Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 01.11.2018, 00:47
1570126 1570126 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2015
Beiträge: 158
Standard

Hallo,

"...Die Niederländer, soweit sie französisch sprechende Wallonen waren, stammten meistens aus den Städten Dornek (Tournay), Bergen (Mons) oder Valensin (Valenciennes) in der Provinz und Grafschaft Hennegau oder soweit sie Flämen wären, aus Antorf (Anrwerpen) und von dem Niederrhein. Der erste größere Zuzug von Flüchtlingen bestand aus 24 wallonischen Familien reformierten Glaubens, welche im März 1554 ... ankamen und die französisch-reformierte Kirche [in Frankfurt am Main] begründeten. Im folgenden Jahr fand eine, hauptsächlich aus den flämischen Provinzen stammende, weit größere Anzahl von Refomierten Aufnahme, welche sich von ihrer Heimath ... nach Frankfurt [am Main] gewandt hatten und hier eine zweite reformierte Kirchegemeinschaft mit ursprünglich flämischer, später deutscher Sprache gründeten. ..."
Quelle: Dietz, Alexander; Frankfurter Bürgerbuch

Die Niederlande im heutigen Umfang bestanden damals ja noch nicht. Und wenn du dir anschaust wo die Graftschaft Hennegau liegt Link, dann waren diese ersten Flüchtlinge nach heutigen Ländergrenzen Franzosen und Belgier.


LG

Geändert von 1570126 (01.11.2018 um 00:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.11.2018, 12:19
Welsch-Lahn-Dill Welsch-Lahn-Dill ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Mittenaar
Beiträge: 22
Standard

Hallo 1570126,
vielen Dank für diese sehr interessante Information. Mir war nicht bekannt, dass sich bereits von Beginn an reformierte Flüchtlinge im mittelhessischen Raum angesiedelt hatten.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.11.2018, 12:58
Welsch-Lahn-Dill Welsch-Lahn-Dill ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Mittenaar
Beiträge: 22
Standard

Hallo Mariem,
wo kommst du her? Mit GEDBAS habe ich meine Forschungen damals begonnen. Trotzdem danke für den Tipp. :-)
Diese Welsch u. Hudel-Hochzeit von der Pauschenberger Mühle, waren meine
4xUrgroßeltern! ;-)
Hier muss man allerdings aufpassen, da mein 4xUrgroßvater mit beiden Töchtern aus dem Hause Hudel verheiratet war und auch mit beiden Kinder hatte.

Gruß Ben

Geändert von Welsch-Lahn-Dill (02.11.2018 um 09:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.11.2018, 13:48
Mariem Mariem ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2018
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 14
Standard

Hallo 1570126,

das ist sehr interessant, vielen Dank!

Ich wußte das auch nicht. Das Thema ist noch ganz neu für mich.

Hallo Ben,

ich bin aus einem Dillenburger Ortsteil.

Na, so was, das ist ja ein Zufall! Da hat Dein 4xUrgroßvater sicher schon so manchem Kopfzerbrechen bereitet...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.11.2018, 14:25
Welsch-Lahn-Dill Welsch-Lahn-Dill ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Mittenaar
Beiträge: 22
Standard

Oooh ja! Mein Großvater ist mit seiner Ahnenforschung nie über diesen Punkt drüber gekommen und ich habe auch Wochen gebraucht, bis es klick gemacht hat und alles gepasst hat. Seine erste Hudel-Frau war vorher verheiratet, aber verwitwet. Als ich das kapiert hab, passten auch auf einmal die ganzen Nachnamen wieder.
Interessant an der Geschichte ist auch, dass mein Urgroßvater nicht aus dem Welsch-Klan von Eisemroth oder Wallenfels gekommen ist, wie man es in Siegbach vermuten würde, sondern von Herbornseelbach.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.11.2018, 20:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.941
Standard

Anmerkung Mod.:

Auch wenn wohl die Etymologie des FN Welsch untrennbar mit der Genealogie der Namensträger verbunden ist - bitte behandelt über die bisher gefundenen Deutungen hinausgehende Probleme und familiären Zusammenhänge in einem gesonderten Thread in einem regionalen Genealogie-Forum.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01.11.2018, 23:57
Mariem Mariem ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2018
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 14
Standard

Hallo Ben,

danke für Deinen Beitrag, den ich gern gelesen habe...!

Ich habe ein neues Thema in Hessen Genealogie erstellt: Spurensuche Hugenotten im Lahn-Dill-Kreis und auf dem Westerwald

Vielleicht kann man sich hier weiter austauschen...

Hallo Laurin,

es ging ja auch um die Verbreitung des Familiennamens, daher ist es schwer, hier eine Grenze zu ziehen, und einen netten Kommentar will man ja auch beantworten... Ich habe aber aus diesem Grund ein neues Thema eröffnet.

Geändert von Mariem (02.11.2018 um 00:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02.11.2018, 09:37
Welsch-Lahn-Dill Welsch-Lahn-Dill ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Mittenaar
Beiträge: 22
Standard

Danke Laurin,
natürlich hast du recht. Ich habe mich da hinreißen lassen! :-D
Gruß Ben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
welsch , welsche

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:23 Uhr.