#11  
Alt 23.01.2012, 10:59
IStorb IStorb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Aachen
Beiträge: 327
Standard

Ja, die Adresse ist Bahnhofstr. 24, aber nicht in Dresden-Stadt, sondern in Leuben bzw. Niedersedlitz.
In der Heiratsurkunde steht Leuben, aber wenn man bei Google Maps guckt, gehört es zu Niedersedlitz.
Gruß Irmgard
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.01.2012, 12:00
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 752
Standard Leuben, Niedersedlitz

Hallo Irmgard,
Leuben und Niedersedlitz sind östliche Gemeindeteile von Dresden, Leuben wurde 1921 nach Dresden eingemeindet, Niedersedlitz blieb bis nach dem 2. WK selbstständige Gemeinde gehört erst seit 1950 zu Dresden.

findet man in alten Adressbüchern unter Vororte,
1904 gibt es noch keinen Eintrag Brandes in Leuben und Niedersedlitz.
Die Bahnhofstraße wurde mit der Eingemeindung umbenannt, da es schon eine in Dresden gab.

http://www.dresdner-stadtteile.de/Ost/ost.html

Nachtrag:
hab mal alte Stadtpläne angeschaut, die genannte Adresse ist definitiv in Leuben, die Bahnhofstraße wurde bei Eingemeindung in Stephenson Straße umbenannt.


Gruß JoAchim

Geändert von A Be (23.01.2012 um 13:00 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.01.2012, 13:20
Chanke81 Chanke81 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.01.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 235
Standard

Gibt es auf der Heiratsurkunde eine Standesamt - Bezeichnung ?
Eigentlich sollte auf der Urkunde doch auch das Geburtsdatum und der Geburtsort beider Ehepartner zu finden sein, da wüsstest du zumindest erstmal wo sie herkamen, bevor sie nach Dresden zogen bzw ob die Eltern schon immer in Leuben / Niedersedlitz gelebt haben.

Geändert von Chanke81 (23.01.2012 um 14:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.01.2012, 17:30
IStorb IStorb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Aachen
Beiträge: 327
Standard

Hallo,

das Standesamt war Leuben. JoAchim hat ja dankenswerter Weise erklärt, wie das mit den Namen der Gemeinde war.

Die Geburtsorte sind mir ja bekannt; das war bei der Tante 1898 in Altenburg/ Thüringen. Aber weder vor noch nach 1898 gibt es in Altenburg irgendwelche Dokumente über die Familie. Im Adressbuch von 1916 ist die Familie in Leuben eingetragen.

Ich wüsste halt gern mehr über mögliche Geschwister der Tante und die Daten der Eltern; aber so ganz ohne Jahreszahlen dürfte das wohl schwer sein, oder?

Danke schön für das Interesse an meinem Thema - Irmgard
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.01.2012, 18:21
Benutzerbild von A Be
A Be A Be ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 752
Standard

Hallo Irmgard,

die Heiratsurkunde - hast Du da ein Original (event. aus Familienbuch) oder eine Kopie aus Heiratsregister vom Archiv ?

Daten der Eltern - normalerweise gibt es zu dieser Zeit keinen Hinweis zu den Eltern auf der Heiratsurkunde außer ein Elternteil war Trauzeuge
aber unterhalb der Register Nr. müsste (Aufgebotsverzeichnis Nr.) stehen, in diesem stehen dann Daten zu den Eltern des Bräutigams und der Braut.
Ob das Aufgebotsregister von Leuben noch existiert kann ich nicht sagen, könnte man im Stadtarchiv Dresden mal fragen.

Altenburg / Thüringen - ist schon merkwürdig, dass es da keine Dokumente zur Familie gibt wenn sie dort geboren wurde, kann man da eine Verwechslung ausschließen?
zum Beispiel Altenburg / Sachsen Teil der Vorstadt von Leipzig
oder Alten berg statt burg?

Gruß JoAchim
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.01.2012, 18:39
IStorb IStorb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Aachen
Beiträge: 327
Standard

Hallo JoAchim,

nein, das ist kein Irrtum - ich habe ja die Geburtsurkunde aus Altenburg/ Thüringen. Aus dieser kenne ich eben die Namen der Eltern.

Auf der Heiratsurkunde (eine Kopie aus dem Heiratsregister des Archivs)steht keine Aufgebotsregisternummer. Und es gibt keine Sammelakten zu den Registern - danach habe ich schon gefragt. Die Aufgebotsregister wären ja Teil der Sammelakte, oder?

Viele Grüße von Irmgard
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.01.2012, 18:42
Chanke81 Chanke81 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.01.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 235
Standard

Schon verwunderlich, dass es keine Unterlagen zur Familie im Geburtsort gibt, da kann ich A Be nur beipflichten !!!

Ansonsten wissen wir ja wann sie geboren wurde und wann sie heiratete, das ist ja schon mal ein Zeitfenster in dem ich mal die Adressbücher durchsehen kann. Desweiteren wäre es gut zu wissen wie ihr Angetrauter hieß ( falls du diese Information bekannt machen magst ), denn es ist ja durchaus möglich daß die beiden dann noch länger in Dresden oder Umgebung gewohnt haben.

Das wäre dann das 2. Zeitfenster von 1920 - 1943 / 44 ... falls in der Zeit dann der Name des Mannes verschwindet ( sollte er überhaupt da gewesen sein ) , könnte man dann mal im Sterberegister nachschauen, welche bis 1990 öffentlich einsehbar sind und sollte er dann sogar noch eher verstorben sein als deine Tante, könnte man sie durchaus als Witwe in den Adressbüchern finden ( vorausgesetzt die beiden sind in Dresden geblieben )

Der Name wäre da natürlich auch noch wichtig !!!

Eine andere Idee hätte ich auch noch.
Du sagst ja ihr Vater war Klemptnermeister, mit viel Glück hatte er ein eigenes Gewerbe, und mit noch viel mehr Glück existieren da vielleicht noch die Unterlagen über die Anmeldung des Gewerbes ... vielleicht findet man ja sogar seine Firma in den Adressbüchern

Geändert von Chanke81 (23.01.2012 um 18:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.01.2012, 18:51
IStorb IStorb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Aachen
Beiträge: 327
Standard

Hallo,

der Ehemann hieß Fritz Johann Wilhelm Neumann; aber der war in Königsberg geboren worden und wohnte zum Zeitpunkt der Trauung in Bischofswerda. Deshalb vermute ich, dass die beiden nach der Heirat nicht in Dresden blieben.

Nach dem Krieg wohnten sie dann in Oldenburg und Cuxhaven. Die Sterbeurkunden habe ich auch.

Könnte man denn in den Sterberegistern nach dem Vater und der Mutter schauen? Der Vater hieß, wie ich schon geschrieben hatte, Erich Wolfgang Brandes; die Mutter Lydia, geb. Schumann.

Vielen Dank nochmal und Grüße von Irmgard
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.01.2012, 19:08
Chanke81 Chanke81 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.01.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 235
Standard

Achso ok dann werd ich nach folgenden Sachen schauen:

- wann kamen sie ungefähr nach Dresden
- lebten sie nach der Hochzeit noch eine Weile in Dresden
- hatte ihr Vater eine eigene Werkstatt / Gewerbe
- blieben ihre Eltern in Dresden und verstarben eventl. auch da
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.01.2012, 19:26
IStorb IStorb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Aachen
Beiträge: 327
Standard

Hallo,

der Vater hatte eine "Klempnerei und Blechwarenfabrikation" - so steht es im Adressbuch von 1916.

Aber wenn du nach den anderen Sachen schauen würdest, würde ich mich freuen.

Schönen Abend noch! Irmgard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.