Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 17.10.2018, 19:08
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.064
Standard

Hallo Henry, ich danke auch Dir für Deine Beiträge.

Ich finde es überzeugend, dass aus Ingehäusler, dialektisch Ink'heisler, das "Inkeis" entstanden sein soll.
Ich würde diese These überdenken, wenn es wirklich einen Beleg gäbe, dass Inkeis aus Inquilinus entstanden sei.

Die Frage, ob mit unserem Inkeis nur "Mietwohner" oder auch "Lohnarbeiter" gemeint ist, kann ich nicht beantworten.
Viele Grüsse

Geändert von Anna Sara Weingart (17.10.2018 um 19:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.10.2018, 19:35
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.064
Standard Sage

Eine Schwester des Nicolaus Steinbacher, Maria Steinbacher, unehelich * 12.1.1787 in Brandberg-Irrbichl, wandert 1837 als protestantische Exulantin nach Schlesien aus. Vorher heirat sie Paul Gruber, * 20.1.1787 Brandberg-Neuberg, unehelicher Sohn des Georg G., der Bauerknecht "bei dem Heislinger in der Ziller" ist, und der Maria Pruggerin aus Neuberg.

Zu dem Heislinger gibt es folgende schöne Sage: http://sagen.at/texte/sagen/oesterre...rbetruegt.html

Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.10.2018, 19:46
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 3.516
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
wandert 1837 als protestantische Exulantin nach Schlesien aus.
Hallo,
hatten sie (ihre Eltern) 1782 nicht die Gelegenheit, sich als Protestanten zu bekennen? Im Inneren Salzkammergut war das zumindest so, da gibt es noch das entsprechende Protokollbuch.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.10.2018, 21:32
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.064
Standard

Auch wegen dieses sogenannten Geheimprotestantismus habe ich mich dazu entschlossen, im Stammbaum keine Angabe zum Glaubensbekenntnis einer Person zu machen, weil man aus der Tatsache, dass jemand der von einem katholischen Priester getraut wurde, nicht schließen kann, dass er zeitlebends katholisch war. Ähnlich bei den Wiedertäufern etc., da gibt es auch einige in meinem Stammbaum, die lutherisch getauft wurden, aber als Erwachsener sich der Täuferbewegung anschlossen.
Da bieten die Eingabemasken der Genealogie-Programme, wo man einer Person nur eine Konfession zuordnen kann, nicht genügend Möglichkeiten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.