) gefunden, also vielleicht wirklich Rumdorfer oder eine ähnliche Form, die dann später zu Rudorfer wurde?


Aber nicht ganz sicher,
Jérôme
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.04.2021, 18:33
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.773
Standard

Ruedorffer.
Liebman, beede
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (17.04.2021 um 18:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.04.2021, 18:34
Benutzerbild von Frank92
Frank92 Frank92 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2021
Beiträge: 359
Standard

Ich hätte ein paar kleine Änderungsvorschläge:

Eodem (= am selben Tag) Ist copulieret worden Adam Lintner B.(evtl. Bürger?) ?
des Georg Linthner Mitnachbar zu Wißlers=
feld, Eva dessen Ehewürthin beede noch am
Leben
Eheleiblicher Sohn, Mit Theresia
Rundorfferin, ... des Johann Rundorffer
Mitnachbar zu Wißlesfeld, , Theresia ???(vielleicht: dessen?)
Ehewürthin, Beede noch am Leben Ehe=
leibliche Tochter.

Testes Sponsi
Bernhard
Suttner Sponsa
Simon Liebman
Beede Mitnach=
bar zu Wiß=
lesfeld


Liebe Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.04.2021, 18:36
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 931
Standard

Könnte es beide Male "noch am leben" statt "nacherlebende" heißen? ...und statt Rumdorfer Rundorfer evtl. Kundorfer?

edit: viel zu spät
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz

Geändert von LutzM (17.04.2021 um 18:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.04.2021, 18:37
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.773
Standard

L.St.= ledigen Standes.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.04.2021, 18:39
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Oh ja, "noch am Leben", in der Tat, fand "nacherleben" auch etwas seltsam und ändert die Bedeutung natürlich vollkommen. Und "beede", ja, hatte mich schon gewundert, dass bei dem i kein Punkt war, war aber nicht auf "beede" gekommen
Danke auch für die anderen Korrekturen!

Man lernt nie aus!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.04.2021, 18:46
Benutzerbild von Wien 1090
Wien 1090 Wien 1090 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.02.2019
Ort: Wien
Beiträge: 128
Standard

Zur Diskussion zum Familiennamen der Braut (so wie zu Rest) kann ich leider sehr wenig beitragen, sorry! Mein Tipp war ursprünglich Kundorffer?
__________________
Beste Grüße aus Wien,
Christian
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.04.2021, 18:53
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Also von den Buchstaben sieht es für mich eher nach einem R aus. Aber ja, ich habe beim d wohl einen Schwung falsch zugeordnet, also wohl eher Ruedorfer(in), wie Horst von Linie 1 schrieb.
Auch wenn das nicht ausschlaggebend sein darf/ der Eintrag für sich stehen und entziffert werden sollte, so ist die Heirat eines Rudorfer 1800 wie o.a. vielleicht ein Indiz.
Und der Name Rudorfer scheint heute noch in Wien verbreitet zu sein.
Kundorfer o.ä. findet sich nicht bei etwas späteren Trauungen, auch wenn das natürlich nichts heißen muss, aber auch der Buchstabe sieht für mich nicht nach einem K aus.
Immer wieder spannend, über solchen Einträgen zu grübeln
Jérôme
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.