Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.07.2010, 17:53
Benutzerbild von Alrunia
Alrunia Alrunia ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 150
Frage Zusatzvermerk auf Heiratsurkunde

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1864
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Moers, Stadtarchiv

Hallo liebe Ahnenforscher.
Obwohl ich allmählich in die alte Schrift hineinkomme, verzweifel ich fast an der sehr kleinen Schrift eines Standesbeamten.
Ich hoffe jemand kann helfen.

Der Anfang lautet:
8. die Geburtsurkunde der Braut zum 7.Dezber 1835
9. Eine Bescheinigung des/eines Standesbeamten aus Repelen, daß die Heirats .....


Geändert von Alrunia (25.07.2010 um 16:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.07.2010, 18:28
niederrheinbaum niederrheinbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 2.557
Standard

Hallo!

8, die Geburts-Urkunde der Braut vom 7. Decbr. 1835,
9, Ein Bescheinigung des Civilstandsbeamten von Repe-
len daß die Heirats Verkündigungen dort gesetzlich ge-
schehen sind und keine Einsprache erfolgt sei.
Bei Verlesung der Sterbe-Urkunden des Großvaters
des Bräutigams mütterlicher Seits und der Großmutter des
Bräutigams mütterlicher Seits erklärten die Brautleute,
die Mutter der Braut und die vier Zeugen eidesstatt-
lich, daß, da der Familienname des Großvaters des
Bräutigams in dieser Urkunde als "Rültges" und
"Rültgens" aufgeführt stehe, der richtige Name aber
"Röltgen" seie, wie die Geburts Urkunde des Bräu-
tigams und die Sterbe-Urkunde seiner Mutter das richtig
besagend, sie bezeugen daher die Identität der Person,
ferner erklärten dieselben Personen eidesstattlich bei Ver-
lesung der Geburts Urkunde der Braut, daß darin
der Familienname der Mutter der Braut als "Grashof"
mit einem "s" u. einem "f" aufgeführt stehe, während
derselbe als "Grasshoff" mit "ss" u. "ff" richtig ge-
schrieben würden.
B, die in den hiesigen Registern vorfindliche
Sterbe Urkunde des Vaters der Braut wom 1.
October 1861 sub No. 49

Viele Grüße, Ina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.07.2010, 20:54
Benutzerbild von Alrunia
Alrunia Alrunia ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 150
Standard

Vielen lieben Dank !

PS:
Es sieht so aus, als ob damals die Schulpflicht erste Früchte trug und meine Vorfahren selbstbewusst die ihnen korrekt erscheinende Schreibung einforderten, nachdem ihnen die abweichende Schreibung in den Dokumenten aufgefallen war ;-)


LG
Laura
Urururenkelin der Brautleute

Geändert von Alrunia (23.07.2010 um 21:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.07.2010, 14:06
Benutzerbild von Alrunia
Alrunia Alrunia ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 150
Standard

PS: Wie kann man das Thema als gelöst markieren?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.07.2010, 02:53
niederrheinbaum niederrheinbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 2.557
Standard

Hallo!

Gern geschehen!

Eine Anleitung für's Umstellen findest Du hier:

http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=6387

Viele Grüße, Ina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:02 Uhr.