Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.01.2019, 16:43
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.513
Standard Christoph von Degenfeld-Schonburg

Hallo miteinander,

im Wikipedia-Artikel zu Christoph von Degenfeld-Schonburg und dem dazugehörigen Artikel zum Geschlecht wird behauptet, er sei der Ehe zwischen August von Degenfeld-Schonburg und einer Ilona geb. Zichy entsprungen. In seiner Biographie ist von dieser Zichy keine Rede; stattdessen wird Elisabeth geb. Watson angegeben. Auch der Heiratseintrag des Sohns Christoph erwähnt nur die Elisabeth geb. Watson. Was stimmt nun? Wo kommt der Verweis auf Ilona geb. Zichy her?

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.01.2019, 23:02
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 682
Standard Degenfeld

Hi Weltenwanderer,
das wird nicht einfach. Da muss ich mich erst einmal "einlesen".
LG, Rich.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2019, 19:50
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 240
Standard

Hallo Weltenwandler,
hier liegt ein eindeutiger Fehler bei Wikipedia vor.

Elteren von Christoph Degenfeld-Schonburg *1831 in Mainz waren.
August Franz Johann Christoph Degenfeld-Schönburg
Verheiratet am 10. Dezember 1829 mit Elizabeth Watson of Clonbrogan 1808-1888 ihre Kinder
-Christoph Degenfeld-Schönburg 1831-1908
oo 1. Ehe mit Ilona Crescencia Zichy 1834-1908 (Eltern : Károly Antal Alajos Zichy 1778-1834 & Crescentia Luise Seilern 1799-1875)

oo 2.Ehe mit Margarete Alice Rosenthal 1863-1944

Quelle:Geneanet
https://gw.geneanet.org/odigeneanet?...c=&p=christoph

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (13.01.2019 um 20:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.01.2019, 20:19
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.513
Standard

Hallo Dieter,
vielen Dank, das ergibt mehr Sinn. Dann will ich mal die Artikel korrigieren.
LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.01.2019, 07:43
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 682
Standard Portrait-Foto

Hi Weltenwanderer,
soferne es für Dich von Interesse ist:

Im Internet-Shop "oldthing.de" wurde eine zeitgenössische Portrait-Fotographie von "Christoph von Degenfeld-Schonburg" angeboten.
>>> siehe hier

Auf der Rückseite mit CDV (carte-de-visite) des Fotostudios "Jozsef Kossak, Temesvar" und einer persönlicher Widmung "Zur freundlichen Erinnerung an den liebenswürdigen Besuch am 11. Juli 91" samt Autograph "Degenfeld" (mit Ergänzung).

LG, Rich.

Anmerkung: das Foto muss nach 1886 (man sieht den Bruststern zum Orden der Eisernen Krone) und vor 1889 (Pensionierung) entstanden sein. Es dürfte eine ungarische Paradeuniform (Husaren) sein. An der Ordensschnalle erkennt man das "Militär-Verdienstkreuz" (links) und das "Militärdienstzeichen für Offiziere" (rechts). Der Orden in der Mitte könnte die "Kriegsmedaille 1873" sein.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Degenstein-Portrait-Av.jpg (42,5 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Degenstein-Portrait-Rv.jpg (60,8 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von mcrichvienna (14.01.2019 um 10:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.01.2019, 08:56
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 682
Standard Pensionierung von Graf Degenfeld-Schonburg


Christoph Graf von Degenfeld-Schonburg
Corps-Commandant des 7. Corps-Commandos in Temesvár
Inhaber des Infanterie-Regimentes IR Nr. 83
1861 k.u.k. Kämmerer
1883 Geheimer Rath (mit Verleihung des Titels gehörte man dem Hofstaat an; Anrede: "Excellenz")
1864 Militär-Verdienstkreuz m.d. Kriegsdekoration
1886 Ritter der Eisernen Krone, 1.Klasse
1887 General der Cavallerie (Rang 27. April 1887)
1889 Großkreuz des Leopold Ordens in Zuge der Versetzung in den Ruhestand
Quellen: Handbuch des allerhöchsten Hofes und des Hofstaates für das Jahr 1892; Kais. Königl. Militär-Schematismus 1889 (Wien, 1888)

(Linzer) Tagespost
9. März 1889
Tagesneuigkeiten
Pensionierung eines Corpscommandanten
Aus Temesvar wird über die Pensionierung des Corpscommandanten G.d.C. Grafen Degenfeld-Schonburg mit dem Beifügen bestätigt, daß die officielle Verabschiedung von allen Vorständen der einzelnen Militärabtheilungen bereits vor sich gegangen ist. Das Scheiden des vortrefflichen Generals, der eine 42jährige Dienstzeit hinter sich hat, erregt in Temesvar allgemeines Bedauern. Graf Degenfeld ist 58 Jahre alt, Inhaber des Infanterie-Regiments Nr. 83 und seit dem 1. Jänner 1883 Commandant des VII. Armeecorps. Er ist Geheimrath, Inhaber mehrerer hoher Orden und gehört zu den hervorragendsten Reitergeneralen der Armee. Graf Degenfeld wird, wie verlautet, in Dresden bleibenden Aufenthalt nehmen.
>>> Original-Artikel

Prager Abendblatt
13. März 1889
Telegramme - Wien, 13. März.
Das Armee-Verordnungsblatt meldet: Der Kommandant des siebenten Armeekorps G. d. K. Graf Degenfeld-Schonburg wurde auf eingenes Ansuchen in den Ruhestand versetzt unter Verleihung des Großkreuzes des Leopold-Ordens.
>>> Original-Artikel


Geändert von mcrichvienna (14.01.2019 um 10:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.01.2019, 12:13
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 682
Standard Gedanken

Zitat:
Zitat von Weltenwanderer Beitrag anzeigen
"... das ergibt mehr Sinn. Dann will ich mal die Artikel korrigieren ..."
Hi Weltenwanderer,
ohne die Antwort von Dieter schmälern zu wollen (bitte nicht falsch verstehen), ein paar Gedanken von mir dazu:

Ilona Zichy wäre 1834 geboren
- der Vater wäre 56 gewesen und starb im gleichen Jahr
- die Mutter wäre 35 gewesen
Ilona Zichy stirbt 1908

Das veröffentlichte Portrait der I.Z. auf Wikipedia soll 1877 entstanden sein, da wäre sie 43 Jahre alt gewesen?

Die zweite Ehe von Ch.v.D-S (mit 54 Jahren) mit Alice Rosenthal (mit 22 Jahren) wäre 1885 gewesen?

Welche Religion hatte die Familie?
Wenn r.-katholisch, wäre eine Scheidung notwendig gewesen, mit Genehmigung des Papstes. Oder war die Familie evangelisch reformiert?
Und zu einer Scheidung bei dem hohen Stand des Ch.v.D-S - was hätte da der Kaiser dazu gesagt?

>>> siehe Nachtrag 2

Allerdings steht auf der Wiki-Seite zum "Adelsgeschlecht Degenfeld", dass Ch.v.D-S verheiratet war mit Helene Pallavicini (1834–1883)

Ich denke, das ist noch ziemlich lückenhaft. Eine "echte Quelle" wäre wohl wünschenswert.
Aus meiner Erfahrung heraus würde ich "geneanet" und "myheritage" nicht 100%ig vertrauen.
LG, Rich.

Nachtrag 1:
Nachruf auf den Tod des Vaters, August Graf Degenfeld-Schonburg, in der "Wiener Zeitung" vom 8.12.1876
>>> Original-Artikel

Nachtrag 2: Im "Fremden-Blatt" vom 7.12.1876 zum Tode des Vaters, A.v.D-S steht:
"... Leichenbegräbnis ... evangelischer Friedhof in Gmunden ..." >>> Original-Artikel

Nachtrag 3:
Nachruf auf den Tod der Mutter, Elisabeth von Degenfeld-Schonburg, in der "Wiener Zeitung" vom 23.6.1888
>>> Original-Artikel


Geändert von mcrichvienna (14.01.2019 um 16:16 Uhr) Grund: Grafik eingefügt, Nachtrag 1,2,3
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.01.2019, 15:11
Struppi Struppi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2013
Ort: Mecklenburg
Beiträge: 246
Standard

Hallo liebe Mitforscher!

Im Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der gräflichen Häuser 1870,1902 und 1940 ist u.a. folgendes geschrieben (Zusammenfassung):

August Franz Johann Christoph Graf von Degenfeld-Schonburg *10.12.1798 + 05.12.1876 verm. 10.12.1829 mit Elisabeth Watson, To. des Sir John Johnson Watson of Cloubrogan an Bossana in Irland


So. Christoph *1831 + 14.03.1908 Görz, I.) verm. Wien 18.06.1878 mit Helene verw. Markgräfin Pallavicini geb. Gräfin Zichy *09.08.1834 +Wien 12.06.1883, II.) verm. Brynneck Pr.-Schlesien, 07.04.1885 mit Margarethe Alice Rosenthal * 12.09.1863.(Anmerkung: sie lebte noch 1940 in Gorizian (Görz), Italien)


Viele Grüße von der Müritz


Euer Struppi

Geändert von Struppi (14.01.2019 um 15:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.01.2019, 15:35
Benutzerbild von mcrichvienna
mcrichvienna mcrichvienna ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2016
Ort: Wien (Österreich)
Beiträge: 682
Standard Ilona Zichy zu Zich und Vasonykeö

Auch ein interessanter Hinweis auf einer Ahnenforscher-Seite:
Ilona Zichi, grof Zichy
* Ödenburg, 09.08.1834
† Wien, Wien, 12.07.1883
>>> Quelle

"Ilona" ist die ungarische Variante von "Helena".
Da könnte das Sterbedatum mit einer zweiten Heirat des Ch.v.D-S (als Witwer) am 07.04.1885 passen
Und mit den Daten von "Struppi" kommen wir des Rätsels Lösung immer näher !!!
LG, Rich.

HYPOTHESE:

Christoph Graf von Degenfeld-Schonburg
* 03.05.1831 in Mainz
† 14.03.1908 in Görz

I oo 18.06.1878 in Wien
mit Helene, verw. Markgräfin Pallavicini, geb. Ilona Gräfin Zichy zu Zich und Vasonykeö
* 09.08.1834 in Ödenburg (Sopron, Ungarn)
† 12.06.1883 in Wien

II oo 07.04.1885 in Brynneck Preussisch-Schlesien
mit Margarethe Alice Rosenthal
* 12.09.1863 in Breslau, Schlesien (Wrocław)
† 1944 (Sie lebte noch 1940 in Görz (Gorizian, Italien)

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Degenstein_Baum.jpg (161,3 KB, 8x aufgerufen)

Geändert von mcrichvienna (14.01.2019 um 16:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.01.2019, 16:47
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.513
Standard

Hallo!

Vielen Dank für die viele Hilfe, die ich hier erfahren habe. Ich habe nun die Stammfolge korrigiert, den Artikel zum August um Infos zur Ehefrau und den Kindern erweitert, sowie den Artikel zum Christoph bezüglich der Ehefrauen und der Mutter korrigiert und um die Information bezügl. des Leopold-Ordens erweitert.

Zitat:
Aus meiner Erfahrung heraus würde ich "geneanet" und "myheritage" nicht 100%ig vertrauen.
Dem stimme ich zu. Ich denke, mit dem Gotha haben wir eine ausreichend zuverlässliche Quelle gefunden.

Zitat:
Im Gothaischen Genealogischen Taschenbuch der gräflichen Häuser 1870,1902 und 1940 ist u.a. folgendes geschrieben
Kannst du mir bitte noch die Seitenzahl(en) und das Jahr für die beiden Teile angeben? Steht in einem der Bücher alles auf einmal? Drei Quellen gleichzeitig angeben möchte ich eher vermeiden.

Hier noch der Heiratseintrag in Kurzform:

StA Brynnek Nr. 3/1885
07.04.1885
Christoph Graf von Degenfeld-Schonburg, k.k. Wirkl. Geheimer Rat und Kämmerer, Feldmarschall-Lieutenant und Kommandant des VII. Corps, evangelisch-helvetisch, *03.05.1831 in Mainz, wohnhaft in Temesvar in Ungarn
Vater: k.k. Feldzeugmeister August Christoph Johann Franz Graf von Degenfeld-Schonburg + zu Altmünster bei Gmunden in Oberösterreich
Mutter: Elisabeth geb. Watson, wohnhaft in Mittitz in Ungarn
oo
Alice Margaretha Rosenthal, evangelisch-lutherisch, *12.09.1863 in Breslau, wohnhaft in Berlin, Schellingstraße 1, Tochter des Rentiers Albert Rosenthal und der Pauline geb. Cassirer, beide wohnhaft in Berlin
Zeugen: Alois Josef Freiherr von Pilot, 53, wohnhaft zu Frankfurt/Main; Otto von Rosenthal, Rittergutsbesitzer und Landesältester, 62, wohnhaft zu Brynnek

EDIT:
Hier auch noch die kirchliche Heirat, evg. KB Tarnowitz 4/1885

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (14.01.2019 um 17:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:52 Uhr.