#1  
Alt 22.05.2013, 06:58
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.734
Standard Familie Zaryuk aus Medzybiz/Ukraine

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung:
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]:
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Hallo, liebe Forenteilnehmer.
Ich suche die Familie Zaryuk aus Medzybiz in der Ukraine. Mein Vater wurde mit 17 Jahren nach Deutschland verschleppt von der ehemaligen SS. So seine Erzählungen. Geboren wurde er am 5.5.1922 in Medzybiz. Seine Eltern hießen Gregori und Olga Zaryuk. Er hatte 6 Geschwister. Seine Mutter hatte 2 Brüder, Anton und Andrej Onischuk. Mehr weis ich leider nicht. Ich weis auch nicht, wohin ich mich wenden kann bezüglich Nachforschungen, Archiv anschreiben. Ich kann kein Wort Russisch.
Kann mir vielleicht jemand helfen oder kommt der Name bei jemanden in seiner Ahnenliste vor?
Für Eure Hilfe bedanke ich mich schon jetzt .
Mit freundlichen Grüßen Marina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.06.2013, 19:28
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.734
Standard

Hallo, liebe Forenteilnehmer.
Ich habe erfahren, dass mein Vater nicht in Medschybisch (hoffe, es ist richtig geschrieben!) sondern in Stavnytsya, ( beides Letychivs`kyj District, Oblast Chmelnyzkyj ) (richtig?), geboren ist.
Vielleicht kann mir jemand helfen ?
Ich Euch im Voraus für Eure Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen Marina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2013, 16:45
Niclas
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marina,

da dein Vater in keinem deutschen Dorf geboren ist, kann man nichts online erreichen. Da müsstest in Chmelnyzkyj anfragen, und nach dem Kirchenbuch von 1922 fragen.

Viel Glück!!
-Niclas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.06.2013, 14:39
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.734
Standard

Hallo, Niclas.
Danke für Deine Antwort.
Kann ich da auch in Deutsch anfragen? Und die Adresse bekomme ich woher? In solchen Dingen bin ich sehr unbeholfen.
Mit freundlichen Grüßen Marina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.06.2013, 15:21
Niclas
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Tinkerbell Beitrag anzeigen
Hallo, Niclas.
Danke für Deine Antwort.
Kann ich da auch in Deutsch anfragen? Und die Adresse bekomme ich woher? In solchen Dingen bin ich sehr unbeholfen.
Mit freundlichen Grüßen Marina
Hallo Marina,

ich Deutschland kannst du bei einem russischen Dorf nichts erreichen. Du musst in Chmelnyzkyj anfragen, sprichst du denn Russisch?

-Niclas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.06.2013, 16:08
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.734
Standard

Hallo, Niclas.
Ich wollte wissen, ob ich nach Chmelnyzkyj in deutscher Sprache schreiben kann. Russisch kann ich leider nicht. Kannst du mir sagen, wo ich eine Adresse des Standesamts oder Archivs, etc. aus Chmelnyzkyj bekomme ?
Ich bedanke mich für deine Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.06.2013, 23:25
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.511
Standard

Hallo Marina,
hier ist direkte Postanschrift, wo Du einfach über Familie Nachfragen kannst.
31530,
Хмельницька обл.,
Летичівський р-н,
смт. Меджибіж, вул. Пушкіна, 5
Dass Dorf heißt с. Ставниця
Amtssprache: ukrainisch, aber sie können alle russisch
Es ist sehr möglich, dass Du den Rest der Familie findest.
Wenn niemandem findest, wer dein Brief übersetzt, schreib PN.
Viele Grüße
Lora
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.06.2013, 07:08
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.734
Standard

Guten Morgen.

Niclas, Werner und Lora.
Liebe Lora.
Deine Hilfe bezüglich Übersetzung nehme ich sehr gerne in Anspruch. Es kann aber einige Tage dauern, bis ich mich wieder melde.
LG Marina
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.06.2013, 20:22
Tonina Tonina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1
Ausrufezeichen

hallo marina, ich bin gerade zufällig auf diese seite gekommen, da ich Nachforschungen zu meinem Nachnamen angestellt habe. mein opa kam genau wie dein vater als jugendlicher im krieg aus der ukraine (ehemals Russland). in seinem ausweis stand, dass er am 6.6.22 geboren wurde und Leo (Leon) mit Vornamen heisst. sein Nachname wurde anscheinend irgendwie verändert in den namen zarük (den es aber in dieser form in keinem land gibt, auch nicht in rus oder ukraine). wir gehen davon aus, dass dieser Name von zaryuk abgeleitet ist. mein opa ist leider schon verstorben und hat irgendwann auch mal nachgeforscht, kam aber zu keinem wirklichen Ergebnis. er hatte ein Trauma und konnte weder russisch noch sich an seinen namen bzw. geburtsdatum erinnern. kann sich dein vater vielleicht noch an die namen seiner Geschwister erinnern? vielleicht war ja ein Leo dabei. es ist schon komisch wie sehr sich deine geschichte ähnelt (vor allem auch dieses Geburtsdatum)?!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.06.2018, 23:36
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.734
Standard

Hallo.

Ich habe aus Bad Arolsen einige Unterlagen erhalten über den Aufenthalt meines Vaters in mehreren KZs unter anderen Hamburg, Natzweiler-Struthof, Markirch, Heilbronn und Dachau.
Unterschrieben hatte er mit den Namen Zarük Jwan. Er erzählte einmal, dass die SS seinen Namen eingedeutscht hätten in Zarjuk und Zaryuk.
Er hat sich als junger Bursche mit ca. 16 Jahren zur Roten Armee gemeldet und wurde 1941 "geschnappt" und ins Straflager Hamburg gesperrt.
Mein Vater soll einen Bruder oder Onkel mit Namen Stefan gehabt haben.
Das Geburtsdatum meines Vaters wird mit 6.Mai 1922 schriftlich fest gehalten.
Mehr habe ich leider nicht heraus gefunden. Leider spreche ich weder Englisch, Ukrainisch noch Russisch. Ich weiß auch nicht mehr wo ich noch ansetzen könnte um über meine Familie väterlicherseits etwas heraus zu bekommen. Das ist für meine Familie und mich sehr schlimm.

Liebe Grüße von Marina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:21 Uhr.