#1  
Alt 05.10.2020, 15:08
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 238
Standard Forschen in Stargard

Liebe Mitforisten,

ich suche nach Spuren in Stargard um und nach 1930 und komme nicht vom Fleck.

Weiß jemand, wie man an eine Geburts-/Heiratsurkunde kommen kann, wenn es um den Zeitraum zwischen 1880 und 1945 geht?

Nachdem ich diverse Pommern/Stargard - Seiten durchsucht habe, finde ich keinen Hinweis darauf, wo z.B. die Zivilstandsunterlagen dieser Zeit heute gelagert werden.

Wenn mir irgendjemand sagen könnte, wie ich da weiterkomme, wäre das sehr hilfreich.

vielen Dank

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2020, 16:08
Gitti Gitti ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Ort: Wuppertal
Beiträge: 118
Standard Stargard

die beste Seite um Quellen für Pommern zu suchen ist die Seite des Pommerschen Greifs
in der Ortübersicht: dort die Eingabe: Stargard

https://www.pommerscher-greif.de/ort...t=STAARDJO73MH
hier würde ich immer zuerst schauen.

Mit aufgeführt ist das Archiv Stettin und hierunter findest Du z. B. 147 Scans aus der Heiligen-Geist-Kirche in Stargard, die Du online durchsehen kannst. Anbei der Link:

https://szukajwarchiwach.pl/65/44/0/...eoug/#tabSkany

weitere sind sicher auch zu finden.

Gitti
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2020, 16:21
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 238
Standard

Danke, Gitti

die kirchlichen Quellen kannte ich (auch vom Greif) aber die enden halt alle recht früh und ich weiß auch nicht, wo meine gesuchte Taufe stattgefunden hat. Ich kenne nur zwei Geburtsdaten in Stargard.

Kann das sein, dass das Staatsarchiv in Stettin die erste Quelle für zwei Geburten in 1934 und 1937 in Stargard sein wird? Oder muss ich eine Behörde in Stargard (Standesamt?) ansprechen?

Hat jemand damit bereits Erfahrung?

Kann ich das Archiv auf Deutsch oder Englisch anschreiben (im Namen der Nachfahren)?


Vielen Dank

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.10.2020, 18:45
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 478
Standard

Hallo,

lt. der Seite Pommerscher Greif sollen nur die Register 1914 - 19 vorhanden sein.
Auch bei einer Überprüfung bei szukajwarchiwach.pl fällt nichts Neues auf. Familiysearch.org hat auch nichts. => vermutlich Kriegsverlust
Also bleiben nur die Kirchenbücher.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.10.2020, 19:23
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 238
Standard

Danke, Pommerellen

sowas in der Art hatte ich schon befürchtet.

Ich hatte die leise Hoffnung, dass irgendjemand hier im Forum schon mal eine ähnliche Suche hatte und vielleicht einen genialen Tipp hat. Die Kirchenbücher hören z.T. viel früher auf und so ist dann vermutlich das, was nach der Flucht aufgezeichnet wurde, alles, was es gibt.

Der gesuchte Name (Pfannschmidt oder Pfannschmied) taucht erst ab 1914 in den Stargarder Adressbüchern auf.

Ich hatte das Thema schon einmal gepostet, da kam aber auch nix, was mir weiterhelfen konnte.

Vielleicht gibt es irgendwo noch jemand, der nach diesem Namen in Stargard bzw. Hinterpommern forscht. Irgendwo müssen die ja hergekommen sein


Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.10.2020, 21:40
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 478
Standard

Hallo Gerd,

ja vielleicht sind die Pfannschmidt zugezogen. Die Metasuche bei Genwiki benennt schon mal keinen Pfannschmidt aus Pommern. Das könnte ein Hinweis sein.
Es gibt noch Zeitungen, das ist natürlich ein mühseliges Geschäft.
https://digitale-bibliothek-mv.de/vi...PPN009003/4/-/
Oft gibt es ja Familienanzeigen oder sogar Aufgebote etc. Es wäre zu prüfen bei szukajwarchiwach.pl was sonst noch für Material von Stargard vorhanden. Wenn Besitz vorhanden gewesen wäre ggf. Grundbücher. Eine andere Quelle sind die Lastenausgleichsakten im Bundesarchiv Bayreuth. Vielleicht nochmal alle vorhanden Quellen sichten und auf die Suche nach unkonventionellen Quellen gehen.

Noch viel Glück bei der Suche.

Geändert von Pommerellen (05.10.2020 um 21:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.10.2020, 22:45
Jule Jule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2014
Beiträge: 194
Standard

Hallo,


Ich suche auch in Stargard und kann Dir nur sagen, dass das sehr mühsamm ist. Ich würde Dir vorschlagen Dich an das Lastenausgleichsarchiv zu wenden. Dort gibt es Seelenlisten, die nach dem Krieg erstellt wurden. Viele Menschen haben aus der Erinnerung heraus Namen, Adressen und Alter von den ehemaligen Einwohnern aufgeschrieben. Diese wurden zusammen getragen und in Listen zusammen gefasst. Manchmal sind die Daten sehr vage, manchmal auch sehr exakt. Ebenso solltest Du dort Kopien aus der Heimatortskartei anfordern. Einfach den Namen nennen und die Adresse, falls diese bekannt ist. Lass Dir aber besser alle Karteikarten der Personen mit dem Namen geben. Die Daten sind oft sehr genau. Sollte die Familie in den westlichen Teil Deutschlands gegangen sein, macht es auch Sinn nach der Lastenausgleichsakte zu fragen. Das ist das, was mir ad hoc einfällt. Vielleicht hilft es etwas. Mit Standesamtregistern sieht es leider in den 30ern schlecht aus.


LG Jule
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.10.2020, 23:56
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 238
Standard

Vielen Dank Jule und Pommerellen,

dann steht wohl auf der TODO Liste jetzt das Lastenausgleichsarchiv und eventuelle Seelenlisten.

Ich hatte am Anfang der Recherche nach Quellen gesucht (LDS, Greif) und das war schon ziemlich entmutigend.

So ein Forum bietet halt die Möglichkeit, eventuell noch andere zu finden, die nach dem gleichen Namen forschen oder zumindest die Gegebenheiten einer Region kennen.


Danke nochmal für den wertvollen Hinweis

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.