Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.11.2020, 14:26
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.268
Standard Wann ging Friedrich Gottlieb Melges/Mellies zum 1. Mal in die USA?

Hallo zusammen,
dies ist ein Ableger des Themas Melges im NRW-Forum. Hier geht es jedoch nur um die Titelfrage.

Ein paar Daten:
Melges/Mellies, Friedrich Gottlieb, ev.-ref., Bäcker,
* Hoerste 31, Lippe 01.03.1830, + New Ulm, Minnesota, USA 10.04.1905
oo Leopoldshoehe, Lippe 30.07.1865 Florentine Caroline Charlotte Milse
2. Auswanderung mit Ehefrau auf der Bark Emilie ab Bremen 03.08.1865, an New York 16.09.1865

Es gibt verlässliche Hinweise, dass er schon früher ausgewandert war. Laut Familienerzählung amerikanischer Nachfahren schon 15 Jahre zuvor. Laut lippischer Primärquelle mindestens vor Februar 1858. Laut Vermutung im Melges-Thema vielleicht schon 1845, zusammen mit seinem Onkel Simon Friedrich Wilhelm Nedderhof, dessen Auswanderungsdaten aber auch nicht gefunden wurden (nur die von dessen Frau Hanne geb. Mellies 1846 mit ihren Kindern, nach New Orleans, Niederlassung dann in St. Louis).

Könnt Ihr damit was anfangen?

Besten Dank für jeglichen Tipp
und viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (28.11.2020 um 14:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.11.2020, 15:57
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.857
Standard

In der in St. Louis herausgegebenen deutschsprachingen Zeitung "Anzeiger des Westens" vom 25.02.1855 wird ein Gottlieb Melges erwähnt. Der Name taucht dort in einer Liste von anderen Namen auf unter der Überschrift "Verlorene Güter".
[...] Liste der Besitzer verschiedener Fracht- und Passagiergüter, die auf der Michigan-Central-, Great-Western-, Galena- und Chicago-, Cleveland- und Toledo- und Buffalo- und Erie-Eisenbahn zurückgeblieben sind. [...]

Die nachfolgenden Besitzer sollen sich im Office der Deutschen Gesellschaft melden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.11.2020, 16:12
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.268
Standard

Hallo sonki,
danke, das könnte er sein. Laut einem Melges-Stammbaum in ancestry war er von 1856 - 1865 in einer Mehlmühle in Chicago beschäftigt - leider ohne Quellenangabe.
https://www.ancestry.de/family-tree/...86642593/facts

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.11.2020, 16:39
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.268
Standard

Na dies klingt schon etwas solider:
Julius H. Melges
Source: The History of Redwood County, Minnesota, compiled by Franklyn Curtiss-Wedge, Chicago, H.C. Cooper, Jr. & Co., 1916. Transcribed by Kim Mohler. JULIUS H. MELGES, a well-known citizen of Redwood Falls, was born in New Ulm, September 28, 1868. His father, Frederick G. Melges, was born in Germany and came to America in 1856, engaged in the bakery business in Chicago until 1865, and then moved to New Ulm where he erected the first bakery at that place...
http://genealogytrails.com/minn/redwood/bios_rw_m.html

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.11.2020, 17:06
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.857
Standard

https://de.findagrave.com/memorial/1...rich-j.-melges

Zitat:
Mr. Melges was born in Hoerte, Germany, March 1, 1830, and had thus passed three-fourths of a century since his natal day. After 15 years residence in this country, he returned to Germany wher he married Miss Lena Milse, making the return voyage with his wife the same year.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.11.2020, 17:16
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.268
Standard

Danke sonki,
das hatten wir im Hauptthema, Entschuldigung, dass ich es oben nicht mit aufführte. Ist er denn 1856-65 in Chicago aufzutreiben?
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.11.2020, 17:30
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.857
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Ist er denn 1856-65 in Chicago aufzutreiben?
Hmm, habe dazu in verschiedenen Namensvarianten bei newspapers.com leider nichts gefunden.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.11.2020, 17:37
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.268
Standard

Hallo sonki, danke

Oder überhaupt irgendwo in den USA? War er vielleicht illegal im Land?

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.11.2020, 19:37
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.153
Standard

Hallo

Zitat:
[...] Liste der Besitzer verschiedener Fracht- und Passagiergüter, die auf der Michigan-Central-, Great-Western-, Galena- und Chicago-, Cleveland- und Toledo- und Buffalo- und Erie-Eisenbahn zurückgeblieben sind.
Dann muss er entweder via New York (oder einen anderen Hafen der US-Ostküste) oder via Kanada eingereist sein.

Wurde er in den Volkszählungen bei ancestry und familysearch noch nicht gefunden? Wurde auch in den anderen Dokumenten zu Chicago bei familysearch gesucht? Wurde er zudem auch auf den Websites zur Genealogie in Chicago gesucht, die es nebst ancestry und familysearch gibt? Zudem kenne ich Bücher zu New Ulm, die zumindest in diesem Thread noch nicht erwähnt wurden.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (28.11.2020 um 19:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.11.2020, 19:51
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.268
Standard

Hallo Svenja,
danke! in den Volkszählungen haben wir ihn erst in seiner Zeit in New Ulm, also nach 1865 gefunden. Chicago-Websites habe ich noch nicht durchsucht.
Weil der Gepäck-Fund im Anzeiger des Westens erschien, dachte ich, er könnte zuerst bei den Melges in St. Louis gewesen sein. Ist das ein Fehlschluss?
Viele Grüße
Xylander
Bei seiner zweiten Einreise 1865 war er bereits amerikanische Staatsbürger. Nach der Einbürgerung habe ich vergeblich gesucht, habe aber auch nur ancestry.de

Geändert von Xylander (28.11.2020 um 20:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:25 Uhr.