#1  
Alt 24.05.2022, 22:08
Sinni Sinni ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2022
Beiträge: 99
Standard Mehrere Kinder tragen den gleichen Namen?

Hallo,


ich habe in meiner Reihe zwei Brüder entdeckt, die Viele Kinder hatten und manche Namen kommen öfters vor.

Habe alles geprüft und alles stimmt, ist also keine Verwechlung.


Hier mal die Auflistung:


Wilhelm Iwanow


Emma 14.02.1848-12.07.1851
Eduard 26.06.1850-27.05.1860
Julius 16.01.1853
Emma 24.11.1855
Mathilde 11.07.1858
Eduard 03.11.1860
Carl 27.01.1864
Laura Henriette 09.08.1868-15.04.1871
Arthur Walther 13.05.1873


Gustav Iwanow

Wilhelmina 22.05.1847-28.03.1850
Amalie 22.01.1851
Junge (starb direkt nach der Geburt) 16.03.1854
Emma 29.04.1855
Wilhelmina 22.11.1858-22.11.1858
Alwill 28.12.1859
Emil 28.12.1859
Ludmil 15.03.1864-15.08.1864
Ludmil 18.05.1868


War das zu damaligen Zeiten normal? Wäre ja heute unvorstellbar.


Liebe Grüße
Sinni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.05.2022, 22:20
Benutzerbild von Pauli s ucht
Pauli s ucht Pauli s ucht ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 1.053
Standard

Moin,

Du hast die Lösung schon mit gespostet.
Starb z.B. die Wilhelmina (wie hier) wurde oft das nächste Kind mit demselben Namen bedacht.
Das kam sehr oft vor.
Hintergrund könnte auch sein, bei den Jungs umso mehr,
den Namen des Vaters (oder der Mutter) weiterzugeben.
Sollte das Kind also sterben wäre der Name, wenn man ihn nur einmal vergibt, nicht mehr in die nächste Generation gelangt.

Grüße
Pauli

Bei der oberen Emma und unten Ludmil dasselbe.
__________________
Dauersuche:
Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
Huf- und Waffenschmied.
FN Städer (+1846 Cracau), Möllenbeck
(<1807 Neu-Ferchau?)
Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)

Geändert von Pauli s ucht (24.05.2022 um 22:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.05.2022, 22:45
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.815
Standard

Ja, Sinni, das war früher sehr üblich. Dabei sind Deine Beispiele nicht einmal extrem, da habe ich schon Ärgeres erlebt, wie z.B., dass Kinder denselben Doppel-Vornamen erhielten. Da wurde wohl der eine mit dem ersten, der andere mit dem zweiten Namen genannt.
Das kann Ahnenforschung ganz schön erschweren....
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.05.2022, 00:26
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.077
Standard

Hallo Sinni:


Ich habe einen Fall aus dem 18. Jahrhundert, in dem vier Knaben nacheinander Anton Günther (nach dem Großvater mütterlicherseits) genannt wurden - der vierte hat endlich das Kleinkindalter überlebt.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.05.2022, 13:12
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 211
Standard

Hallo,

vgl. dazu auch den angehängten Artikel von Dr. Alexandra Maria Catharina von Dyhrn (1873 - 1945) zum Phänomen der Gleichheit von Vornamen in Taufregistern.
Zu Alexandra von Dyhrn:
https://en.wikipedia.org/wiki/Alexandra_von_Dyhrn

Ausführlicher behandelt dieses Phänomen G. Paulus (2005), 3 Söhnlein namens Johannes. Zum Phänomen der Namensgleichheit von Geschwistern. (In: Blätter des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde, 68. Jg.; online: https://www.google.com/url?q=http://...-hsgOipCwNPNvV)

Paulus (2005) bringt mehrere Beispiele, an denen deutlich wird, dass identische Vornamen bei Kindern auch dann häufig waren, wenn die erstgeborenen gleichnamigen Geschwister NICHT verstorben waren!

Viele Grüße
Heiko (Hungerige)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20220525-124929_OneDrive.jpg (234,5 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20220525-124657_OneDrive.jpg (234,0 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Genealogische Visitenkarte
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
Hungerige, Hungrige, Hungerge, Hungern, Gröblinghoff, Crawinkel, Reisdorf, Döring, Haase, Pudenz, Galuske, Grabowski (bis 1920, dann: Rechner), Micus, Reineke, Berg, Leyk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:39 Uhr.