Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.05.2020, 10:54
Benutzerbild von Bor42
Bor42 Bor42 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2020
Beiträge: 12
Pfeil Bäckermeister Heinrich BERGER und Familie aus Nieder-Salzbrunn, Kr. Waldenburg

Liebe Schlesienforscher,

bei der Erforschung der Linie meiner Urgroßmutter (Louise Emilie) Marie RAFFEL geb. BERGER (* 10.12.1860 in Güttmannsdorf, Kr. Reichenbach-Eule, + 9.2.1936 in Schweidnitz) stehe ich erst am Anfang.

In ihrem standesamtlichen Heiratseintrag von 1885 wird der Bäckermeister Heinrich BERGER (* um 1852) aus Nieder-Salzbrunn als Trauzeuge genannt, vermutlich ein Bruder meiner Urgroßmutter. Zu Heinrich BERGER und seiner Familie habe ich in online zugänglichen Quellen oder in den FHC’s der Mormonen folgendes ermittelt:

BERGER, (Karl) Heinrich (Hermann), * um 1852, Bäckermeister und Stellenbesitzer in Nieder-Salzbrunn, No. 37. Ein Bäckermeister Heinrich BERGER wird mit dieser Anschrift auch im Adressbuch des Kreises Waldenburg von 1912 genannt.

Seine Ehefrau starb 1912:
BERGER geb. JOHN, Marie, * 12.12.1854 in Güttmannsdorf, + 21.1.1912 in Nieder-Salzbrunn (gemeldet durch ihren Ehemann); verheiratet gewesen mit Heinrich BERGER seit dem 13.3.1878.

Ein Nachweis für die Trauung des christl. dissidenten Ehepaars ist mir in online zugänglichen Quellen nicht gelungen (Standesämter Güttmannsdorf bzw. Nieder-Salzbrunn sowie einige Nachbarorte). Sehr wohl ließ sich die Geburt von sechs Kindern des Paares im Standesamt Nieder-Salzbrunn (Neu-Liebichau) nachweisen (alle dissident):

BERGER, August, * 13.1.1879
BERGER, Anna, * 6.8.1880 (gest. Nr. 27/1927 Reußendorf)
BERGER, Marie , * 31.8.1882
BERGER, Heinrich, * 7.1.1885
BERGER, Gustav, * 8.4.1887
BERGER, Emilie, * 3.2.1891

Eine INVENIO-Recherche im Bundesarchiv ergab kürzlich, dass zu Heinrich BERGER aus Nieder-Salzbrunn, * 7.1.1885, ein Lastenausgleichsbescheid über Betriebs-, Grund- und Landwirtschaftsvermögen vom produzierenden Amt Herford vorliegt. Danach dürften Heinrich BERGER oder seine Erben nach der Vertreibung im Kreis Herford sesshaft geworden sein.

Vielleicht hatte der Sohn Heinrich die väterliche Bäckerei übernommen, denn ein Bäckermeister Heinrich BERGER ist auch 1929, 1935 und 1939 im Adressbuch von Nieder-Salzbrunn, Auenstr. 1, zu finden.

Wenn jemand die eine oder andere Person in seinem Stammbaum oder seinen Unterlagen hat, würde ich mich über entsprechende Hinweise freuen.

Herzliche Grüße,
Bor42


Stammbäume bei GEDBAS
Raffel aus Schweidnitz: https://gedbas.genealogy.net/person/database/58027
Ludwig aus Freiburg, Polsnitz und Friedland, Niederschlesien: https://gedbas.genealogy.net/person/database/58034
__________________
Suche nach
Raffel (Mlitsch = Mleczno; Kr. Steinau, Kr. Lüben; Kr. Schweidnitz; Schlesien)

Hübner (Alt-Warthau; Kr. Bunzlau)
Berger (Güttmannsdorf; Kr. Reichenbach-Eule)
Ludwig, Ludewig vor 1700 (Hohenwaldau, Haselbach, Raum Landeshut-Schmiedeberg)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.