#1  
Alt 09.01.2013, 11:36
Benutzerbild von Guter Nordwind
Guter Nordwind Guter Nordwind ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.060
Standard Phantome finden/jagen

Guten Morgen

nachdem ich heute Nacht mal wieder von meinen Familien-Phantomen geträumt habe, frage ich einfach mal:
Habt Ihr auch solche Phantome, die Ihr beim besten Willen nicht finden könnt?
Ostpreussins Phantomin suche ich irgendwie immer mal mit, aus Solidarität.
Zwei habe ich schon quasi dingfest gemacht.
Meinen Onkel bekomme ich ja in ein paar Monaten von der WAST und dem DRK-Suchdienst geliefert, mit Bild.
Aber der eine Urgroßonkel, der bleibt einfach verschollen.
Ich finde keine Angaben über ihn, nichts.
Nur Geburtstag, Geburtsort, das wars.
Sogar Verlustlisten des 1. Weltkriegs habe ich bei GenWiki schon mal durchsucht.
Aber irgendwie spüre ich, dass es "mein Auftrag" ist, diese Menschen auf zu spüren, damit sie einen Platz bekommen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.01.2013, 12:52
Benutzerbild von birgit2601
birgit2601 birgit2601 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 61
Standard

Hallo Nordwind,

meine Ururgroßmutter, deren Sterbeort ist nicht zu finden, jedenfalls in den mir vorliegenden Orten nicht.

Dann einen Großonkel, auch nichts zu finden, keinen Sterbeintrag, keine Abmeldung aus dem Wohnort, kein Heiratseintrag.

Grüße

Birgit
__________________
Raum Görlitz: Jähne, Geier, Rohn
Sensburg: Rutkowski
Heide (Heiligenbeil) Raum Königsberg: Neumann
Ostfriesland, Emsland: Maas, Isebrandt, Dorenbusch
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.01.2013, 13:53
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.154
Standard

Hallo Nordwind,

Na wer so was nicht hat, den gibts wohl kaum.

Bei mir ist es zum einen mein Urgroßvater(Vater meiner väterl. Oma) Ich weiß zwar ungefähr das Sterbejahr, allerdings hab ich trotz 2maligem Anschreiben des Standesamtes immer noch keine Geburts-und Sterbeurkunde.
Der 2. Fall bei mir ist der eine Bruder meines anderen väterl. Urgroßvaters. Lt. Berichten von noch lebenden Verwandten soll dieser in die USA ausgewandert sein. Bis heute habe ich zu ihm weder Geburts-, Sterbedatum noch eine Passagierliste gefunden. Ich weiß nur wo er geboren wurde.
3. Fall meine väterl. Ururgroßeltern wo ich immer noch einen Heiratseintrag suche, um das voraussichtliche Geburtsjahr des 1. Kindes zu haben.

Sicher fehlen mir bei einigen auf der mütterl. Seite auch noch das ein oder andere, das ist aber im Vergleich zur väterl. eher spielerei.

LG Silke

Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.01.2013, 21:33
Benutzerbild von Bianca Bergmann
Bianca Bergmann Bianca Bergmann ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: Vechta
Beiträge: 1.374
Standard

Hallo,

ich habe das Sterbedatum von meinem Ururgroßvater, auch das Beerdigungsdatum mit Ort. Aber wo er gestorben ist, ist bei besten Willen nicht herauszubekommen.

@ Silke: Bei Nr. 2 bloß nicht aufgeben. Ich habe mind. 5 Jahre nach dem aus Erzählungen bekannten (Halb)Bruder meines anderen Ururopas in Kanada gesucht. Es war zum verzweifeln. Nun ist seine Nachfahrin die Brieffreundin von meinem Sohn.
__________________
Gruß Bianca

Gesucht: Gottfried Perlewitz, Soldat in Stettin und Louisa Krüger vor 1773

Geändert von Bianca Bergmann (09.01.2013 um 21:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.01.2013, 21:42
Benutzerbild von Ostpreussin
Ostpreussin Ostpreussin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 924
Standard

Hallo zusammen,
einen ganz, ganz lieben Dank an K. für die Solidarität!
Das baut mich wirklich auf... man fühlt sich beim Suchen manchmal so allein, obwohl alle hier im Forum sehr nett und wirklich hilfsbereit sind. Und es bleibt immer noch die Hoffnung, daß wir irgendwann alle mal unsere Phantome finden. Je nach Fall haben wir uns dann bestimmt die Bezeichnung Meisterdetektiv/in verdient ;-) LG!
__________________
Viele Grüße von der Ostpreussin

"Der Umgang mit Büchern führt zum Wahnsinn" (Erasmus von Rotterdam)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.01.2013, 21:52
Sera Sera ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2012
Ort: nördl. Schwarzwald
Beiträge: 50
Standard

Ich träume immer noch davon, Nachfahren von Josef Gallegger (gestorben 1931) zu finden. Er war angeblich/vermutlich der Vater meiner Großmutter, vielleicht gibt es ja noch Fotos von ihm und ich entdecke tatsächlich Ähnlichkeiten.
Aber vielleicht will mancher gar nicht gefunden werden ...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.01.2013, 22:01
Benutzerbild von Brigitte Bernstein
Brigitte Bernstein Brigitte Bernstein ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 577
Standard

Hallo!
Ich kann dem Spruch von Bianca nur nicht aufgeben nur zustimmen. Jahre lang habe ich einen Bruder meiner Oma gesucht welcher angeblich nach dem Krieg hingerichtet wurde. Alles habe ich versucht, als letztes Mittel habe ich den Kirchlichen Suchdienst angeschrieben. Jetzt habe ich seine genaue Geburtsdaten, seine letzte Adresse, und seinen letzten Aufenthaltsort. Nur wie der Arme gestorben ist weiß ich immer noch nicht. Laut Suchdienst gilt er als vermisst. Weder das Archiv Trautenau noch das Archiv von Zamrsk haben Akten von ihm. Auch in dem Archiv von Troppau, dort war er im Krieg stationiert ist nichts zu finden. Aber ich hoffe doch noch auf ein Wunder.
Der nächste wichtige Kandidat ist der 4 x Urgroßvater von der Seite meiner Mutter. Da hoffe ich aber auf die Matrikel von Zamrsk
Brigitte
__________________
Suche im Raum Trautenau, Parschnitz, Alt Rognitz, Deutsch Prausnitz, Bausnitz und Lampersdorf. Meine Namen Rasch, Staude, Reichelt, Letzel,
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.01.2013, 22:31
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.154
Standard

Oh Bianca, das wär ja ein TraumObwohl es Briefe geben soll, die ebenfalls keiner finden kann.

LG Silke

Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.

Zitat:
Zitat von Bianca Bergmann Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe das Sterbedatum von meinem Ururgroßvater, auch das Beerdigungsdatum mit Ort. Aber wo er gestorben ist, ist bei besten Willen nicht herauszubekommen.

@ Silke: Bei Nr. 2 bloß nicht aufgeben. Ich habe mind. 5 Jahre nach dem aus Erzählungen bekannten (Halb)Bruder meines anderen Ururopas in Kanada gesucht. Es war zum verzweifeln. Nun ist seine Nachfahrin die Brieffreundin von meinem Sohn.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.01.2013, 00:17
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.175
Standard

Bei mir ist es im Stammbaum die Suche nach dem Phantom meines Urururgroßvaters Wilhelm Spaer (Förster) aus Maliers (später Malen) im Kreis Oels und dessen Vorfahren. Heute heißt dieser Ort Malerzów und liegt in Polen. Die Kirchenbücher des Ortes sind 1945 im Krieg mitsamt der Kirche in Flammen aufgegangen? Wo soll man da noch suchen?

Gruß aus Baden
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.01.2013, 01:02
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.419
Standard

Bei mir ist es der Großvater mütterlicherseits, der leider nicht in der Geburtsurkunde (und nicht im Geburtseintrag) meiner Mutter eingetragen ist und von dem ich zu wenig mündlich überlieferte Daten habe, um ihn "greifen zu können", bisher jedenfalls. Es gab eine Vaterschaftsklage mit Vaterschaftsfeststellung - wurde nicht eingetragen, Gerichtsakten sind vernichtet. Er starb bei Kriegsende, meine Mutter bekam Kriegshinterbliebenenrente - auch darüber habe ich keine Dokumente mehr gefunden. Ich weiß, wo er gewohnt haben soll - unter dieser Adresse ist er im Berliner Adressbuch der entscheidenden Jahre nicht eingetragen.
Meine Oma hat leider alle Akten und Dokumente vernichtet, bevor sie starb, und das ist schon über 30 Jahre her. Meine Mutter hat mir alles erzählt, was sie von ihm weiß, sie hofft sehr, dass ich noch was über ihn herausfinde.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.