#11  
Alt 24.04.2018, 11:02
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.325
Standard

Hallo Matthias,

ich bin ein absoluter Militärlaie, ich nehme aber mal an, dass dein Opa als Oberst auch im Kriegsgefangenenlager doch einige Privilegien hatte, die z.B. ein Gefreiter nicht hatte.
Vielleicht wurde er in der Organisation des Lagers eingesetzt und nicht im Steinbruch.
Dein Opa hat doch bestimmt von seiner Kriegsgefangenschaft erzählt.

Eine Anfrage beim DRK-Suchdienst in München könnte Klarheit bringen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.04.2018, 13:50
memo memo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 265
Standard

Hallo Matthias,


Zunächst brauchten Offiziere nur zur Erhaltung und zum Aufbau
der Lagereinrichtung zu arbeiten. Ab Juni 1945 begann jedoch auch für sie die Arbeitspflicht.
Ausgenommen waren nur Stabsoffiziere.

Innerhalb der Lager gab es unterschiedliche Jobs, die auch die Stabsoffiziere verrichteten: z.B. in Küche, Bäckerei, Gärtnerei, Wäscherei, Schusterwerkstatt ...

Online findest Du hier Informationen zum Gebiet Vologda:
http://russki-plen.ucoz.ru/

Lager und Teillager:
http://russki-plen.ucoz.ru/index/lag..._teillager/0-8

Publikationen, Berichte ehemaliger Kriegsgefangener:
http://russki-plen.ucoz.ru/load/


Empfehlenswerte Bücher:


Rüdiger Overmans, Soldaten hinter Stacheldraht, darin: Hans Kampmann
Wer nicht mehr hofft, der ist tot S. 80 ff Propyläen, Berlin, München 2000

Horst Redetzky, Offizierslager 7150 Grjasowez, 5 Jahre Haft in der Perle unter den
russischen Kriegsgefangenenlagern Frieling, Berlin (1.Aufl.1996) 2. Auflage 2009 ISBN 978-
3-8280-0169-6
Redetzky schreibt nicht nur über seine Zeit in Grjasowez. Als das Lager 1948 geschlossen wurde, kam er mit vielen anderen nach Tscherepovetz (7437).

Gruß, memo
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.04.2018, 23:21
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.035
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Matthias,

ich bin ein absoluter Militärlaie, ich nehme aber mal an, dass dein Opa als Oberst auch im Kriegsgefangenenlager doch einige Privilegien hatte, die z.B. ein Gefreiter nicht hatte.
Vielleicht wurde er in der Organisation des Lagers eingesetzt und nicht im Steinbruch.
Dein Opa hat doch bestimmt von seiner Kriegsgefangenschaft erzählt.

Eine Anfrage beim DRK-Suchdienst in München könnte Klarheit bringen.
Hallo, Dieter!

Auch ich bin ein absoluter Militärlaie, weis aber, da mein Opa Stabsoffizier 1b in der besagten 221. Sicherungsdivision (Aufstellung in Breslau) und beim Russlandfeldzug im rückwärtigen Gebiet der Heeresgruppe Mitte tätig war, es von ihm eine eigene Akte im Militärarchiv Freiburg gibt. Mein Großvater hat Kriegstagebücher geführt, die auch in dem Buch von Christian Hartmann-"Wehrmacht im Ostkrieg" (1941/42) eine Verwendung fanden. Herr Hartmann hat in seinem Buch vier Divisionen der Wehrmacht als Beispiel unter die Lupe genommen und Recherche über deren Funktion und Einsatzgebiet betrieben Dabei geht es auch um Themen wie Nachschubsicherung, massenhafte russische Kriegsgefangene und Partisanenkämpfe etc.
Ich denke, daß mein Großvater als Stabsoffizier (Oberst) zu den Priviligierten in der Kriegsgefangenschaft in diesem Lager 7437 gehört hat. Über den Krieg und seine eigene Beteiligung hat er in der Familie nie was erzählt und ich war bei seinem Tod 1971 erst 6 Jahre alt, meine älteren Geschwister können sich an keine Äußerungen von ihm hierzu erinnern. Wahrscheinlich alles totgeschwiegen bis ins eigene Grab!

Danke Dir für die weiteren Hinweise.

Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.04.2018, 23:34
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.035
Standard

Hallo, memo!

Danke für die weiteren Links und Hinweise, lese mich gerade da ein....

Im Anhang mal ein Bild von ihm.

Gruß
Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1010417.jpg (245,3 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1020737.jpg (258,8 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.05.2018, 14:13
Sven Sauer Sven Sauer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2016
Beiträge: 123
Standard

Hallo Matthias,

ich sehe auf den rechten Bild
-das verwundeten Abzeichen in silber 1 Weltkrieg.
-Pin hab ich keine ahnung
linkes Bild von links nach rechts;Bandschlingen
-Eisernes Kreuz 1914 2. Klasse oder Kriegsverdienstkreuz 1939 2. Klasse
-Treudienst-Ehrenzeichen in Silber oder verwundetenschnalle Silber (nicht sicher)
-Ehrenkreuz für Frontkämpfer mit schwerter 1.Weltkrieg
-Wehrmacht Dienstauszeichnung 4 Jahre
- Ehrenkreuz für Kriegsteilnehmer - ohne Schwerter 1.Weltkrieg.

folgende Person hab ich gefunden als Kriegsgefangener im ersten Weltkrieg?
http://des.genealogy.net/search/show/7007976

Reserve-Infanterie-Regiment 225
1. maschinengewehr kompanie?
__________________
Mit freundlichen Grüßen
Sven Sauer







Auf der Suche nach der Familie Sommerfeld(Landsberg a.d Warthe)>(1850) Familie von Deyn aus Hamburg aus dem jahr (1800) Familie Topolinski aus Cuxhaven aus dem Jahr (1860) und Familie Sauer in Wölferbütt aus dem Jahr (1650?)

Geändert von Sven Sauer (01.05.2018 um 14:17 Uhr) Grund: nachtrag
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.05.2018, 14:30
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.325
Standard

Hallo Sven,

Entschuldigung, von welchem rechten und linken Bild schreibst Du ?
Es geht hier doch um den 91-jährigen Vater von Matthias.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (01.05.2018 um 14:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.05.2018, 21:57
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.035
Standard

Hallo, Dieter!

Es geht schon um meinen Großvater, Richard Benke, den Sven ja auch in den Verlustlisten des 1. Weltkrieges gefunden hat. Mein Opa (geb. 14.12.1894) ist im 1. Weltkrieg in englische Gefangenschaft gekommen, das mit der 225. Maschinengewehr-Kompanie und Leutnant der Reserve stimmt auch.

Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)

Geändert von Matthias Möser (01.05.2018 um 22:01 Uhr) Grund: zusatz
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01.05.2018, 21:59
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.035
Standard

Hallo, lieber Sven!

Danke für Deine hilfreichen Informationen. Die Daten sind stimmig.

Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.05.2018, 10:15
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.325
Standard

Hallo Sven,

Entschuldigung, da habe ich etwas durcheinander gebracht.
Matthias Vater ist 91 Jahre alt, und sein Großvater ist 1894 geboren.
Und ich dachte ,es ginge bei diesem Thema nur um eine Person.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.05.2018, 18:46
Sven Sauer Sven Sauer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2016
Beiträge: 123
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Sven,

Entschuldigung, da habe ich etwas durcheinander gebracht.
Matthias Vater ist 91 Jahre alt, und sein Großvater ist 1894 geboren.
Und ich dachte ,es ginge bei diesem Thema nur um eine Person.
Hallo Dieter,

Alles gut, mir ging es nur um die Bilder von dem Großvater was mich ein bisschen neugierig gemacht hat.

Hallo Matthias,

gerne, mein Großvater ist auch 1894 geb. hat auch im ersten Weltkrieg gedient, und war Vize Feldwebel. war ein bisschen neugierig.
__________________
Mit freundlichen Grüßen
Sven Sauer







Auf der Suche nach der Familie Sommerfeld(Landsberg a.d Warthe)>(1850) Familie von Deyn aus Hamburg aus dem jahr (1800) Familie Topolinski aus Cuxhaven aus dem Jahr (1860) und Familie Sauer in Wölferbütt aus dem Jahr (1650?)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:56 Uhr.