#4101  
Alt 08.12.2020, 07:52
hessischesteirerin hessischesteirerin ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 720
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Hallo Friedrich.

Ist das verwirrend.

Wie merke ich mir das am besten mit dem 2. und 3. Grades ?

Vielleicht von der anderen Sichtweise her : Ein Cousin von mir (= einer der Neffen meiner Mutter) ist verheiratet und hat Kinder.

Meine Mutter ist eine Großtante 2. Grades zu diesen Kindern, richtig ?
Bzw,. eine Tante 1. Grades zu meinem Cousin, also eine der Schwestern seines Vaters.

Ich bin eine Tante 2. Grades zu diesen Kindern, wenn ich mich nicht verzählt/verrechnet habe.

Gute N8, herzliche Grüße

Andrea
Zeichne dir die Ahnentafel auf
Dein Bruder ist zweiten grades, da er auf deiner Linie neben liegt, aber zur Mutter verbunden
Dein Cousin 3. grades weil eine Linie weiter

Dasselbe in alle Ricchtungen

Die Cousine deiner Mutter etc

Dazu gibt ein tolles Schaubild, Google mal nach verwandtschaftsgraden
Mit Zitat antworten
  #4102  
Alt 08.12.2020, 08:41
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Ist das verwirrend.
Hallo Andrea,

eigentlich wird es nur verwirrend, wenn man googled und die Verwandtschaftsverhältnisse nach BGB findet, wie sie etwa für das Erbrecht relevant sind. Diese unterscheiden sich fundamental von jenen, mit denen wir hier umgehen. Beispielsweise gelten "richtige Cousins", also Cousins 1. Grades, mithin die Kinder der Geschwister der Eltern, im BGB als Verwandte 4. Grades. Man darf nicht den Fehler machen, die Definitionen nach BGB mit den Alltagsdefinitionen, wie wir sie kennen, zu verwechseln!

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600

Geändert von consanguineus (08.12.2020 um 08:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4103  
Alt 08.12.2020, 09:13
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Wesel
Beiträge: 271
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Wie merke ich mir das am besten mit dem 2. und 3. Grades ?
Das hängt damit zusammen wie viele Generationen von der "höheren" Person zum gemeinesamen Vorfahren(paar) sind.

Bei Cousins (in der gleichen Generation) sind es z. B. zwei Generationen - aber Cousins 1. Grades. Hier muss man also eins abziehen.

Hat man nun zwei Personen in der gleichen Generation, bei denen die gemeinsamen Vorfahren aber drei Generationen zurückliegen (das heißt gemeinsame Urgroßeltern), dann handelt es sich um Cousins 2. Grades.

Bei Onkeln und Tanten ist es etwas einfacher: von Geschwistern der Eltern aus ist es eine Generation zum gemeinsamen Vorfahren -> Onkel oder Tante 1. Grades.
Vom Cousin der Mutter z. B. aus sind es zwei Generationen zum gemeinsamen Vorfahren, also ist es der Onkel 2. Grades.
Das gleiche gilt dann auch bei Großonkeln und -tanten, Urgroßonkeln und -tanten und so weiter.

Auch beim Neffen und bei der Nichte läuft es so. Bei der Tochter des eigenen Bruders ist man selbst natürlich in der höheren Generation, und es ist eine Generation bis zu den gemeinsamen Vorfahren (den eigenen Eltern). Also ist es die Nichte 1. Grades.
Beim Sohn der eigenen Cousine dann sind es wieder zwei Generationen von einem selbst bis zum gemeinsamen Vorfahrenpaar (den eigenen Großeltern). Also ist es der Neffe 2. Grades.
Auch hier kann man das beliebig auf Großneffen und -nichten, Urgroßneffen und -nichten und so weiter übertragen.

Das heißt zusammengefasst: die Anzahl der Generationen zum gemeinsamen Vorfahrenpaar von der "höheren" Person aus zählen, und wenn die andere Person in der gleichen Generation ist von dieser Zahl noch eins abziehen. Dann hat man den Grad.

Nico
Mit Zitat antworten
  #4104  
Alt 08.12.2020, 15:41
hessischesteirerin hessischesteirerin ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 720
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Hallo Friedrich.

Ist das verwirrend.

Wie merke ich mir das am besten mit dem 2. und 3. Grades ?

Vielleicht von der anderen Sichtweise her : Ein Cousin von mir (= einer der Neffen meiner Mutter) ist verheiratet und hat Kinder.

Meine Mutter ist eine Großtante 2. Grades zu diesen Kindern, richtig ?
Bzw,. eine Tante 1. Grades zu meinem Cousin, also eine der Schwestern seines Vaters.

Ich bin eine Tante 2. Grades zu diesen Kindern, wenn ich mich nicht verzählt/verrechnet habe.

Gute N8, herzliche Grüße

Andrea
ich halte zwar nicht viel von wikipedia aber das folgende Schaubild ist recht gut

https://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftsbeziehung

danach richte ich mich momentan auch beruflich ;-)
Mit Zitat antworten
  #4105  
Alt 09.12.2020, 16:45
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Zitat:
Zitat von hessischesteirerin Beitrag anzeigen
Zeichne dir die Ahnentafel auf
Dein Bruder ist zweiten grades, da er auf deiner Linie neben liegt, aber zur Mutter verbunden
Dein Cousin 3. grades weil eine Linie weiter

Dasselbe in alle Ricchtungen

Die Cousine deiner Mutter etc

Dazu gibt ein tolles Schaubild, Google mal nach verwandtschaftsgraden
Hallo.

Das ist ein schlechtes Beispiel, weil ich keinen Bruder habe, sondern eine Schwester, die jedoch kein Interesse an Ahnenforschung hat.

-

Ich bin also eine Tante 2. Grades, von den Kindern meines Cousins und eine Tante 3. Grades von den Kinder meines Cousins 2. Grades, sowie dem Kind meiner Cousine 2. Grades - alle mütterlicherseits verwandt - soweit auch zu den Kindern der Cousine 2. Grades väterlicherseits (= Tochter der Cousine meines Vaters).

Es gibt noch zwei weitere Cousinen 2. Grades (= Töchter des Cousins meiner Mutter, über die andere Linie verwandt), von denen die eine zwei Kinder , die andere keine hat.
Zu diesen Kindern bin ich eine Tante 3. Grades.
Die Urgroßmutter dieser Kinder war die Halbschwester von meinem Großvater, gemeinsame Mutter, unterschiedliche Väter.


Die Cousins 2. Grades väterlicherseits (= 1x Sohn der Cousine meines Vaters und 1x Sohn des Cousins meines Vaters) haben imho keine Kinder, allerdings ist der Kontakt sehr lose.

Über den Bruder des Großvaters väterlicherseits gibt es auch noch einen Cousin und eine Cousine meines Vaters, zu dieser Linie besteht gar kein Kontakt.

Tante 1. Grades wäre ich dann, wenn meine Schwester ein Kind hätte.

-

*haare rauf*

Ich buddle dann mal bei meinen Ahnen/Ahninnen weiter. Und drücke euch die Daumen für eure Buddeleien.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #4106  
Alt 09.12.2020, 18:13
mhhanno mhhanno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 336
Standard

Nach einigen Wochen aus dem Stadtarchiv Leipzig den Geburtsregisterauszug einer Großtante, damit habe ich endlich die Namen eines Urgroßelternpaares !
Grosse Freude :-)
__________________
Beste Grüße
Manfred


Suche :

Ignaz Häusler, * 1831 in Rybnik (???)
Mit Zitat antworten
  #4107  
Alt 09.12.2020, 18:17
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Gratuliere mhhanno, mach weiter so.

Über welche Linie war die Großtante mit dir verwandt ? Väterlicherseits oder mütterlicherseits ?

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #4108  
Alt 10.12.2020, 11:23
mhhanno mhhanno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 336
Standard

Hallo Andrea,


es geht um die Halbschwester meines Großvaters väterlicherseits. Beide haben die gleiche Mutter.
__________________
Beste Grüße
Manfred


Suche :

Ignaz Häusler, * 1831 in Rybnik (???)
Mit Zitat antworten
  #4109  
Alt 10.12.2020, 21:39
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Hallo mhhanno.

Danke für deine Antwort, ich freue mich sehr darüber.

Wer waren die Väter ? Welcher der beiden Herren war dein Urgroßvater ?
War eines der Kinder unehelich oder vorehelich oder posthum, nach dem Tod des Vaters, geboren ?

Ja, alles ist möglich, wie ich bei meinen Ahnen immer wieder feststellen muss.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #4110  
Alt 11.12.2020, 15:18
anitram03 anitram03 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2018
Ort: Spreewald
Beiträge: 15
Standard Schlesien

Hallo an Alle,


ich muß meine Freude mit euch teilen.
Ich hatte das Archiv in Grünberg (Zielona Gora) angeschrieben - im Juli - und habe heute eine positive Antwort erhalten.
Die Sterbeurkunde meiner Uroma wurde gefunden.
Mir wurde außerdem mitgeteilt, das die Antwort so lange gedauert hat, weil die Bücher zur Digitalisierung waren. Also wird wieder etwas für uns alle zur Verfügung gestellt.
Ich wünsche Euch einen schönen dritten Advent.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:15 Uhr.