#11  
Alt 18.09.2018, 16:15
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.678
Standard

Hallo Gisela,

wenn das ein solches Offiziersgeschenk zum Abschied war, ist es ja denkbar, daß das Datum das Datum des Ausscheidens ist und nicht das der Verleihung des Ordens, fall er denn verliehen wurde.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.09.2018, 00:48
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 703
Standard

Hallo gki,
ja, wenn es ein Offiziersgeschenk war, dann steht das Datum vermutlich für ein Diensjubiläum oder Ausscheiden.
Auf der Arbeit fiel mir heute spontan ein, daß eine Urgroßtante von mir einen Herrn Consbruch heiratete, der dann einige Jahre später geadelt wurde. Warum und unter welchen Umständen, weiß ich nicht. Hätte ja ein Adelsbrief sein können, wie es ab Ende 19. Jhdt automatisch mit der Aufnahme in den Schwarzen Adlerorden verbunden war.

Aber leider sagt das I-net, daß er ca. 4 Jahre zu früh für den Teller geadelt wurde. Werde da aber nochmal genauer hinterhergehen, auch wenn es nur dazu dient, diese Baustelle zu zu schütten. Er hatte einen Rang in der Landwehr, mal sehen , ob ich herausfinde, wann er verabschiedet wurde.
Es ist aber unwahrscheinlich, daß sein Teller in unserer Familie gelandet wäre, denn aus dieser Ehe gab es einige Nachkommen, und auch aus seiner 1. Ehe und auf Hiddenhausen war sicher genug Platz und Ambiente für einen Silberteller.

Bis auf weiteres

Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.09.2018, 12:04
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 294
Standard

Vermutlich hing die Standeserhöhung der Consbruch damit zusammen, daß sie ein Rittergut besaßen. Seinerzeit bot man in Norddeutschland eigentlich fast jedem bürgerlichen Rittergutsbesitzer den Adelstitel an. Mit irgendwelchen Verdiensten hatte das zumeist nichts zu tun. Eher mit einer großzügigen Spende, die im Gegenzuge erwartet wurde.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.09.2018, 22:39
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 703
Standard

ja, das mag so zutreffend sein. Ich erforsche diese Familie nicht. Und da das Datum nicht paßt, ist diese Idee eh wieder im Dornsröschenschlaf versunken.


Ich bleibe aber offen in alle Richtungen, auch in gleichartige Richtungen, denn auch bürgerliche Rittergutsbesitzer mögen hin und wieder verdienstvolles vollbracht haben. Ich urteile nicht auf Grund von statistischen Wahrscheinlichkeiten über individuelle Fälle.

Andere Spontannobilitierungen sind mir aber auch aus der Familie nicht bekannt, also weiter in Richtung Offiziersgeschenk und ansonsten die Liste der Ordensverleihungen von der Fernleihe abwarten.
Grüße
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.09.2018, 00:41
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 294
Standard

Zitat:
Zitat von GiselaR Beitrag anzeigen
Ich bleibe aber offen in alle Richtungen, auch in gleichartige Richtungen, denn auch bürgerliche Rittergutsbesitzer mögen hin und wieder verdienstvolles vollbracht haben. Ich urteile nicht auf Grund von statistischen Wahrscheinlichkeiten über individuelle Fälle.
Das ist gut. Ich urteile auch überhaupt nicht über individuelle Fälle. Habe nur die damals gängige Praxis beschrieben.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.09.2018, 00:46
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 703
Standard

hab ich auch so verstanden
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.