Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Baltikum Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #111  
Alt 13.05.2018, 22:03
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.065
Standard

Hallo Marina,
die von Dir vorgeschlagene Suche hat er, wie er bereits geschrieben hat, schon hinter sich:

Zitat:
Zitat von glider42 Beitrag anzeigen
Ich habe alle üblichen Wege wie das Wast, das Bundesarchiv und das Rote Kreuz gesucht, aber ohne Erfolg. Sogar die Hoover-Archive!
Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 13.05.2018, 23:00
Marina Marina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 613
Standard

Zitat:
Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
Hallo Marina,
die von Dir vorgeschlagene Suche hat er, wie er bereits geschrieben hat, schon hinter sich:



Viele Grüße
Frank
Ja, ich habe das gesehen und gelesen. Aber ich habe nicht das Wast, das Rote Kreuz und Hoover-Archive gemeint. Die Dienst- bzw. Personalakten der Kriegsteilnehmer befinden sich nicht dort, glaube ich. Ob sie im Bundesarchiv befinden, weiss ich nicht. Falls doch und ist nichts gefunden, dann gibt es wohl keine Stellen mehr, wo man suchen koennte.
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 14.05.2018, 09:15
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.609
Standard

Zitat:
Zitat von Marina Beitrag anzeigen
Hi!
All the details of the military biography must be reflected in the documents of the military unit, in which he served. I presume, that these documents are kept today in Germany. Try to link your search with the name of the military unit.

Marina
Hallo Marina,

die pauschale Aussage, dass sich die entsprechenden Militärdokumente in Deutschland befinden, hilft leider überhaupt nicht.
Zudem glider42 ja schon die WASt und das Bundesarchiv (vermtl. Militärarchiv) genannt hat.
Diese beiden Archive sind nunmal genau die richtigen und einzigen Archive in Deutschland für die Suche nach Militärakten des 2. Weltkrieges.

Daher ist Deine Aussage: "Aber ich habe nicht das Wast, das Rote Kreuz und Hoover-Archive gemeint. Die Dienst- bzw. Personalakten der Kriegsteilnehmer befinden sich nicht dort.." nicht richtig.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 14.05.2018, 09:24
glider42 glider42 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2018
Beiträge: 5
Standard

Thanks to AIAvo and Marina for their latest suggestions. I did not know you could send a search request to the Historical State Archives of Latvia. I will certainly think about that. I cannot visit in person unfortunately, as I live in Australia.

Regarding the records held by the Bundesarchiv, I have already received the results of their search. They only uncovered one document which did not throw much light. It just confirmed that my grandfather was interned in a Rücksiedlerlager in Ludwigslust. I am aware that collection BArch, R 59 holds information about the nachumsiedlers. For example, this record:

https://www.deutsche-digitale-biblio...3NI47BH22VNCIZ

I asked the Bundesarchiv to do more research in R 59, but they refused. They said I should contact a professional genealogical researcher. Can anyone recommend one in Germany who speaks English?

Finally, regarding Marina's suggestion to consult military documents. As AIAvo says, if they existed, the WASt would have found them. I have consulted many online archives of Luftwaffe losses, but none of them contain the name in question. It is possible that my grandfather, being Latvian, was not considered officially enlisted in 1941.

So, as you can see, it is a deep mystery!

Regards.
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 14.05.2018, 12:15
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.609
Standard

Hello glider42,

many thanks for your reply.

Even he became a german citizenship after the resettlement and drafts into the Lufwaffe he became directly a member of german army (Luftwaffe).
To found not details in german rolls can have many and different reasons, for example destroyed or loosed documents or files.

I can not understand why the Bundesarchiv to not more research in R 59. Maybe they had no more Informations? In generally I do have very good expierence with the Bundesarchiv.

So, even you want, I like to support you in the case of Bundesarchiv and I will forward you a personal message.


best Regards
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 01.11.2018, 07:07
seek seek ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2017
Beiträge: 4
Standard

Hallo AlAvo,

Ich komme bei folgende Personen einfach nicht weiter. eventuell kannst du mir weiterhelfen.

Alma Milda Anna Konrad (geb. Krack am 27.10.1893 in Gribolwa / Taufe Kirche Waraklan)
Wohnhaft zwischen ca. 1925 - 1939 in wenden

Ihre Mutter Maria Krack (geb. Sprogis ) geb. Ca. 1862 (Ort unbekannt)

Grüße
Kay
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 01.11.2018, 12:35
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.609
Standard

Hallo Kay,

leider konnte ich in meinen gesamten Unterlagen (auch zur Um- und Nachumsiedlung) keine Erwähnung bzw. Daten zu den von Dir gesuchten Personen finden.

Sofern sich keine weiteren Informationen finden lassen, könnte eventuell nur eine kostenpflichtige Archivanfrage beim Lettischen Historischen Staatsarchiv in Riga weiter helfen.
Allerdings beträgt momentan die Wartezeit ca. 24 Monate.

Sofern eine Unterstützung bei solch einem Antrag benötigt wird, stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.