Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.10.2020, 18:23
Benutzerbild von wasto
wasto wasto ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 446
Standard 33 PDF Briefteil

Quelle bzw. Art des Textes: Brief nach Berlin 18
Jahr, aus dem der Text stammt:
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Brief nach Berlin 1805
Namen um die es sich handeln sollte:


Liebe Helferinen und HelferBitte schaut mal die unterstrichehnZeile an.

Das Wort EINER gibt mir im Kontext keinen Sinn
Keiner wäre wohl richtig es fällt mir aber schwer das zu lesen.


E. Wohlgeb ermangele ich nicht hierbei meine
Abschrift von der mir, von dem Accise und
Zoll Departement, auf meine Vorstellung vom
26ten d. Monats (Februar) erteilten Resolution, ganz
gehorsamst zu communizieren. Nachdem was in derselben
Sache vorher gegangen war, konnte mir dieser
Bescheid nicht unerwartetes sagen, und ich wusste
vorher, dass einer der erledigten Posten
Zu mir zu Theil werden konnte, weil man höchst
Selten Beispielen hat, dass ein Officiant
aus der Provinz in Berlin plairt wurde, wenn
er auch alle möglichen Fähigkeiten mit der
strengsten Moralität in sich vereinige.
Es bleibt mir also in der Welt nicht
Weiter zu wünschen übrig als die Fortdauer
Der hohen Gnade Sr Königl Hoheit des
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 33.pdf (856,1 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Gruss und Dank den unermüdlichen Helferinen und Helfern
von Walther Stolle

Die Ahnen rufen uns zu:
Was Ihr seid, das waren wir!
Was wir sind das werdet ihr!

Wir sollten es nie vergessen!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.10.2020, 18:47
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.483
Standard

Hallo,
ich lese:


E. Wohlgeb ermangele ich nicht hierbei eine
Abschrift von der mir, von dem Accise und
Zoll Departement, auf meine Vorstellung vom
26ten v. Monats (Februar) ertheilten Resolution, ganz gehor-
samst zu communiciren. Nachdem was in dieser
Sache vorher gegangen war, konnte mir dieser
Bescheid nicht unerwartet seyn, und ich wusste
vorher, dass mir der erledigten Posten qu:
nie zu Theil werden konnte, weil man höchst
selten Beispielen hat, dass ein Officiant aus

der Provinz in Berlin placirt wurde, wenn
er auch alle möglichen Fähigkeiten mit der
strengsten Moralität in sich vereinige.
Es bleibt mir also in der Welt nichts
weiter zu wünschen übrig als die Fortdauer
der hohen Gnade Sr Königl Hoheit des


VG
mawoi

Geändert von mawoi (15.10.2020 um 18:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.10.2020, 18:49
Buchstütze Buchstütze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2020
Beiträge: 166
Standard

daß mir dem erledigten Posten qu: nie zu Theil werden konnte

ergänze ein "von", ein Dativus possessivus (oder commodi?) -Geschwurbel

Kennt man heute nur noch im Rheinland "Das Haus ist mir".

Geändert von Buchstütze (15.10.2020 um 18:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:38 Uhr.