Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.10.2020, 17:10
Benutzerbild von wasto
wasto wasto ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 446
Standard 20-21 Pdf Brief

Quelle bzw. Art des Textes: Brief Februar 1802 nach Berlin
Jahr, aus dem der Text stammt:
Ort und Gegend der Text-Herkunft:
Namen um die es sich handeln sollte:


Liebe helferingen und Helfer
Ich habe gelesen und Bitte um Prüfung und Ergänzung. Besonders die Markierten Worte machen mir Kummer.

20-21 > 03.02.1803 Docx
Wohlgeborener Herr
Hochgeehrtester Domaine Cammer Inspektor

Aus den an mich von Ew. Wohlgeboren, im Name
Sr. Königl Hoheit, ergangenen Resolution vom
29ten des Monats (Eingang 1. Febr. 1803) auf mein ganz gehorsamstes Schreiben
vom 24ten des selben Monates, habe ich mit der grössten
Freude und mit einem Gefühl der Dankbarkeit
erfahren, der sich nicht beschreiben lässt, das Sn. Königl.
Hoheit meiner untertänigsten Bitte, in Ansehung
der Fortsetzung meiner Pension einen grossmüthigen
Gehör gegeben haben.
Ich werde mich nicht allein Bestreben, auf dieser
hohe Gnade würdig zu machen, sondern auf die
nächste Gratutioa Sr. Königl Hoheit zu
erlangen einer besseren Versorgung, sobald sich
einen solche fände, der Verwaltung meiner
Fähigkeiten nicht übersteigt, zu verdiene suchen.
Ich nehme mich die Freiheit an Sn. Königl. Hoheit
selbst zu schreiben, um höchstderoselben meinen
untertänigsten Dank, für die mir erwiesene
hohe Gnade zu Füssen zu legen.
Es ist zu erkenne, was ich in dieser Sache
Ew. Wohlgeb. schuldig Bin. Gott wird es hochdenselben
belassen, ich kann es nicht. Ich bitte aber
ganz gehorsamst, Ew. Wohlgeboren überzeugt zu sagen,
dass ich es nie vergessen werde zu wünschen
übrig als die Fortsetzung dero hohen Rolution,
die, ich darf es mir schmeicheln, in meiner Person. >>> Seite 2
keinen Unwürdigen zu Teil wird.
Ich habe die Ehre mit der ausgezeichneten
Hochachtung zu seyn.
Ew. Wohlgeboren
Gehorsamster Diener
Ossant

An den Domain Cammer Direktor
Sr. Königli. Hoheit des Prinzen
Ferdinand zu Preussen, Herrn
Stubenrauch
zu Berlin
am 3ten Febr. auf die Post gegeben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20.jpg (82,1 KB, 8x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 21.pdf (669,7 KB, 2x aufgerufen)
__________________
Gruss und Dank den unermüdlichen Helferinen und Helfern
von Walther Stolle

Die Ahnen rufen uns zu:
Was Ihr seid, das waren wir!
Was wir sind das werdet ihr!

Wir sollten es nie vergessen!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2020, 18:00
Buchstütze Buchstütze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2020
Beiträge: 166
Standard

Wohlgeborener Herr
Hochgeehrtester Domainen-Cammer Inspektor

Aus der an mich von Ew. Wohlgeboren, im Namen
Sr. Königl Hoheit, ergangenen Resolution vom
29ten des Monats (Eingang 1. Febr. 1803) auf mein ganz gehorsamstes Schreiben
vom 24ten des selben Monates, habe ich mit der größten
Freude und mit einem Gefühl der Dankbarkeit
ersehen, dar sich nicht beschreiben läßt, daß Sn. Königl.
Hoheit meiner unterthänigsten Bitte, in Ansehung
der Fortsetzung meiner Pension einen großmüthigen
Gehör gegeben haben.
Ich werde mich nicht allein Bestreben, mich dieser
hohe Gnade würdig zu machen, sondern auch die
höchste Protection Sr. Königl Hoheit zu
Erlangung einer besseren Versorgung, sobald sich
einen solche fände, der an Verwaltung meiner
Fähigkeit nicht übersteigt, zu verdienen suchen.
Ich nehme mirh (korrigiert) die Freiheit an Sn. Königl. Hoheit
selbst zu schreiben, um höchstderoselben meinen
unterthänigsten Dank, für die mir erwiesene
hohe Gnade zu Füssen zu legen.
Es ist zu erkennen, was ich in dieser Sache
Ew. Wohlgeb. schuldig bin. Gott wird es hochdemselben
belohnen, ich kann es nicht. Ich bitte aber
ganz gehorsamst, Ew. Wohlgeboren überzeugt zu seyen,
daß ich es nie vergessen werde. Jetzt aber bleibt für mich nichts mehr zu wünschen
übrig als die Fortsetzung dero hohen Protection,
die, ich darf es mir schmeicheln, in meiner Person. >>> Seite 2
keinem Unwürdigen zu Theil wird.
Ich habe die Ehre mit der ausgezeichnesten
Hochachtung zu seyn.
Ew. Wohlgeboren
Gehorsamster Diener
Ossant (Apert?)

An den Domainen Cammer Direktor
Sr. Königl. Hoheit des Prinzen
Ferdinand zu Preußen, Herrn
Stubenrauch
zu Berlin

am 3ten Febr. auf die Post gegeben.

Geändert von Buchstütze (09.10.2020 um 19:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.10.2020, 19:02
Benutzerbild von wasto
wasto wasto ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.09.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 446
Standard

Viele Dank an Buchstütze für die sorgfälltige Arbeit.

Wasto
__________________
Gruss und Dank den unermüdlichen Helferinen und Helfern
von Walther Stolle

Die Ahnen rufen uns zu:
Was Ihr seid, das waren wir!
Was wir sind das werdet ihr!

Wir sollten es nie vergessen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:58 Uhr.