#11  
Alt 01.06.2010, 02:34
Thruflon Thruflon ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2010
Ort: Oelde
Beiträge: 44
Standard

Hallo Hina,

hab grad noch was gefunden. Im Buch "Die Wappen der deutschen Freiherrlichen und Adeligen Familie" von 1857 wird auf den Fehler hingewiesen. Da hat wohl wirklich jemand geschlafen Desweiteren werden dort weitere Quellen angegeben:

- Wappenbuch des Preussischen Monarchie III 9.
- Von Hellbach I. S.299
- Freiherr v. Ledebur I. S183

Leider kenn ich diese Quellen nicht. Übrigens steht auf dem Stammbaum unterhalb des Wappens "Druffel zu Wiedenbrück 1392" Denke mal ich müsste schauen ob es von dem Ersteller des Stammbaums, einen Nachlass gibt. Allerdings war der Ersteller ein Pfarrer in Münster, wüsste nicht wo ich da suchen müsste.

gruss dennis
__________________
Namen:
Druffel, Druffel-Severin, Druffel-Spinola, Drufflo, Thruflon,

Orte:
Druffel, Extertal, Keitlinghausen, Oelde, Rietberg, Stromberg, Warendorf, Wiedenbrück
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.06.2010, 08:55
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Dennis,
Hellbach und Ledebuhr weisen nur auf die Nobilitierung von 1804.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.06.2010, 14:30
Thruflon Thruflon ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2010
Ort: Oelde
Beiträge: 44
Standard

Hi, Hina.

Danke für die Hilfe, ich werd mal schaun ob ich irgendwo das Wappen ohne Helm etc finden kann.

gruss dennis
__________________
Namen:
Druffel, Druffel-Severin, Druffel-Spinola, Drufflo, Thruflon,

Orte:
Druffel, Extertal, Keitlinghausen, Oelde, Rietberg, Stromberg, Warendorf, Wiedenbrück
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.06.2010, 21:12
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Dennis,

dann hast Du aber etwas falsch verstanden. Wenn ein Wappen keinen Helm und keine Helmzier hat, ist es in der deutschen Heraldik kein Familienwappen. Nur manchmal sind sie nicht überliefert.

Rietstap und Roland sind französische Ausgaben und deshalb ist meist nur das Schild beschrieben und grundsätzlich nur die Schilde gemalt worden. In Frankreich legt man da nicht soviel Wert drauf. Andere Länder, andere Sitten . Deshalb habe ich auch so zielsicher behauptet, dass die Vorlage für das Wappen, was dort im Stammbaum abgebildet wurde, höchstwahrscheinlich die Abbildung aus dem Roland ist. Das ändert aber nichts daran, dass in Deutschland Vollwappen üblich sind.

Sinnvoller wäre es sicher, im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbestz im Heroldsarchiv nach der Nobilitierungsakte nachzufragen. Dort ist evtl. auch ersichtlich, ob es eine Wappenverleihung oder eine Wappenverbesserung gab. Das bringt dann Aufschluß, ob und wenn ja, welches Wappen die Familie vorher führte.

Hast Du eigentlich schon das zuständige Archiv für Wiedenbrück kontaktiert? Dort müßte doch am ehesten etwas zu der Familie zu finden sein, was dann sehr wahrscheinlich auch Quelle für viele Fakten in der Familiengschichte gewesen sein dürfte. Falls Wiedenbrück auch eine alte Kirche besitzt, sollte das Wappen vielleicht auch dort zu finden sein.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.06.2010, 00:18
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.872
Standard

Zu dieser Anfrage schreibt Herr v. Roy unter:
http://heraldik-wappen.de/viewtopic.php?p=51642#51642

Nach Maßgabe des „Adelslexikons“, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Bd. III (= Genealogisches Handbuch
des Adels, Bd. 61 der Gesamtreihe), Limburg a.d. Lahn 1975, S. 33, wurden FRANZ FERDINAND DRUFFEL, Lehrer der Pathologie zu Münster i.W., und JOHANN GERHARD DRUFFEL, vormals Kurfürstlich kölnischer und Fürstbischöflich münsterischer Geheimrat und Referendar, sowie dessen Gemahlin AGNES geb. BUEREN, d.d. Wien 26. Febr. 1 8 0 4
in den Reichsadelsstand erhoben. Zugleich wurde ihnen das folgende Wappen verliehen:

„In Blau eine goldene Weintraube mit 2 Blättern; auf dem Helm mit blau-goldenen Decken die Weintraube zwischen offenem Fluge.“

Die Farbe des offenen Fluges wird im „Adelslexikon“ nicht angegeben !! Auch findet man hier keine Literaturangaben,
da die Genealogie der Familie v. DRUFFEL nie in den alten „Gothas“, in den heutigen „Genealogischen Handbüchern des Adels“ oder in vergleichbaren Adelshandbüchern erschien.

Am 8. Nov. 1 8 0 4 erhielt der vorgenannte JOHANN GERHARD v. DRUFFEL in seiner Eigenschaft als zu Münster ansässiger Königlich preußischer Geheimer Kriegs- und Domänenrat eine preußische Anerkennung seines Adelsstandes.


Freundliche Grüße vom Rhein
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.06.2010, 00:26
Benutzerbild von Roswitha
Roswitha Roswitha ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 459
Standard

Hallo Angi,
es gibt ein bürgliches Wappen der Familie Hammer aus Herzberg/Harz. Da würde ich gern mehr drüber erfahren. Zum Beispiel, seit wann es dieses Wappen gibt.
Viele Grüße
Roswitha
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.06.2010, 22:35
Benutzerbild von Tineru
Tineru Tineru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Nähe KS
Beiträge: 183
Standard

Hallo,

könnte jemand nachschauen, ob ein Wappen der Familie Horch aus Berlin verzeichnet ist? Ich habe heute während eines Umzugs ein angebliches Wappen der Familie gesehen und wüßte gerne, ob es tatsächlich "echt" ist. Die Variante, die ich heute gesehen habe, hatte schräg gestellte kleine goldene Kreuze, um ein großes + ebenfalls schräg stehendes goldenes Kreuz auf blauem Grund drapiert.

Vielen Dank!
__________________
Umzugsbedingter Datenverlust - ich bitte um Nachsicht.

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.06.2010, 23:11
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Eine kleine Anmerkung, da wir ja schon bei Druffel vom eigentlichen Thema des Threads sehr weit abgekommen sind. Es wäre sinnvoller, wenn für allgemeine Wappenanfragen wie gehabt ein eigener Thread eröffnet wird. Die Deutsche Wappenrolle ist ja nur eine von vielen Wappenrollen und das Buch nur eines von vielen Nachschlagewerken.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.06.2010, 23:12
Benutzerbild von Tineru
Tineru Tineru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Nähe KS
Beiträge: 183
Standard

Mach ich.
__________________
Umzugsbedingter Datenverlust - ich bitte um Nachsicht.

Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.11.2010, 12:23
gispri gispri ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 1
Standard Deutsche Wappenrolle

Hallo liebe Angie,
könntest Du bitte nachsehen und mir mitteilen, ob in der Deutschen Wappenrolle der Name "Springer" vorkommt. Wir haben ein Familienwappen, das im Jahr 1604 gebessert wurde. Diese Springers müßten aus dem Österreichischen kommen.

Vielen Dank!

LG
gispri
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:08 Uhr.