Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.05.2021, 09:31
babse babse ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: Münsterland
Beiträge: 222
Standard Kb Grandenborn 1593 H. Demut oo Elsa ?

Quelle bzw. Art des Textes: Kb
Jahr, aus dem der Text stammt: 1593
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Grandenborn, Thüringen
Namen um die es sich handeln sollte: Eschtruts



Hallo,

ich würde mich über eure Hilfe bei dem Namen der Ehefrau freuen.
Heißt sie Eschtrud oder ihr Vater mit Vornamen?
Was steht hinter Eschtrud?

Gehört der Eintrag am vorderen Rand zu dem Eintrag von 12. Februar?


Ich lese:


Den 12. February copulati junt Hans Demut E_____


Elsa Eschtruts _______ conjungati.



Freue mich auf Antwort und bedanke mich jetzt schon,
babse
__________________
Suche in:
Nordhessen: Kohl, Leister, Rüppel Thüringen Wartburgkreis: Baum, Bindel, Isleib; Pfeiffer, Kohlhaas, Schäfer

Geändert von babse (25.05.2021 um 09:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.05.2021, 09:33
babse babse ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: Münsterland
Beiträge: 222
Standard

Sorry,

nun das Foto.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf KB Grandenborn Heirat Demut - Elsa 1593 Bild1005.1.pdf (829,6 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Suche in:
Nordhessen: Kohl, Leister, Rüppel Thüringen Wartburgkreis: Baum, Bindel, Isleib; Pfeiffer, Kohlhaas, Schäfer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.05.2021, 15:59
Benutzerbild von Octavian Busch
Octavian Busch Octavian Busch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2021
Ort: Weissenburg (CH)
Beiträge: 220
Standard

Hallo babse
Ist wirklich schwierig. Das E hinter Hans Demut deute ich als Versuch des Schreibers Elsa noch auf die Zeile hin zu bekommen.
Aber was das für ein Wort vor conjugati ist, schwer zu sagen. Bei den anderen Einträgen heisst es " ehelich eingesegnet", oder "zusammen gegeben". Ich denke, ein lateinischer Begriff. Evtl. vinculo
Gruss
Thomas
__________________
Ave


Ballendorf: Heyne; Grossbothen: Lange, Dietze; Bad Lausick: Hantschmann, Schilde, Sebastian, Zopf; Leipzig: Zopf, Näumann, Kühn; Schneeberg: Friede; Grossgörschen: Fickler; Greitschütz: Staacke; Drehbach: Orgis; Waldkirchen: Neubert; Kaltenborn: Kern; Hohnbach: Frentzel; Grimma: Lange, Ansorg, Börner; Stadtroda: Kittel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.05.2021, 17:40
Benutzerbild von teakross
teakross teakross ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2016
Ort: Bergstraße
Beiträge: 558
Standard

Hallo Babse,

Das E deute ich als et (oder &)

Ich stimme Thomas zu bei vinculo. Es findet sich rechts etwa auf gleicher Höhe und ganz unten wieder.

Die Anmerkung am Rand links gehört zum Eintrag 21 wg. Schrift (gleich schwarz) und Stellung der 22.

LG Rolf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.05.2021, 18:13
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.451
Standard

Moin,
Den 12ten February copulati sunt Hans Demut et
Elsa Eschtruts Hinrich conjungati.

Vielleicht fragst du besser einen Lateiner, aber behaupten würde ich mal das es sich um Heinrich Eschtruts Frau(also eher Witwe) handelt.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.05.2021, 07:45
Benutzerbild von Octavian Busch
Octavian Busch Octavian Busch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2021
Ort: Weissenburg (CH)
Beiträge: 220
Standard

Hallo Malte
Den Hinrich lese ich jetzt nicht. Ist wirklich eine schwierige Stelle, da sehr verblasst. Der Strich über den Wort sehe ich eher als u als ein i. Könnten es auch allenfalls zwei Wörter sein?
Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.05.2021, 08:07
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.451
Standard

Moin Thomas,
stimmt, jetzt sehe ich rechts auch >vincula conjugati< und zumindest der Mittelteil ähnelt sehr. Der Anfang mag ja mißlungen sein. Demnach mag es dann wohl >ehelich verbunden< bedeuten oder wie der Pastor selbst schreibt >ehelich zusammengegeben<. Wie und ob das dann noch mit dem >copulati sunt< zusammenpaßt vermag ich aber nicht zu sagen.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.05.2021, 11:34
babse babse ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: Münsterland
Beiträge: 222
Standard

Guten Morgen,


ich danke euch allen.


Vielleicht meinte der Pfarrer ´doppelt gemoppelt` hält besser


.....aber die Witwe ist vom Tisch oder?


Gruß babse
__________________
Suche in:
Nordhessen: Kohl, Leister, Rüppel Thüringen Wartburgkreis: Baum, Bindel, Isleib; Pfeiffer, Kohlhaas, Schäfer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:06 Uhr.