#1261  
Alt 27.07.2017, 14:32
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

22. und 25. Januar 1908

Der Wirtschaftsinspektor Fritz Müller aus Gluski ist von mir zum Viehrevisor ernannt worden.
Pleschen, 5. Januar 1908. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ _____________

Die Wahl des Schmiedes Ignatz Kopras aus Gorzno zum Schulvorsteher der kathol. Schulgemeinde in Wrzesnica wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 17. Januar 1908
__________________________________________________ ____________

Verlobte
Eva Schiller - - - Carl Laube
Thomashof, Januar 1908
__________________________________________________ __________
Die Wahl des Wirts Johann Glowacki zum 1. Schöffen der Gemeinde Czechel wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 17. Januar 1908
__________________________________________________ ____________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 18. bis 24. Januar 1908

Geburten:
Eine Tochter: Schlosser Stanislaus Ostojski
Maurer Josef Skowronski
Schlosser Johann Olejniczak
Aufgebote:
Arbeiter Josef Wasielewski von hier mit Arbeiterin Marianna Basalka aus Paulinenhof
Kohlen-Lehrhauer Valentin Wozniak mit Christina Podemska, beide aus Schmidthorst
Kaufmann Johann Kasimir von Kuczkowski aus Stralkowo mit Stefania Leokadia Christmann von hier
Schuhmacher Johann Bursztynowicz von hier mit Hedwig Plaszczynska aus Lubomierz
Sterbefälle:
Charlotte Olga Elisabeth Rohde, 7 M.
__________________________________________________ __________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 16. bis 23. Januar 1908

Getauft:
Eine Tochter des Ansiedlers Julius Pesler aus Thomashof
Getraut:
Der Kgl. Grenzaufseher Josef Sobczyk aus Grodzisko mit Fräulein Valeska Klotzbücher aus Boguslaw
Beerdigt:
Am 21. Januar die verwitw. Ernestine Huf geb. Kroenke aus Malinie i Alter von 71 Jahren
Am 23. Januar das Töchterlein des Gerichtssekretärs Ludwig Rohde aus Pleschen, Charlotte im Alter von 7 M.
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1262  
Alt 28.07.2017, 15:46
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

29. Januar und 1. Februar 1908

Von mir bestätigt wurde die erfolgte Wahl des Wirts Lorenz Zawija aus Goluchow zum Gemeindevorsteher.
Pleschen, 4. Janzar 1908. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ ____________

Der Arbeiter Thomas Urbaniak aus Steinfeld Kreis Krotoschin ist zum Trunkenbold erklärt worden.
Pleschen, 24. Januar 1908
__________________________________________________ _____________

Lehrling gesucht. Warenhaus J. Jadesohn in Wreschen
__________________________________________________ ____________

Suche Dienstmädchen. Frau Marie Neiß
__________________________________________________ ___________

Dem Pachtschänker Tanas in Sucha sind in der Nacht vom 27. zum 28. d.M. zwei Mobilbienenstücke zu je 100 Mark gestohlen worden.
Kotlin, 28. Januar 1908
__________________________________________________ __________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom5. bis 31. Januar 1908

Geburten:
Ein Sohn: Schuhmachermeister Adam Komorski
Schuhmacher Tomas Antecki
Tapezierer Johann Sugajski
Ofensetzermeister Oskar Scholz
Fleischermeister Johann Szypulski
Eine Tochter: Arbeiter Adam Furmankiewicz
Aufgebote:
Bäcker und Fleischbeschauer Stefan Nagajewski aus Goluchow mit Ladislawa Cichonska von hier
Arbeiter Josef Seidel von hier mit Wirtstochter Magdalena Mikolajczak aus Rokutow
Heiraten:
Arbeiter Josef Sztukowski aus Baranow mit Anna Mazurek von hier
Wirtschaftsinspektor Wenzeslaus Sroczynski aus Kretkow bei Zerkow mit Praxeda Majerowicz von hier
Fleischermeister Hermann Cassriel aus Jarotschin mit Therese Werner von hier
Oberkellner Gerhard Cleophas Sandeck von hier mit Antonie Else Jonas aus Kobylka-Mühle
Sterbefälle:
Häusler Nikolaus Wroblewski, 57 J. alt
__________________________________________________ ___________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 3. bis 30. Januar 1908

Getauft:
Ein Sohn des Drechslers Hugo Barm aus Pleschen
Getraut:
Am 30. Januar der Oberkellner Gerhard Sandek mit Fräulein Else Jonas
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1263  
Alt 29.07.2017, 15:24
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

5. und 8. Februar 1908

Ausbruch des Rotlaufs unter den Schweinen des Tischlermeisters Adalbert Pospieszybski in Pleschen.
Pleschen, 1. Februar 1908
__________________________________________________ ____________
Verlobte
Anna Haufschild - - - Robert Schröder
Thomashof - - - Gollnow
__________________________________________________ ____________

Erteilung von Jagdscheinen im Januar d. J.

Michalak, Adalbert - Wirt in Czechel
Bolirad, Stanislaus - Forstgehilfe in Jedlec
Malecha - Förster in Brunow
Pleschen, 5. Februar 1908
__________________________________________________ ___________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 1. bis 7. Februar 1908

Geburten:
Ein Sohn: Schuhmachermeister Wenzel Brodnicki
Postschaffner Albert Meißner
Arbeiter Stanislaus Grzesiak
Eine Tochter: Diakon Wilhelm Krüger
Arbeiter Johann Podgorski
Bäckermeister Max Kühnel
Schuhmacher Ignatz Andrzejewski
Aufgebote:
Schlossergeselle Stanislaus Fuhrmann von hier mit Elisabeth Szymankiewicz aus Krempa
Kesselwärter Johann Zmuraaus Bövinghausen mit Katharina Lisiak aus Westrich, vordem aus Pleschen
Heiraten:
Arbeiter Lorenz Gola mit Anna Sobczyk, beide von hier
Sterbefälle:
Stanislawa Wojcieszak, 7 M.
Schuhmacherwitwe Elisabeth Miecznik geb. Mrugasiewicz, 78 J.
Theodor Szuszczybski, 7 W.
Lehrerwitwe Kunigunde Zoladkiewicz geb. Kobylinska, 84 J.
Thaddäus Kowalczykiewicz, 1 1/4 J. alt
__________________________________________________ ___________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 30. Januar bis 6. Februar 1908

Getauft:
Eine Tochter des Wirts Oskar Schoepe aus Czermin
Beerdigt:
Ein Töchterlein des Oberschweizers Hugo Diersche aus Grodzisko
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1264  
Alt 30.07.2017, 11:19
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

12. und 15. Februar 1908

Ausbruch der Schweineseuche unter den Schweinen der Arbeiter Marciniak und Jackowski aus Preußenau und beim
Wirt Adalbert Kowalski in Zbyki und beim
Diener Kosciuszko in Rzegocin.
Pleschen, 7. Februar 1908
__________________________________________________ ____________

Hiermit warne ich jedermann meiner Schwiegermutter Josefa Szymoniak aus Jankow etwas auf Kredit zu geben, da ich für die Schulden nicht aufkomme.
Stan. Goralczyk. Jankow per Pleschen
__________________________________________________ __________

Ein Haus an der kathol. Kirche wegen Wegzugs zu verkaufen.
Z. Ulichnowski
__________________________________________________ __________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 8. bis 14. Februar 1908

Geburten:
Ein Sohn: Gefangenen-Aufseher Friedrich Würtz
Arbeiter Martin Zuszek
Müller Johann Malinski
Eine Tochter: Arbeiter Martin Juszczak
Kaufmann Johann Kolipinski
Arbeiter Stanislaus Bilinski
Aufgebote:
Kaufmann Martin Schybilski mit Rosa Zarek, beide von hier
Schuhmacher Leon Szuszczynski mit Verkäuferin Kasimira Wojciechowska, beide von hier
Landwirt Valentin Szadzinski von hier mit Marianna Winkowska aus Tursko
Heiraten:
Kaufmann Johann Kasimir von Kuczkowski aus Stralkowo mit Stefania Leokadia Christmann von hier
Sterbefälle:
Stanislawa Nowicka, 3 M.
Hedwig Grzegorska 27 J.
Maria Stenaiak, 10 W.
Florentone Wende geb. Krüger, 81 J. alt - im Namen der Hinterbliebenen Heldt, Chausseeaufseher
__________________________________________________ __________

Als Rechtsanwalt für das Landgericht Ostrowo zugelassen: Dr. Pürschel, Rechtsanwalt. Kanzlei mit Goldschmidt, Rechtsanwalt.
Ostrowo, 13. Februar 1908
__________________________________________________ ___________


__________________________________________________ ____________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1265  
Alt 31.07.2017, 15:29
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

19. und 22. Februar 1908

Die Wahl des Wirts Nepomuk Olejniczak aus Czechel zum Gemeindevorsteher und Ortssteuererheber wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 13. Februar 1908. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ ____________

Der Inspektor Roman Sentkowski aus Scholow ist zum stellv. Gutsvorsteher bestellt und von mir bestätigt worden.
Und der Inspektor Oswald Hahnfeld ebenso für den Gutsbezirk Hoffmannsthal.
Pleschen, 10. Februar 1908
__________________________________________________ _____________

Die Wahl des Wirts Josef Majewski zum 2. Schöffen für die Gemeinde Czechel wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 14. Februar 1908
__________________________________________________ __________

Es wird um Mitteilung des gegenwärtigen Aufenthalts des Knechts Josef Rostalski, zuletzt in Marienthal bzw. Bärwalde und Ottosberg aufenthaltsam gewesen, ersucht.
Ostrowo, 13. Februar 1908. Der Erste Staatsanwalt
__________________________________________________ __________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 15. bis 21. Februar 1908

Geburten:
Ein Sohn: Maschinenschlosser Wladislaus Zielinski
Ansiedler Friedrich Reimann
Eine Tochter: Maschinenschlosser Emil Reiter
Aufgebote:
Arbeiter Michael Paszelak mit Marianna Michalska geb. Zych, beide von hier
Sterbefälle:
Witwe Margarethe Niewrzala geb. Paprocka, 61 J.
Julian Lisiak, 6 W.
Arbeiter Thomas Matecki, 84 J. alt
__________________________________________________ __________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 13. bis 20. Februar 1908

Getauft:
Ein Sohn Wirts Justus Hartmann aus Czermin
Eine Tochter des Diakon Wilhelm Krüger aus Pleschen
Beerdigt:
Am 17. Februar Frau verwitw. Florentine Wende geb. Krüger
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________

Geändert von GunterN (01.08.2017 um 13:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1266  
Alt 01.08.2017, 13:26
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

26. und 29. Februar 1908

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 22. bis 28. Februar 1908

Geburten:
Ein Sohn: Arbeiter Blasius Margielo
Schuhmachermeister Josef Burchardt
Eine Tochter: Tischler Alexander Tyczynski
Heiraten:
Arbeiter Andreas Gola mit Marianna Sobczyk, beide von hier
Sterbefälle:
Kaufmann Boleslaus Winiewski, 67 J. alt
__________________________________________________ ___________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 20. bis 27. Februar 1908

Getauft:
Ein Sohn des Gefangenenaufsehers Fr. Würtz aus Pleschen
Einer Tochter des Brennereiverwalters P. Heinke aus Malinie
__________________________________________________ ___________

Grundstück zu verkaufen: Teofil Stragierowicz,, Kalischerstraße
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1267  
Alt 02.08.2017, 13:43
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

4. und 8. März 1908

Der Gemeindevorsteher Stoll in Marienbronn ist von mir zum stellv. Viehrevisor ernannt worden.
Pleschen, 28, Februar 1908. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ _____________

Die Wahl des Wirts Martin Grochowicki und des Wirts Adalbert Gomulka in Tursko zu Schulvorstehern der Schulgemeinde in Tursko wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 26. Februar 1908
__________________________________________________ ____________

Die Wahl des Wirts Michael Cichy aus Kuchary zum Schulkassenrendanten der
der kathol. Schulgemeinde Kuchary wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 28. Februar 1908
__________________________________________________ ___________

Die Wahl des Pfarrers Oswald Jostzum Mitglied des Vorstandes der evangel.- jüdischen Schulsozietät ist von der Königl. Regierung Abt. für Kirchen- und Schulwesen von Posen bestätigt worden.
Pleschen, 29. Februar 1908
__________________________________________________ ___________

Die Wahl des Gutsbesitzers Heinrich Westerath aus Pirschütz.
des Landwirts Heinrich Lentheraus Strielau,
des Landwirts Heinrich Fels aus Strielau
zu Schulvorstehern für die neu gebildete kathol. Schulgemeinde Strielau wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 28. Februar 1908
__________________________________________________ ___________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 9. Februar bis 6. März 1908

Geburten:
Ein Sohn: Schneider Valentin Dymny
Eine Tochter: Arbeiter Ignatz Fellenberg
Sterbefälle:
Klempnerwitwe Auguste Sellge geb. Ruske, 69 J.
Arbeiter Stanislaus Bursztynowicz, 63 J. alt
__________________________________________________ ___________

Nachrichten der evangel. Kirche vom 27.Februar bis 3. März 1908

Getauft:
Ein Sohn des Ofensetzmeisters Oskar Scholz aus Pleschen
Ein Sohn des Ansiedlers Friedrich Reimann aus Thomashof
Beerdigt:
Am 29. Februardas Töchterlein des Maurers Aug. Gabriel aus Eulendorf, Erna
Am 3. März die verwitwete Frau Auguste Sellge geb. Ruske im Alter von 69 Jahren
__________________________________________________ ____________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1268  
Alt 03.08.2017, 20:19
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

11. und 14. März 1908

Die Wahl des Rittergutsbesitzers Emil Mendelsohn aus Gutow zum Schulvorsteher für die evangel. Schulgemeinde in Sobotka ist von mir bestätigt worden.
Pleschen, 7. März 1908. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ ____________

Meine Wirtschaft zum Verkauf: Helena Zdunek, Grodzisko
__________________________________________________ ____________

Der Ansiedler Fritz Kintscher aus Wettin ist von mir zum Viehrevisor ernannt worden.
Pleschen, 10. März 1908
__________________________________________________ ____________

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 7. bis 13. März 1908

Geburten:
Ein Sohn: Kaufmann Stanislaus Morkowski
Eine Tochter: Lokomotivführer Wladislaus Ciesielski
Postillion Adalbert Kowlski
Glasermeister Süßkind Lewin
Heiraten:
Kaufmann Martin Schybilski mit Rosa Zarek, beide von hier
Sterbefälle:
Ofensetzerfrau Theofila Maciejewska geb. Bursztynowicz, 57 J. alt
__________________________________________________ ___________

Direktor der Städtischen höheren Mädchenschule in Krotoschin: Hoeven
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1269  
Alt 04.08.2017, 12:08
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

18. März 1908

Die Wahl des Gemeindevorstehers Grobelny aus Baranow zum Schulkassenrendanten wurde von mir bestätigt.
Pleschen, 11. März 1908. Gewiese, Landrat
__________________________________________________ ____________

Spruchliste der für die am 6. April 1908 in Ostrowo beginnende Schwurgerichts-Periode ausgelosten Geschworenen:

Becker, Josef - Kaufmann in Ostrowo
Dr. Heintze, Otto - Professor in Kempen
von Dewitz, Philipp - Postdirektor in Kempen
Berner, Wolfgang - Hotelbesitzer in Grabow
Kuhnt, Victor - Gutspächter in Chwaliszew I
Kropf, Alwin - Ziegeleibesitzer in Weizenfeld
Neumann, Anton - Kaufmann in Ostrowo
Martin. Leopold - Blechwarenfabrikant in Ostrowo
Luksch, Robert - Präparanden- Anstaltsvorsteher in Krotoschin
Pucher, Max - Kontrolleur - in Krotoschin Schloß
Rasbach, Paul - Oberförster in Theresienlust
Müller, Erwin - Domänenpächter in Dobrydziak
Dr. Sasse, Joseph - Professor in Ostrowo
Lange, Adalbert - Rentmeister in Ostrowo
Schroeter, Paul - Obersteuerkontrolleur in Koschmin
Schulz, Friedrich - Brunnenmeister in Krotoschin
Raetzer, Otto Kaufmann in Krotoschin
Littau, Ludwig - Bahnhofsrestaurateur in Ostrowo
Plecinski, Thaddäus - Rittergutsbesitzer in Czerminek
Laskowski, Johann - Gutspächter in Bledzianow
Peter, August - Ziegeleibesitzer in Wittenburg
Radecki, Paul - Kaufmann in Krolos
Stein, Richard - Professor in Ostrowo
Oehlmann, Friedrich - Obersteuersekretär in Jarotschin
Draeger, Friedrich - Rittergutspächter in Raschkow
Koenigk, Paul - Gutspächter in Krempa
von Grabski, Wladislaus - Rittergutsbesitzer in Kurzew
von Chlapowski, Joseph - Rittergutsbesitzer in Rzegocin
Grundmann, Richard - Gutsverwalter in Opatow
Pietsch, Paul - Oberlehrer in Kempen.
__________________________________________________ ___________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #1270  
Alt 05.08.2017, 13:39
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.101
Standard

21. März 1908

Standesamts-Nachrichten Pleschen Stadt für die Zeit vom 14. bis 20. März 1908

Geburten:
Ein Sohn: Arbeiter Franz Ludwiczak
Schuhmacher Wladislaus Komorski
Eine Tochter:
Königl. Gendarmen-Wachtmeister Reinhold Hein
Sterbefälle:
Arbeiterin Josefa Kolodziejczak, 58 J.
Josefa Walerowicz geb. Jendrasiak, 48 J. alt
__________________________________________________ ____________

Im Namen des Königs!
In der Privatklagesache des Ziegeleibesitzers Alwin Kropf in Weizenfeld gegen den Bahnmeister Heinrich Lüdicke aus Pleschen, Angeklagter, wegen Beleidigung hat das Schöffengericht entschieden:
Der Angeklagte ist schuldig und wird zu einer Geldstrafe in Höhe von 15 Mark, bei Nichtbeitreibung für je 5 Mark = 1 Tag Gefängnis.
Pleschen, 16. März 1908. Königl. Amtsgericht
__________________________________________________ ___________

Aufgebot:
Der Gutsbesitzer Stanislaus Janiak hat das Aufgebot zum Zwecke der Kraftloserklärung des Hypothekenbriefes, eingetragen im Grundbuch Macew, beantragt.
100 Thaler = 300 Mark nebst 5 % Zinsen für den Wirt Anton Darowny.
Pleschen, 10. März 1908. Jönigl. Amtsgericht
__________________________________________________ ___________

Aufgebot:
Der Wirt Anton Wysocki hat das Aufgebot zum Zwecke der Kraftloserklärung des Hypothekenbriefes, eingetragen im Grundbuch Kajew, beantragt.
600 Mark für den Lehrer Johann Kostrzewski.
Pleschen, 7. März 1908. Königl. Amtsgericht
__________________________________________________ __________
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:48 Uhr.