Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 16.12.2019, 12:00
Nebelmond Nebelmond ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2019
Beiträge: 140
Standard

https://www.mockrehna.de/mockrehna/d...udenhain-41164

Hallo Emma,
Audenhain gehört nach den jüngsten Gemeindezusammenlegungen zur Gemeinde Mockrehna. Das rund 7 km lange Dorf Audenhain als solches unterteilte sich früher (und die Bezeichnungen sind heute dort noch umgangssprachlich) in Mittelgemeinde, Obergemeinde, Heydergemeinde und Hüxel. Die Religion war nach der Reformation grundsätzlich evangelisch, wie überall im weiten Einflußbereich der Lutherstadt Wittenberg. Bis ins 19. Jahrhundert hinein gab es keine katholischen Gemeinden. Zugezogene Katholiken aus anderen Gegenden konnten allerdings ihre Kinder in evangelischen Kirchen taufen lassen oder auch heiraten. Die meisten sind dann allerdings konvertiert. Auch die ganz wenigen Juden, die es in der Region gab, wurden in den KB vermerkt.

Seuchen gab es jede Menge. Besonders dramatisch in der Gegend war die Pest im 30j. Krieg, in Nordsachsen in der 1630er Jahren, damals starben ganze Dörfer aus, lagen wüst. Vereinzelte Familienmitglieder überlebten, oftmals hatten sie sich gerade woanders aufgehalten. In den folgenden Jahrzehnten kamen neue Leute in die Gegend und siedelten, bauten die Höfe wieder auf. Aus Böhmen beispielsweise und vorwiegend aus östlichen Regionen, aus der gesamten Lausitz, was ich bisher so gelesen habe.
Ansonsten grassierten immer mal einige Seuchen und rafften zahlreiche Leute dahin, bis ins 19. Jh. hinein. Laut KB handelte es sich vorwiegend um die Pocken, Cholera, Ruhr und Nervenfieber (Bezeichnung für Typhus).
Jetzt schicke ich den nächsten Fund "auf die Reise", die Taufe der Maria Elisabeth RULAND, 1762 Ehefrau des Johann Christian SONNEWALD.

Gruß Nebelmond

Geändert von Nebelmond (17.12.2019 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.12.2019, 12:45
Emma100 Emma100 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.12.2019
Ort: Saarland
Beiträge: 47
Standard

Guten Morgen nebelmond!

Du bist SPITZE!!!!!! DANKE!!!! :-) Das ist so großartig!

Nie im Leben hätte ich gedacht, so schnell und so viel Hilfe hier zu bekommen.

Bei uns hier gab es auch kaum noch Menschen nach dem 30j Krieg. Aus Tirol, der Schweiz, aus Savoyen, Frankreich, Dänemark, Belgien sind ganz viele Menschen hierher gezogen. Das Bistum hat wohl auch den Zuwanderern verlockende Angebote gemacht.

Die Pest hat hier auch sehr viele Menschenleben gekostet. Auch die anderen Seuchen.
Das war wohl überall gleich.
Hinzu kam dann noch der Hexenwahn. Der war hier extrem. Eine Äbtissin von einem Kloster hat wohl in jeder Frau, die nicht im Kloster war, eine Hexe gesehn.
Das waren düstere Zeiten.
__________________
Liebe Grüße
Emma
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.12.2019, 12:51
marienkaefer62 marienkaefer62 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2010
Ort: niederlande
Beiträge: 163
Standard

Hallo,
wie im Taufeintrag zu lesen ist, war eine der Taufpaten von Maria Elisabeth Ruland , Maria, Martin Zickerts Ehefrau.

Maria und Martin Zickert gehoeren zu meinen Vorfahren in Audenhain.

Taufpaten waren ja meistens Verwandte...

Jetzt bin ich sehr gespannt, was Nebelmond noch so alles an genealogischen Schaetzen dort ausgraebt!


Gruss
Marienkaefer
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16.12.2019, 15:02
Nebelmond Nebelmond ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2019
Beiträge: 140
Standard

@ Marienkäfer
nicht schlecht, wenn noch jemand zu diesem Ort Interesse hat !
ZICKERT kommt auch im jetzigen Anhang vor, aber ein Hanß ...
vielleicht ein Bruder des Martin ? Die KB Audenhain sind echt nicht einfach zu durchforsten

@ Emma
anbei eine Trauung 1728, die Eltern der Maria Elisabeth RULAND sowie die Taufe des Vater Hanß Gottlob RULAND 1703 (mit Namensvarianten ist immer zu rechnen), dann noch die 2. Ehe 1715 des Martin ROLAND/RULAND, entsprechend mit der Stiefmutter des Hanß Gottlob.

Gruß Nebelmond

Geändert von Nebelmond (17.12.2019 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.12.2019, 15:31
Emma100 Emma100 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.12.2019
Ort: Saarland
Beiträge: 47
Standard

Hallo Marienkäfer....Hallo Nebelmond!! :-)

Ja, das hier ist wirklich besonders!

Marienkäfer...hast Du noch andere Namen, die auch in meiner Linie vorkommen?

Nebelmond...hast Du dieses original Buch? Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie diese Recherche abläuft. :-) Oder bist Du im Archiv?

Wenn Du das Buch hast, überlege doch mal ein Familienbuch von dem Ort zu schreiben.

Ich kann Dir gar nicht oft genug DANKE sagen...ohne Dich würde ich hier sitzen und käme mit der Linie Sperling/Sonnewald nicht weiter. Ich nenne sie jetzt die Nebelmond-Linie:-)
__________________
Liebe Grüße
Emma
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 17.12.2019, 01:11
Nebelmond Nebelmond ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2019
Beiträge: 140
Standard

Hallo Emma, die Ehefrau des Hanß Gottlob RULAND, Maria DONAT, ist 1702 in Audenhain geboren. Die Taufe eines Bruders ist mir auch begegnet.

Allgemein zum Beginn der Kirchenbücher : mir wurde mal mitgeteilt, Audenhain ist ab 1680 im Kirchenarchiv Magdeburg verfilmt. Wie ich feststellte, gibt es davor auch noch ein paar Fragmente, also Aufzeichnungen mit ganz erheblichen langen Lücken. Vielleicht verbergen sich hier noch Einträge zu Deinen Ahnen.

Die Kirchenbücher einiger Orte dieser Gegend beginnen sehr spät. Schöna und Wildschütz zum Beispiel erst 1771, Wildenhain 1762.
Die KB Langenreichenbach beginnen in der Mitte des 17. Jahrhunderts.
Zu diesem Ort und auch zu Weßnig habe ich selbst noch erheblichen Suchbedarf und wäre für entsprechende Forscherhilfe sehr dankbar !
(Vielleicht liest das jemand, der weiterhelfen kann).
Gruß Nebelmond

Geändert von Nebelmond (17.12.2019 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.12.2019, 23:56
marienkaefer62 marienkaefer62 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2010
Ort: niederlande
Beiträge: 163
Standard

Hallo Emma,
freut mich fuer Dich, dass Nebelmond Dir so viel helfen konnte!

Ich habe noch andere Namen in Audenhain, aber die passen wohl erstmal nicht zu Deiner Familie: Geisler, Horn und Rothe.

FN Sperling habe ich in Beerendeorf und viel frueher als Deine, allerdings stecke ich da fest bei Georg Sperling, dessen Tochter Johanne Marie 1715 dort heiratet.
Ich behalte es im Auge, vielleicht ergibt sich eine Verbindung wenn ich weiss woher der Georg stammt.

Viele Gruesse von
Marienkaefer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:23 Uhr.